Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Apollon Limassol FC's player Marcos Gullon (L) celebrates after scoring a second goal against FC Zurich during their UEFA Europa League Group A football match on September 18, 2014 at the GSP Stadium in the Cypriot capital Nicosia. AFP PHOTO / SAKIS SAVVIDES

Den FCZ-Spielern blieb gegen Apollon Limassol nur das Nachsehen.  Bild: AFP

Europa League, 1. Runde

Der FC Zürich verliert in Zypern wegen eines Eigentores, obwohl er mit einem Mann mehr spielen konnte

Der FCZ verliert bei Apollon Limassol, nachdem er in der zweiten Hälfte einen 0:2-Rückstand aufholen konnte und die letzten 10 Minuten mit einem Mann mehr spielte. Unglücksrabe Philippe Koch besiegelte die Niederlage mit einem Eigentor. Die Zürcher waren über weite Teile besser als die Zyprioten, die jedoch mit ihrer Effizienz bestachen.

18.09.14, 18:40 19.09.14, 09:50

Alle fünf Tore:

DailyMotion/Champ.

Der Ticker zum Nachlesen:

Ticker: 18.09.2014 Apollon – FCZ



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Benjamin Kololli schiesst den FCZ zum Sieg und stürzt danach in einen Graben

Der FC Zürich ist mit einem 1:0-Auswärtserfolg bei AEK Larnaca in die Gruppenphase der Europa League zurückgekehrt. Den Siegtreffer erzielte Benjamin Kololli nach einer Stunde vom Penaltypunkt.

Als durchaus delikate Aufgabe hatte sich der Gang nach Zypern zur internationalen Auswahl Larnacas angekündigt. 20 Tore erzielte das spanisch geprägte Ensemble des zyprischen Cupsiegers in den letzten sieben Europacup-Heimspielen, ohne selbst einen Treffer zu kassieren. Im Exil in Nikosia war von der Heim- und Offensivstärke des Gegners wenig bis nichts zu sehen – auch weil der FCZ die Prüfung mit Bravour meisterte und einen zweiten Fehltritt im GSP-Stadion nach dem 2:3 gegen Apollon …

Artikel lesen