DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die 2:8-Klatsche von Barça gegen die Bayern verschafft ein falsches Bild.
Die 2:8-Klatsche von Barça gegen die Bayern verschafft ein falsches Bild.Bild: Peter Schatz / Pool

Du denkst, in der Champions League fallen besonders viele Tore? Du liegst falsch

18.08.2020, 11:1318.08.2020, 13:44

Bayern München feiert im Viertelfinal der Champions League einen rauschenden 8:2-Sieg gegen den FC Barcelona. Schachtar Donezk fertigt im Viertelfinal der Europa League den FC Basel mit 4:1 ab, nur um eine Runde später gegen Inter Mailand selbst eine 0:5-Klatsche zu kassieren. Sehen wir momentan also einen aussergewöhnlichen Torreigen in den europäischen Wettbewerben?

Nein, der Eindruck täuscht und ist durch einzelne Spiele gefärbt. Tatsächlich fallen dieses Jahr in der K.-o.-Phase der Champions League ungefähr gleich viele Tore pro Spiel wie in den Jahren zuvor. In der Europa League sind es bislang sogar eher weniger Treffer – Ausnahme ist der Halbfinal mit besagtem 5:0-Sieg Inters über Schachtar Donezk.

Tore pro Spiel in der K.-o.-Phase der Champions League:

Tore pro Spiel in der K.-o.-Phase der Europa League:

In den letzten Jahren war es üblich, dass es in der K.-o.-Phase der Champions League zwischen 2,5 und vier Toren pro Spiel gibt. Da ist dann ein 8:2-Sieg der Bayern über Barcelona natürlich ein krasser statistischer Ausreisser. Die Achtelfinals entsprachen dieses Jahr mit 3,19 Toren pro Spiel allerdings ziemlich genau dem Normalwert der letzten Jahre.

Ob diese Ausreisser nur Zufall sind oder ob sie damit zu tun haben, dass seit dem Viertelfinal alle Paarungen in einem Spiel entschieden werden und deshalb die Nerven etwas blank liegen, lässt sich kaum beantworten. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die wichtigsten Transfers des Corona-Sommers 2020

1 / 64
Die wichtigsten Transfers des Corona-Sommers 2020
quelle: keystone / jean-christophe bott
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tkachuk über den beissenden Lemieux: «Er ist ein schlechter Mensch und hat nichts im Kopf»

Brady Tkachuk, Captain der Ottawa Senators, ist kein Kind von Traurigkeit. Der Sohn vom ehemaligen NHL-Raubein Keith Tkachuk hat in seinen bislang 214 NHL-Spielen 298 Strafminuten gesammelt. Doch in diesem Fall war er für einmal das Opfer einer kuriosen Attacke.

Zur Story