Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

epa08036001 Bayern's Ivan Perisic (R) in action with Leverkusen's goalkeeper Lukas Hradecky (L) during the German Bundesliga soccer match between FC Bayern Munich and Bayer 04 Leverkusen in Munich, Germany, 30 November 2019.  EPA/LUKAS BARTH-TUTTAS CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Die Bayern stolpern zuhause über Leverkusen. Bild: EPA

Die Bayern verlieren gegen Leverkusen – Befreiungsschlag für Favre gegen Hertha



Hertha – Dortmund 1:2

Trotz einer frühen 2:0-Führung – Jadon Sancho und Thorgan Hazard trafen nach einer Viertelstunde innerhalb von drei Minuten – stand Dortmunds zweiter Sieg in den letzten fünf Meisterschaftsspiele in Frage. Der Tscheche Vladimir Darida verkürzte für die Berliner und deren neuen Trainer Jürgen Klinsmann nach 34 Minuten.

Für die zweite Halbzeit wurde Dortmunds Aufgabe noch erheblich schwieriger, denn Verteidiger Mats Hummels wurde unmittelbar vor der Pause mit Gelb-rot vom Platz gestellt. Den Dortmundern glückte es jedoch, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen.

abspielen

Dortmund 0:1; Sancho. Video: streamable

abspielen

Dortmund 0:2; Hazard. Video: streamable

abspielen

Hertha 1:2, Darida. Video: streamable

abspielen

Die gelb-rote Karte gegen Mats Hummels. Video: streamable

Hertha Berlin - Borussia Dortmund 1:2 (1:2)
74'667 Zuschauer.
Tore: 15. Sancho 0:1. 17. Hazard 0:2. 34. Darida 1:2.
Bemerkungen: Borussia Dortmund mit Bürki und Akanji, ohne Hitz (Ersatz). 45. Gelb-rote Karte gegen Hummels (Borussia Dortmund).

Köln – Augsburg 1:1

abspielen

Augsburg 0:1; Niederlechner. Video: streamable

abspielen

1:1 Köln, Cordoba. Video: streamable

Köln - Augsburg 1:1 (0:1)
49'200 Zuschauer.
Tore: 44. Niederlechner 0:1. 86. Cordoba 1:1.
Bemerkungen: Augsburg bis 84. mit Vargas, ab 28. mit Lichtsteiner. 9. Torhüter Horn (Köln) hält Foulpenalty von Hahn. Gelb-rote Karten: 40. Czichos (Köln), 44. Hahn (Augsburg).

Paderborn – Leipzig 2:3

Erstmals überhaupt in dieser Saison stand Yvon Mvogo in einem Bundesliga-Spiel in Leipzigs Tor. Der ungarische Stammgoalie Peter Gulacsi hatte sich in der zweiten Halbzeit des Champions-League-Spiels vom Mittwoch gegen Benfica Lissabon (2:2) verletzt, sodass Mvogo im Spiel in Paderborn von Beginn an zum Zug kam.

Leipzig führte früh 3:0, liess den Aufsteiger aber in der zweiten Halbzeit auf 2:3 herankommen. Mvogo war bei beiden Gegentoren machtlos.

abspielen

Leipzig 0:1; Schick. Video: streamable

abspielen

Leipzig 0:2; Sabitzer. Video: streamable

abspielen

Leipzig 0:3; Werner. Video: streamable

abspielen

Paderborn 1:3; Mamba. Video: streamable

abspielen

Paderborn 2:3, Gjasula. Video: streamable

Paderborn - Leipzig 2:3 (0:3)
13'352 Zuschauer.
Tore: 3. Schick 0:1 4. Sabitzer 0:2. 26. Werner 0:3. 62. Mamba 1:3. 73. Gjasula 2:3.
Bemerkungen: Leipzig mit Mvogo (Stammgoalie Gulacsi verletzt).

Hoffenheim – Düsseldorf 1:1

abspielen

Hoffenheim 1:0; Kramaric. Video: streamable

abspielen

Düsseldorf 1:1; Hennings. Video: streamable

Hoffenheim - Fortuna Düsseldorf 1:1 (1:0)
25'427 Zuschauer.
Tore: 6. Kramaric 1:0. 87. Hennings 1:1.
Bemerkungen: Hoffenheim ohne Zuber (verletzt).

Bayern – Leverkusen 1:2

Die Bayern müssen im Kampf um die deutsche Meisterschaft einen Rückschlag hinnehmen. Gegen Leverkusen kassiert das Team von Hansi Flick eine Heimniederlage und liegt damit neu drei Punkte hinter dem momentanen Leader Leipzig.

Matchwinner aus Sicht der Gäste ist neben dem starken Torhüter Lukas Hradecky Leon Bailey, der beide Tore erzielt. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich aus Sicht der Bayern sorgt Thomas Müller.

abspielen

Leverkusen 0:1; Bailey. Video: streamable

abspielen

Bayern 1:1; Müller. Video: streamable

abspielen

Leverkusen 1:2; Bailey. Video: streamable

abspielen

Leverkusen-Goalie Hradecky mit einer tollen Doppelparade. Video: streamable

abspielen

Die rote Karte gegen Jonathan Tah Video: streamable

Bayern München - Leverkusen 1:2 (1:2)
75'000 Zuschauer.
Tore: 10. Bailey 0:1. 34. Müller 1:1. 35. Bailey 1:2.
Bemerkungen: 81. Rote Karte gegen Tah (Leverkusen). (abu/sda)

Die Tabelle

Die Schweizer in der Bundesliga 2019/2020

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Play Icon

Mehr zur Bundesliga

Der BVB will Meister werden und Favre sagt: «Für mich ist das kein Problem»

Link zum Artikel

Akanji über die Freundschaft mit Embolo: «Können herumalbern, aber auch tiefgründig reden»

Link zum Artikel

Schalke-Boss Clemens Tönnies sorgt für Rassismus-Eklat – und kriegt Applaus

Link zum Artikel

Die Kader der neuen Saison zeigen, dass uns noch ein riesiges Transfer-Gewitter erwartet

Link zum Artikel

Die 2. Bundesliga zieht die Fans an – aber kaum Schweizer Spieler

Link zum Artikel

Morey bis Diaby: Diese 15 Talente werden jetzt die Bundesliga aufmischen

Link zum Artikel

«Mein Körper hat rebelliert» – Ciriaco Sforza gibt überraschend offenes Interview

Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zur Bundesliga

Der BVB will Meister werden und Favre sagt: «Für mich ist das kein Problem»

10
Link zum Artikel

Akanji über die Freundschaft mit Embolo: «Können herumalbern, aber auch tiefgründig reden»

6
Link zum Artikel

Schalke-Boss Clemens Tönnies sorgt für Rassismus-Eklat – und kriegt Applaus

18
Link zum Artikel

Die Kader der neuen Saison zeigen, dass uns noch ein riesiges Transfer-Gewitter erwartet

34
Link zum Artikel

Die 2. Bundesliga zieht die Fans an – aber kaum Schweizer Spieler

9
Link zum Artikel

Morey bis Diaby: Diese 15 Talente werden jetzt die Bundesliga aufmischen

3
Link zum Artikel

«Mein Körper hat rebelliert» – Ciriaco Sforza gibt überraschend offenes Interview

8
Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

90
Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

69
Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

56
Link zum Artikel

Mehr zur Bundesliga

Der BVB will Meister werden und Favre sagt: «Für mich ist das kein Problem»

10
Link zum Artikel

Akanji über die Freundschaft mit Embolo: «Können herumalbern, aber auch tiefgründig reden»

6
Link zum Artikel

Schalke-Boss Clemens Tönnies sorgt für Rassismus-Eklat – und kriegt Applaus

18
Link zum Artikel

Die Kader der neuen Saison zeigen, dass uns noch ein riesiges Transfer-Gewitter erwartet

34
Link zum Artikel

Die 2. Bundesliga zieht die Fans an – aber kaum Schweizer Spieler

9
Link zum Artikel

Morey bis Diaby: Diese 15 Talente werden jetzt die Bundesliga aufmischen

3
Link zum Artikel

«Mein Körper hat rebelliert» – Ciriaco Sforza gibt überraschend offenes Interview

8
Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

90
Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

69
Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

56
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen

Aufstand der Aussenseiter? Atalanta und Leipzig wollen in der Königsklasse überraschen

Atalanta Bergamo und RB Leipzig gehen als Aussenseiter mit guten Chancen in die Achtelfinal-Duelle vom Mittwoch. Die Italiener messen sich mit Valencia, Leipzig gastiert bei Tottenham.

Atalanta Bergamo ist drauf und dran, die bemerkenswert starke vergangene Saison noch zu toppen. Als Dritte der Serie A schafften die Lombarden den erstmaligen Einzug in die Gruppenphase der Champions League und liessen dabei Inter Mailand, die AS Roma oder Milan hinter sich.

Sie lieferten auf dem Weg zur besten Meisterschafts-Klassierung der Vereinsgeschichte einen Steigerungslauf, nachdem sie mit nur einem Sieg aus den ersten acht Runden gestartet waren.

Ganz ähnlich verlief die Gruppenphase …

Artikel lesen
Link zum Artikel