DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Champions League, 4. Spieltag
Bayern München – AS Roma 2:0
Manchester City – ZSKA Moskau 1:2
Ajax Amsterdam – FC Barcelona 0:2
Paris St-Germain – APOEL Nikosia 1:0
Maribor – Chelsea 1:1
Sporting Lissabon – Schalke 04 4:2
Athletic Bilbao – FC Porto 0:2
Schachtjor Donezk – BATE Borissow 5:0
Schalkes Benedikt Höwedes kassiert mit seinem Team eine bittere Pleite in Lissabon.
Schalkes Benedikt Höwedes kassiert mit seinem Team eine bittere Pleite in Lissabon.Bild: EPA/LUSA
Champions League, 4. Spieltag

Barcelona, Bayern, PSG und Porto vorzeitig in den Achtelfinals – Chelsea und Manchester City enttäuschen – Messi egalisiert Raul, Adriano mit Hattrick

Nach Real Madrid und Borussia Dortmund schaffen mit Bayern München, Paris St.Germain, Barcelona und Porto vier weitere Teams vorzeitig den Einzug in die Champions-League-Achtelfinals. Manchester City wartet auch nach vier Spielen weiter auf den ersten Sieg.
05.11.2014, 23:0006.11.2014, 06:17

Bayern München – AS Roma 2:0

Mit dem 2:0 über die AS Roma, dem vierten Sieg im vierten Spiel in der Gruppe E, stellte Bayern München einen neuen Vereinsrekord auf. So früh qualifizierte sich der deutsche Rekordmeister noch nie für die Achtelfinals.

Bayerns Lauf hat trotz dem kurzfristigen Ausfall von Arjen Robben, der mit einem Magen-Darm-Infekt ausfiel, keine Korrektur erfahren. Zwei Wochen nach dem 7:1 in Rom, dem Abend für die Ewigkeit in der ewigen Stadt, verhielt sich der italienische Meisterschaftszweite geschickter. Nur der vor Spiellust sprühende Franck Ribéry in der 38. Minute nach Zuspiel von David Alaba fand in der ersten Halbzeit die Lücke in der dicht gestaffelten römischen Abwehr.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: youTube/HQ-GOALS Skills

Nach der Pause erhöhte Mario Götze, der «goldene» WM-Torschütze, nach Zuspiel von Robert Lewandowski auf 2:0. Danach drosselte der Gruppensieger die Kadenz. Für die letzten 20 Minuten lief auch noch Xherdan Shaqiri auf, der enorm eifrig aufspielte und kurz vor Schluss mit einem Flachschuss knapp verzog.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: youTube/hq-goals skills

Die krasse Überlegenheit der Bayern, die zeitweise einem Powerplay im Eishockey glich, wurde gerechterweise belohnt, obwohl sich die Roma taktisch geschickter verhielt als im Hinspiel. Trainer Rudi Garcia sprach nach der Schmach in Rom von einem «Unfall» und verzichtete deshalb aus Angst vor einer Wiederholung fast gänzlich auf seine Offensivakteure. Francesco Totti blieb auf der Ersatzbank und Gervinho, mit drei Toren der erfolgreichste Stürmer der Roma in der Königsklasse, wurde erst kurz vor Schluss eingewechselt.

>>> Hier geht es zum Liveticker der Partie

Manchester City – ZSKA Moskau 1:2

Traumstart für die Gäste: Nach einer Freistossflanke setzt sich der ehemalige YB-Stürmer Seydou Doumbia gegen Martin Demichelis durch und markiert das 0:1 (2.).

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/HQ-GOALSSKILLS

Doch nur sechs Minuten später können die «Citizens» ausgleichen: Yaya Touré schlenzt einen Freistoss unhaltbar in die Maschen.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif YouTube/HQ-GOALS SKILLS:

Doch Seydou Doumbia doppelt in der 36. Minute nach: Mit seinem Flachschuss lässt der Ivorer  Joe Hart keine Abwehrchance. 

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: youTube/HQ skills goals

Es blieb bei der überraschenden Heimpleite, auch weil Agüero in der Schlussphase trotz zweifacher Unterzahl – Fernandinho (70.) und Yaya Toure (82.) wurden vom Platz gestellt – vergeblich auf den Elfmeterpfiff wartet: Der englische Meister liegt nach vier Spielen mit nur zwei Punkten am Tabellenende, hat aber weiterhin die Chance, sich doch noch für die Achtelfinals zu qualifizieren.

Animiertes GIFGIF abspielen
Touré fliegt nach dieser Aktion vom Platz.GIF: gfycat

Ajax Amsterdam – FC Barcelona 0:2

Nach 36. Minuten macht Ajax-Goalie Jasper Cillessen einen Ausflug, Marc Batra stibitzt ihm den Ball, seine Hereingabe verwertet Lionel Messi. Der 1,69 Meter kleine Argentinier setzt sich im Luftduell durch und markiert sein 70. Tor in der Königsklasse. Es ist erst der 4. Kopfballtreffer von Messi in der Champions League.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: Youtube/Sea Comps

Nachdem Joel Veltman für ein Foul mit Gelb-Rot vom Platz muss (71.), nützt nur fünf Minuten später Lionel Messi – nach einem feinen Zuspiel vom eingewechselten Pedro – die Überzahl mit seinem zweiten Treffer des Abends aus. Er überholt damit Rivale Cristiano Ronaldo (106 Spiele/70 Tore) und zog mit Raul, dem spanischen Rekord-Torschützen in der Champions League, gleich.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/ALXrecords

Paris St-Germain – APOEL Nikosia 1:0

Bereits nach 58 Sekunden kann Edison Cavani das Heimteam in Führung bringen. Mit dem Rücken zum Tor schiesst der Uruguayer seinen bereits dritten Treffer in der laufenden CL-Kampagne. Bedanken kann sich der Stürmer auch bei Keeper Urko Pardo, der beim Gegentor nicht gut aussieht.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: youTube/HQ-goals skills

Die Franzosen verteidigen die Führung bis zum Schluss und bleiben damit auch im 16. Pflichtspiel in dieser Saison ungeschlagen.

Maribor – Chelsea 1:1

In der 22. Minute verpasst André Schürrle den Führungstreffer. Dem deutschen Nationalspieler gelingt das Künststück, dass leere Tor zu verfehlen. Besser macht es Agim Ibraimi. Der Spielmacher lässt mit seinem schönen Schlenzer Petr Cech keine Chance.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: youTube/HQ-GOALS SKILLS

In der 73. Minute steht nach einer Ecke Nemanja Matic goldrichtig und erzielt den Ausgleich.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/HQ GOALS SKILlS

Nach einem Foul an Hazard tritt der Belgier selbst zum Penalty an, er scheitert aber mit seinem schwach getretenem Versuch an Handanovic (86.). 

Sporting Lissabon – Schalke 04 4:2

In der 17. Minute bringt Dennis Aogo einen Freistoss in den Strafraum, wo Sportings Islam Slimani den Ball ins eigene Tor ablenkt.

Neun Minuten später der verdiente Ausgleich: Ebenfalls nach einem Freistoss kann Mahamadou-Naby Sarr den Ball entscheidend ablenken.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: youTube/hq skills goals

Die Schalker haben danach Pech, als ein Handspiel von Jefferson im Strafraum nicht geahndet wird. 

Sieben Minuten nach dem Pausentee ist es derselbe Jefferson, der mit einem Weitschuss die Portugiesen in Führung bringen kann.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/HQ-GPOALS Skills

In der 72. Minute muss Nani nur noch den Fuss hinhalten, um zum 3:1 einschieben zu können.

Dennis Aogo tankt sich mit einer Energieleistung zwei Minuten vor Schluss durch und kann den Anschlusstreffer markieren.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: youtube/HQ GOALS SKILLS

Doch Eigentorschütze Islam Slimani trifft nach einem Konter zum 4:2-Endstand.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/HQ GOALS SKILLS

Athletic Bilbao – FC Porto 0:2

Kurz vor dem Halbzeitpfiff kann Jackson Martinez zu einem Elfmeter antreten, nachdem der Schiedsrichter einen Sturz von Danilo (fälschlicherweise) als Foul taxiert. Der Kolumbianer haut den Ball aber an die Latte. Besser macht es der Stürmer zehn Minuten nach Wiederanpfiff. Nach einem herrlichen Solo von Yacine Brahimi muss Martinez nur noch den Fuss hinhalten. Es ist bereits der 13. Treffer im 16. Pflichtspiel für Martinez.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/hq-goals skills

Eine Viertelstunde vor Schluss belohnt sich der Algerier für seinen tollen Auftritt. Nach einem Rückpass von Aymeric Laporte kann Goalie Gorka Iraizoz Moreno den Ball nicht kontrollieren, Brahimi muss nur noch einschieben.

Schachtjor Donezk – BATE Borissow 5:0

Nach zwanzig Minuten zieht Darjio Srna aus zwanzig Meter ab, sein abgefälschter Schuss findet den Weg ins Tor. Es ist im 116. internationalen Auftritt für Schachtjor der 6. Treffer des Kroaten, der seit 2003 für die Ukrainer im Einsatz ist.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: youTube/Koora-live

Nachdem sich der bereits verwarnte Anri Khagush auf dem Weg in die Kabine zu sehr beim Schiedsrichter beschwert, dürfen die Gäste iin der 2. Halbzeit nur noch mit zehn Mann antreten. Nur drei Minuten braucht Schachtjor, um die Überzahl in ein Tor umzumünzen. Srna spielt einen Steilpass auf Alex Teixeira, der den Ball noch über BATE-Keeper Sergey Chernik chippen kann (48.).

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: YouTube/FootballeveryOne

Zehn Minuten später darf Luiz Adriano einen Penalty treten, der Brasilianer verwertet ohne Probleme. Sieben Minuten der zweite Treffer von Adriano, der im Sommer ablösefrei wechseln kann.

In der Schlussminute macht Adriano noch den Hattrick perfekt. Damit hat er in vier Partien neun (!) Tore erzielt und führt die Torjägerliste unangefochten an.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Als Eberl wegen Erschöpfung zurücktrat, fragte ich mich: Könnte mir das auch passieren?»
Nach vier Meistertiteln in Serie wurde YB vom FC Zürich entthront – wie hat YB-Chefstrage Christoph Spycher diese schwierige Zeit erlebt? Und warum braucht er eine Veränderung in seinem Job-Profil? Ein Gespräch über die Gesundheit im hektischen Fussball-Business und die kommende Super-League-Saison.

Die Meldung kommt kurz nach Saisonende: Christoph Spycher ist nicht mehr YB-Sportchef. Rücktritt? Entlassung? Im Gegenteil! Spycher, Ende März 44 Jahre alt geworden, ist neu Gesamtverantwortlicher Sport bei YB und erhält Verstärkung: Steve von Bergen ist als neuer Sportchef künftig für die 1. Mannschaft verantwortlich.

Zur Story