DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die «Thuner Seehüüler» sorgten hinter dem Tor für Stimmung.
Die «Thuner Seehüüler» sorgten hinter dem Tor für Stimmung.Bild:

Unter #SuiLie wurde nicht über Mehmedis vergebene Chancen geflucht, sondern ausgiebig über Guggenmusik bei Länderspielen

3:0 gegen Liechtenstein – da gibt es nicht viel zu diskutieren. Das Spiel war einseitig, die Tore herrlich. Dennoch entbrennt eine laute Debatte: Über die Lärmbelästigung durch eine Guggenmusik.
11.06.2015, 08:0511.06.2015, 09:48

Xherdan Shaqiri und Blerim Dzemaili schiessen Liechtenstein mit Prachtstreffern ab. Goalie Marwin Hitz feiert ein Nati-Debüt ohne Gegentor (und ohne Arbeit). Admir Mehmedi vergibt ein halbes Dutzend Chancen. Doch das ist nicht der grosse Aufreger des Spiels in Thun.

Ein Blick auf den Twitter-Hashtag #SuiLie zeigt, dass sich während der Partie eine sehr grosse Anzahl Fans am Umstand ereifert, dass häufig eine Guggenmusik zu hören ist.

Der Schweizerische Fussballverband lädt seit einigen Jahren jeweils eine lokale «Fanband» ein, die für Stimmung sorgen soll. «Das passt», heisst es beim SFV auf Anfrage von watson.

Die «Thuner Seehüüler» in ihrer natürlichen Umgebung.YouTube/ronalter
Wie hältst du es mit Guggenmusik im Fussballstadion?

Reaktionen auf Twitter

Fullkit Wankers – Diese Sportfans haben das ganze Jahr Fasnacht

1 / 52
Fullkit Wankers – Diese Sportfans haben das ganze Jahr Fasnacht
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

SCB beendet gegen Servette seine Pleitenserie – Rappi siegt gegen Ajoie trotz Fehlstart
Ajoie stellt mit der 16. Niederlage in Folge – einem 3:7 gegen die SC Rapperswil-Jona Lakers – einen Negativ-Rekord im Schweizer Eishockey auf. Dafür findet der SC Bern nach Pleiten in Serie zum Siegen zurück.

Nach acht Niederlagen kehrt der SC Bern im Heimspiel gegen Genève-Servette zum Siegen zurück. Dank zwei Powerplaygoals und einem starken Philipp Wüthrich im Tor gewinnen die arg gebeutelten Berner 3:1.

Zur Story