DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Marinko Jurendic, der neue Cheftrainer des FC Aarau, fotografiert am Mittwoch, 7. Juni 2017, im Stadion Bruegglifeld in Aarau. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Nicht mehr lange und die orangen Sitze auf der Haupttribüne sind Geschichte. Bild: KEYSTONE

Stüehl ewäg! Die Sorgen des FC Aarau mit seinem Brügglifeld

Die angefangene Demontage der orangen Kultsitze im Brügglifeld musste bis auf unbestimmte Zeit unterbrochen werden.

Sebastian Wendel / CH media



Eigentlich sollten in dieser Woche im Aarauer Stadion Brügglifeld die kultigen orangen Schalensitze auf der Haupttribüne abmontiert und in der nächsten Woche durch 1200 in den Vereinsfarben Rot, Weiss und Schwarz gehaltene Klappsitze ersetzt werden. Die Swiss Football League verlangt von den Profiklubs aus Sicherheitsgründen Klappsitze und hat dem FC Aarau die Spiellizenz für die kommende Saison nur unter der Bedingung erteilt, dass er einen «Stuhl-Wechsel» vornimmt.

Doch dieser muss nun auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Der italienische Lieferant konnte für den ursprünglichen Montagetermin nur 80 Prozent der neuen Sitze garantieren. Das Risiko, bei den ersten Heimspielen gegen Kriens (27. Juli) und GC (2. August) keine komplette Tribünen-Bestuhlung zu haben, war FCA-Geschäftsführer Robert Kamer zu gross: «Die Helfer, die sich für die Demontage der alten Sitze angemeldet haben, sind informiert. Sobald der neue Termin feststeht, werden wir sie erneut anfragen.»

Bild

Die Demontage der orangen Sitze musste unterbrochen werden. bild: zvg

Ein Stück Heimat sichern

Laut Kamer gibt es zwei Optionen: Entweder gibt der Lieferant bis Ende Woche grünes Licht und der Austausch der Tribünensitze kann nächste Woche über die Bühne gehen. Ansonsten wird die mehrere hunderttausend Franken teure Übung auf die Länderspielpause Anfang September verschoben.

abspielen

Polo Hofer und Schmetterband mit «Stüehl ewäg!» Video: YouTube/SRF Musik

Übrigens: Die orangen Sitze sind begehrt. Zahlreiche Personen haben sich ihren Sitz gesichert, auf dem sie seit Jahrzehnten im Brügglifeld die FCA-Spiele verfolgen. Der FC Villmergen hat 25 Exemplare für seine Spielergarderobe geordert. Die restlichen Stühle kommen in einen Container – bis dieser abgeholt wird, gilt: «Es het, solang's het».

Das bisher letzte Kapitel der Brügglifeld-Geschichte: Der dramatisch verpasste Aufstieg im Sommer 2019

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das sagen Fans des FC Aarau über den verpassten Aufstieg

1 / 8
Das sagen Fans des FC Aarau über den verpassten Aufstieg
quelle: az / az
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dieser Aargauer baut Kugelbahnen für Grosse

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Es waren sieben wunderbare Jahre» – Vladimir Petkovic wechselt zu Bordeaux

Jetzt ist es offiziell: Vladimir Petkovic wird Trainer von Girondins Bordeaux. Was die Zeitung «L'Equipe» am frühen Dienstagabend vermeldet hatte, bestätigen nun der SFV und der Klub aus der Ligue 1.

Weil Vladimir Petkovic mit dem SFV noch einen Vertrag bis zum Ende der WM-Ausscheidung 2022 hatte, der sich im Falle einer Qualifikation bis zur WM in Katar Ende Dezember 2022 verlängert hätte, wird der SFV von Girondins Bordeaux eine Entschädigung erhalten. Wie hoch diese ausfällt, darüber vereinbarten die Parteien wie in einem solchen Fall üblich Stillschweigen. Dies geht aus der Mitteilung des SFV hervor. In Bordeaux unterschreibt Petkovic für drei Jahre.

Das grosse Problem ist für den SFV …

Artikel lesen
Link zum Artikel