Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Social-Media-Aufstand der Fans

Transfertheater um den Unterhosenmann

• In der Schweiz hat Mirko Vucinic 2010 für Aufregung gesorgt. Beim 0:1 in Montenegro mussten sich die Eidgenossen demütigen lassen - Torschütze Vucinic zog sich die Hose über den Kopf und feierte im Schlüpfer.

• Jetzt schlägt das Karma zu. Der 30-jährige Juve-Stürmer wollte im Tausch mit Inter-Star Fredy Guarin nach Mailand wechsen, doch der Transfer wurde von den Fans verhindert.

• Auf Facebook und Twitter brachten die Anhänger ihren Unmut über den geplanten Tausch zum Ausdruck und verabredeten sich zur Demo vor der Inter-Klubzentrale.

• Jetzt ist der Deal geplatzt. Vucinic bleibt bei Juve, weil ihn die Inter-Fans nicht wollen.

Weiterlesen auf sportbild.de



Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hört endlich damit auf, Fussballer mit Kopfverletzungen weiterspielen zu lassen

Wenn Fussballer mit Kopfverletzungen am Boden liegen, müssen Mannschaftsärzte innert kürzester Zeit entscheiden, ob die Spieler weitermachen können. Das ist gefährlich – und weil die Klubs fahrlässig handeln, müssen die Verbände dringend eingreifen.

Fussballer haben das Image, Weicheier zu sein. Zugegeben, das ist oft gar nicht so falsch. Manch ein Zuschauer hinterfragt, weshalb er sich diesen Sport trotz den unzähligen Bodenrollen nach Zweikämpfen und dem Laientheater beim Versuch, einen Elfmeter zu schinden, überhaupt noch antut.

Die meisten Fussballer können viel einstecken. Sehr viel. Und selbst wenn sie sich mal am Boden winden, beissen sie bei Verletzungen durch. Auch dann, wenn sie es nicht sollten, nämlich wenn der Kopf betroffen …

Artikel lesen
Link zum Artikel