Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 27. Runde

Leipzig's Timo Werner in action with 1.FSV Mainz 05's Moussa Niakhate during a German Bundesliga soccer match between FSV Mainz 05 and RB Leipzig in Mainz, Germany, Sunday, May 24, 2020.  (Kai Pfaffenbach/pool via AP)

Timo Werner zündet den Turbo und überfordert die Mainzer Abwehr. Bild: AP

Grosse Werner-Show bei Leipzig-Kantersieg gegen Mainz! – Schalke tief in der Krise



Mainz – Leipzig 0:5

Leipzig scheint das enttäuschende Unentschieden gegen Freiburg von letzter Woche gut weggesteckt zu haben. Auswärts in Mainz legten die Sachsen einen dominanten Auftritt hin.

Es dauerte nur zehn Minuten, bis Mainz-Keeper Florian Müller ein erstes Mal hinter sich greifen musste. Timo Werner beendete seine Durststrecke und nimmt Lewandowski und die Torjägerkrone wieder ins Visier. Wenig später legten Poulssen und Sabitzer weitere Treffer nach.

Wer nach der Pause auf ein Aufleben der Mainzer gehofft hatte, wurde bitter enttäuscht. Und zwar in der Person von Werner. Der Stürmer sorgte direkt nach dem Wiederbeginn für noch klarere Verhältnisse und komplettierte eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff den Hattrick.

abspielen

Frühe Führung: Werner beendet seine Torflaute gegen Mainz. Video: streamja

abspielen

Schon wieder klingelt es hinter Mainz-Goalie Müller. Poulssen trifft. Video: streamja

abspielen

Wer hat noch nicht, wer will noch mal? Sabitzer macht das 0:3. Video: streamja

abspielen

Kurz nach der Pause legt Werner seinen zweiten Treffer nach. Video: streamja

abspielen

Nochmals Werner! 0:5! Video: streamja

Mainz - Leipzig 0:5 (0:3)
Tore:
11. Werner 0:1. 23. Poulsen 0:2. 36. Sabitzer 0:3. 48. Werner 0:4. 75. Werner 0:5.
Bemerkungen: Mainz mit Fernandes (bis 74.). Leipzig ohne Mvogo (Ersatz). (abu/sda)

Schalke – Augsburg 0:3

Es schien, als sässe Schalke die 0:4-Derbyklatsche gegen Dortmund vor einer Woche noch tief in den Knochen. Die Gelsenkirchener verpassten den Start gegen das zuletzt sechs Spiele ohne Sieg gebliebene Kellerkind Augsburg komplett. Nach nur sechs Minuten brachte Eduard Löwen die Gäste mit einem herrlichen Freistoss in Führung.

Aber auch danach passte im Spiel von Schalke wenig zusammen. Die Pässe kamen nicht an und die wenigen Abschlüsse waren kaum gefährlich. So kam, was kommen musste: Kurz vor Schluss zogen Sarenren-Bazee und Niederlechner davon und sorgten für die Entscheidung zu Gunsten der Augsburger. In der Nachspielzeit fiel gar noch das dritte Tor für die Gäste.

Ruben Vargas stand für Augsburg in der Startformation. Der Luzerner kassierte schon früh eine gelbe Karte und wurde in der zweiten Halbzeit nach einem Zusammenprall angeschlagen ausgewechselt.

abspielen

Die frühe Führung für Augsburg: Löwen trifft herrlich per Freistoss. Video: streamja

abspielen

Augsburg profitiert von einem Patzer: Sarenen-Bazee macht das 0:2. Video: streamja

abspielen

Cordova macht in der Nachspielzeit das dritte Tor für Augsburg. Video: streamja

Schalke - Augsburg 0:3 (0:1)
Tore: 6. Löwen 0:1. 76. Sarenren Bazee 0:2. 91. Cordova 0:3.
Bemerkungen: Augsburg mit Vargas (bis 59.), ohne Lichtsteiner.

Köln – Düsseldorf 2:2

Köln verhinderte im dritten Sonntagsspiel eine Heimniederlage dank zwei späten Treffern. Anthony Modeste in der 88. und Jhon Cordoba in der 91. Minute erzielten mit dem Kopf die Tore zum 2:2-Schlussstand gegen Fortuna Düsseldorf.

Die auf dem Barrage-Platz liegenden Düsseldorfer hatten nur vermeintlich nach einer Stunde das Schwierigste geschafft, als zunächst Goalie Florian Kastenmeier einen Penalty parierte und etwas später Erik Thommy das 2:0 erzielte.

abspielen

Karaman bringt Düsseldorf in Führung. Video: streamja

abspielen

Kastenmeier (Düsseldorf) hält den Penalty. Video: streamja

abspielen

Thomy macht den zweiten Treffer für Düsseldorf. Video: streamja

abspielen

Das 1:2 für Köln durch Modeste. Video: streamja

abspielen

Unfassbar! Köln holt sich dank Cordoba in der Nachspielzeit doch noch einen Punkt. Video: streamja

Köln - Düsseldorf 2:2 (0:1)
Tore:
41. Karaman 0:1. 61. Thommy 0:2. 88. Modeste 1:2. 91. Cordoba 2:2.
Bemerkungen: 58. Düsseldorfs Goalie Kastenmeier hält Penalty von Uth.

(abu/sda)

Die Tabelle:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

Penalty-Duell gegen Pascal Zuberbühler

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eine Stadt explodiert – so feiern die Ultras von Hajduk Split ihr 70-Jahr-Jubiläum

Die Torcida Split gilt als die älteste Ultra-Gruppierung Europas. Gestern feierte sie ihren 70. Geburtstag. Das musste natürlich gefeiert werden! Zum freudigen Anlass hatte die Torcida die Einwohner von Split aufgerufen, um Mitternacht die eigenen Kinder zu wecken und auf die Strassen und Balkone zu gehen. Was folgte, war ein riesiges Pyro-Spektakel.

Nicht nur die Innenstadt, ganz Split erstrahlte in Rot. Überall leuchteten Fackeln und explodierte Feuerwerk, rund drei Minuten dauerte das …

Artikel lesen
Link zum Artikel