wechselnd bewölkt
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Jubelnde Leicester-Fans sorgen für Mini-Erdbeben – jetzt warten alle auf das «VardyQuake»

Jubelnde Leicester-Fans sorgen für Mini-Erdbeben – jetzt warten alle auf das «VardyQuake»

08.03.2016, 14:49

Wenn die Fans von Leicester City jubeln, erbebt ihre Stadt: Die Anhänger der Überraschungsmannschaft der englischen Premier League lösen rund um das Stadion ein kleines Erdbeben aus.

Nach dem Siegtor des Tabellenersten in der 89. Minute gegen Norwich Ende Februar hüpften die Fans vor Freude – und liessen einen Seismographen ausschlagen, den Geografiestudenten in einer nahe gelegenen Schule aufgestellt hatten. Das Beben nach dem Tor von Leonardo Ulloa hatte demnach die Stärke 0,3.

Dieses Last-Minute-Tor von Ulloa sorgt für das bisherige Rekordbeben.
streamable

«Ein paar Tage nachdem wir die Ausrüstung in der Schule aufgestellt hatten, haben wir die Daten analysiert, und dabei sind uns grosse Ausschläge auf dem Seismogramm während Fussballspielen im nahe gelegenen Stadion aufgefallen», zitierte die Nachrichtenagentur PA einen Studenten.

Jetzt seien sie gespannt, welcher Spieler die stärksten seismischen Wellen auslöst. «Wir wetten auf Vardy.» Jamie Vardy ist Stürmer der Überraschungsmannschaft dieser Saison und führt die Torjägerliste der Premier League derzeit mit 19 Toren an. Die Studenten veröffentlichen ihre Ergebnisse auf dem Twitter-Account «VardyQuake». (zap/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Senegals Helden von 2002 lassen die «Löwen von Teranga» wieder träumen
Vor 20 Jahren schaffte der Senegal beim WM-Debüt sensationell den Einzug in den Viertelfinal. Die Helden von damals nehmen an der aktuellen WM erneut tragende Rollen ein. Heute um 20 Uhr steht der Achtelfinal gegen England an.

Allen voran ist Trainer Aliou Cissé zu nennen, der 2002 Captain der Auswahl war. Seit sieben Jahren steht er bei den Westafrikanern in der Verantwortung – mit Erfolg. Nach der WM-Teilnahme 2018 in Russland feierte er dieses Jahr mit dem Gewinn des Afrika-Cups den bisher grössten Erfolg.

Zur Story