freundlich
DE | FR
21
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Formel 1

Formel 1: Romain Grosjean bleibt bei Horror-Unfall unverletzt

epa08850821 Flames on the crash site of French Formula One driver Romain Grosjean of the Haas F1 Team during the start of the Formula One Grand of Bahrain on the Bahrain International Circuit in Sakhi ...
Streckenarbeiter löschen das brennende Auto von Grosjean.Bild: keystone

Horror-Unfall in der Formel 1 – Romain Grosjean kommt mit leichten Verletzungen davon

29.11.2020, 15:4229.11.2020, 23:17

Romain Grosjean hatte im Grand Prix von Bahrain alle Schutzengel auf seiner Seite. Der Romand in Diensten des Teams Haas überstand einen fürchterlichen Unfall ohne schwerwiegende Verletzungen.

Das Rennen in Sakhir lief erst wenige Sekunden, da schlug Grosjean heftigst in den Leitplanken ein. Der Aufprall war so gewaltig, dass das Auto in der Mitte in zwei Teile gerissen wurde. Weil sich das auslaufende Benzin entzündete, musste beim Anblick des Feuerwalls mit dem Schlimmsten gerechnet werden.

Doch die Momente des Bangens waren glücklicherweise von relativ kurzer Dauer. Schon bald schlugen die Befürchtungen in Erleichterung um. Grosjean vermochte sich selber aus dem Wrack zu befreien und sich in Sicherheit zu bringen. Den Unfallort, der mit dem mehrheitlich verkohlten, praktisch zur Unkenntlichkeit verformten Auto ein Bild des Grauens bot, verliess Grosjean im Schockzustand und hinkend.

Ärzte geben Entwarnung

Nach der Erstversorgung in der Klinik an der Strecke wurde Grosjean ins nächstgelegene Spital überführt. Die dortigen Ärzte konnten nach genaueren Untersuchungen endgültig Entwarnung geben. Der für Frankreich fahrende Westschweizer kam mit Verbrennungen an den Händen davon.

Grosjean verbringt zur Beobachtung die Nacht im Spital. «Er fühlt sich aber gut», sagte Günther Steiner, der Teamchef von Haas, nach einem Telefonat mit seinem Fahrer. «Es sieht so aus, dass er keine Brüche erlitten hat.»

epa08850801 French Formula One driver Romain Grosjean (C-L) of the Haas F1 Team is escorted from the crash site during the start of the Formula One Grand of Bahrain on the Bahrain International Circui ...
Grosjean (links) muss nach seinem Unfall von Betreuern gestützt werden.Bild: keystone

Im Laufe des Abend meldete sich der Franzose dann auch selbst noch zu Wort. In einem Video aus dem Spitalbett gab er Entwarnung: «Ich will euch sagen, dass ich mehr oder weniger okay bin», so Grosjean, der sich daraufhin noch bei den Helfern am Streckenrand für ihre Hilfe und für die Genesungswünsche bedankte.

Am Ursprung des Unfalls hatte Grosjean mit einem Fahrfehler selber gestanden. Der Genfer touchierte beim Versuch, die Spur zu wechseln, den AlphaTauri mit dem Russen Daniil Kwjat am Steuer. Danach raste er ungebremst und mit entsprechend hoher Geschwindigkeit in die Streckenbegrenzung.

Das Rennen wurde unverzüglich abgebrochen und nach den umfangreichen Reparaturarbeiten an der Unfallstelle, die rund 80 Minuten dauerten, neu gestartet.

Grosjean war auf dem International Bahrain Circuit zu seinem drittletzten Grand Prix gestartet. Wie sein Teamkollege, der Däne Kevin Magnussen, hat er für die kommende Saison bei seinem aktuellen Arbeitgeber keinen neuen Vertrag erhalten. (dab/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Die Mehrfach-Weltmeister der Formel 1

1 / 18
Die Mehrfach-Weltmeister der Formel 1
quelle: keystone / mark thompson
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Kauft kein Plastik» – Formel1 Star säubert Bucht auf Mykonos

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

21 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Magnum
29.11.2020 15:48registriert Februar 2015
Grosjean kommt mit einem Rippenbruch davon, nach ersten Meldungen. Der Haas-Bolide hat sich aber übelst in Einzelteile zerlegt, vom Feuerball einmal ganz abgesehen.

Teil grosses Glück, teils dem technischen Fortschritt zu verdanken, dass die Formel 1 heute keinen Toten zu betrauern hat.
2155
Melden
Zum Kommentar
avatar
Judge Dredd
29.11.2020 15:52registriert April 2016
Unglaublich, dass er da nahezu unverletzt raus kommt!
Man kann den Motorsport ja mögen oder nicht, aber man sollte bedenken, wie viel in die Technik und nicht zuletzt in die Sicherheit der Fahrzeuge investiert wird, was nicht zuletzt auch in angepasster Form in den Serienfahrzeugen hilft Unfälle zu verhindern oder bei Unfällen die Insassen zu schützen.
Gute Besserung Romain
2106
Melden
Zum Kommentar
avatar
Freefalltower
29.11.2020 15:50registriert Dezember 2019
Ach du Heilige Scheisse 1 Million Schutzengel Gute Besserung Romain
1357
Melden
Zum Kommentar
21
Djokovic schlägt Tsitsipas und hat jetzt wie Nadal 22 Grand-Slam-Siege
Novak Djokovic triumphiert am Australian Open. Mit seinem 22. Grand-Slam-Titel zieht er mit Rekordhalter Rafael Nadal gleich. Im Final setzt sich der 35-jährige Serbe 6:3, 7:6 (7:4), 7:6 (7:5) gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas durch.

Mit dem Erfolg löst Djokovic auch den in Melbourne verletzt fehlenden Spanier Carlos Alcaraz als Nummer 1 des ATP-Ranking ab. Im Fall eines Sieges hätte der elf Jahre jüngere Tsitsipas die Spitze der Weltrangliste übernommen. Nun verlor er aber auch seinen zweiten Major-Final nach dem French Open 2021 gegen Djokovic.

Zur Story