DE | FR
Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 21. Runde

ManU erleidet bittere Heimpleite – Alexis Sanchez überragt bei Arsenals Triumph über Stoke City



Die «Gunners» legen los wie die Feuerwehr. In der 6. Minute flankt Alexis Sanchez auf Laurent Koscielny, der per Kopf die Führung erzielen kann. 

Nach 33. Minuten stürmt Alexis Sanchez in den Strafraum von Stoke City, mit seinem Flachschuss durch die Beine seines Gegenspieler erwischt er Keeper Asmir Begovic auf dem falschen Fuss. 

Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff findet der Chilene eine Lücke in der Freistossmauer, Begovic verhilft dem Stürmer mit seiner missglückten Parade zu seinem insgesamt bereits 17. Treffer in der Meisterschaft. 

Rückschlag für Manchester United

Manchester United bestimmt im Heimspiel gegen Southampton zwar mehrheitlich den Rhythmus, kann aber zu wenig Torgefahr erzeugen. So kommt es, wie es meistens kommt. 

In der 69. Minute wird Graziano Pelle freigestellt, der Italiener scheitert am Pfosten, aber im Nachschuss kann Joker Dusan Tadic den Ball doch noch einschiessen. Southampton (39) überholt damit den Gegner und liegt neu auf Rang 3, zwei Punkte vor Manchester United (37). An fünfter Stelle ist neu Arsenal. (syl)

Luis van Gaak hat nach 21 Spielen somit genau gleich viele Punkte geholt wie der danach geschasste David Moyes. (syl)

Premier League, 21. Runde

Arsenal – Stoke City 3:0

Manchester United – Southampton 0:1

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dieses Fussballstadion in England wird komplett aus Holz gebaut

Wohl kein anderer Profiklub auf der Welt setzt sich so für Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein wie die Forest Green Rovers. Nun ist der englische Viertligist seinem Traum vom eigenen Holzstadion ein grosses Stück näher gekommen.

Sportlich läuft es gerade ausgezeichnet. In der League Two belegen die Forest Green Rovers Rang 2, Ende Saison steigen die ersten drei Teams auf. Allerdings ist noch beinahe die Hälfte der Spiele ausstehend und die Teams liegen eng beisammen: Die Rovers haben nur vier Punkte Vorsprung auf das neuntplatzierte Salford City. Es kann also noch viel geschehen.

Der Aufstieg ist das Ziel des Klubs, der sich mittelfristig in der Championship sieht, Englands zweithöchster Liga. Mindestens so wichtig, …

Artikel lesen
Link zum Artikel