Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07206920 (L-R)  Real Madrid's Luka Modric Olympique Lyonnais' Ada Hegerberg and Paris St Germain's Kylian Mbappe holds their 'Ballon d'Or' (Golden ball) trophies during the ceremony rewarding the best European footballer of the year in Paris, France, 03 December 2018.  EPA/YOAN VALAT

Von links nach rechts: Luka Modric, Ada Hegerberg und Kylian Mbappe. Bild: EPA/EPA

Sexismus-Skandal am «Ballon d'Or»: Nach dieser Frage entlud sich ein Shitstorm 



Luka Modric gewann in Paris erwartungsgemäss den «Ballon d'Or». Erstmals wurde neben dem Weltfussballer des Jahres auch eine Trophäe an die beste Spielerin verliehen. Diese ging an die Norwegerin Ada Hegerberg, die bei Olympique Lyon unter Vertrag steht.

Hegerberg freute sich sichtlich über den «Ballon d'Or» und bedankte sich beim Publikum und allen, die sie unterstützt haben. Das Ende ihrer emotionalen Rede widmete sie allen jungen Frauen auf der Welt: «Bitte glaubt an euch».

epa07206754 Paris St Germain's Kylian Mbappe (L) dances with French DJ Martin Solveig (R) during the  'Ballon d'Or' (Golden ball) award ceremony for the best European footballers of the year, in Paris, France, 03 December 2018.  EPA/YOAN VALAT

Martin Solveig (rechts) mit Kylian Mbappe – der französische Weltmeister erhielt eine Auszeichnung als bester U21-Spieler. Bild: EPA/EPA

Anschliessend wurde sie von DJ Martin Solveig, dem Co-Moderator der Preisverleihung, auf der Bühne interviewt. Dabei wurde die Freude der Norwegerin von einem äusserst peinlichen Moment getrübt, wie Spiegel Online berichtet.

Solveig fragte sie, ob sie «twerken» könne. Dabei handelt es sich um einen Tanzstil, bei dem das Gesäss durch kreisende und ruckartige Bewegungen zum Schwingen gebracht wird. 

Sexismus-Vorwürfe auf Twitter

Hegerberg war sichtlich perplex und antwortete mit einem knappen «Nein». Beim Publikum löste die Frage ebenfalls keine Begeisterung aus – genauso wenig wie auf Twitter. Hier entlud sich nach der Show ein regelrechter Shitstorm gegen Solveig. 

Ja, so scheint es jedenfalls. 

Alle FIFA-Weltfussballer seit 1991:

Solveig entschuldigt sich

Solveig veröffentliche später eine Videobotschaft und zeigte Reue. Für ihn war es lediglich ein Witz und er wollte mit seiner Aussage niemanden verletzen. 

Hegerberg äusserte sich nach der Show zum Vorfall. Sie empfand das ganze nicht als sexistisch – viele Zuschauer sehen das aber anders. (vom)

«The Best»: Das war die Gala zur Weltfussballer-Wahl 2018

Die schönsten Tore, Fouls und Tricks im Fussball:

Hobby-Fussballer aufgepasst! Wayne Rooney zeigt dir, wie allerletzter Einsatz geht

Link zum Artikel

Bend it like Sturridge – das sind die 13 besten Aussenrist-Tore aller Zeiten

Link zum Artikel

Gesucht! Das schönste Tor der WM-Vorrunde – Coutinho, Kroos oder doch Ronaldo?

Link zum Artikel

Diese 17 Hammer-Treffer streiten um das Tor des Jahres 2017 

Link zum Artikel

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

Link zum Artikel

Iniesta erzielt sein erstes Tor in Japan – es ist wunderschön und von Podolski vorgelegt

Link zum Artikel

Barças Penalty-Pass: Der endete auch schon sehr peinlich – und Cruyff war nicht der Erfinder

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Die schönsten Tore, Fouls und Tricks im Fussball

Hobby-Fussballer aufgepasst! Wayne Rooney zeigt dir, wie allerletzter Einsatz geht

6
Link zum Artikel

Bend it like Sturridge – das sind die 13 besten Aussenrist-Tore aller Zeiten

13
Link zum Artikel

Gesucht! Das schönste Tor der WM-Vorrunde – Coutinho, Kroos oder doch Ronaldo?

17
Link zum Artikel

Diese 17 Hammer-Treffer streiten um das Tor des Jahres 2017 

13
Link zum Artikel

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

4
Link zum Artikel

Iniesta erzielt sein erstes Tor in Japan – es ist wunderschön und von Podolski vorgelegt

2
Link zum Artikel

Barças Penalty-Pass: Der endete auch schon sehr peinlich – und Cruyff war nicht der Erfinder

1
Link zum Artikel

Die schönsten Tore, Fouls und Tricks im Fussball

Hobby-Fussballer aufgepasst! Wayne Rooney zeigt dir, wie allerletzter Einsatz geht

6
Link zum Artikel

Bend it like Sturridge – das sind die 13 besten Aussenrist-Tore aller Zeiten

13
Link zum Artikel

Gesucht! Das schönste Tor der WM-Vorrunde – Coutinho, Kroos oder doch Ronaldo?

17
Link zum Artikel

Diese 17 Hammer-Treffer streiten um das Tor des Jahres 2017 

13
Link zum Artikel

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

4
Link zum Artikel

Iniesta erzielt sein erstes Tor in Japan – es ist wunderschön und von Podolski vorgelegt

2
Link zum Artikel

Barças Penalty-Pass: Der endete auch schon sehr peinlich – und Cruyff war nicht der Erfinder

1
Link zum Artikel

FC Srbija gegen Männedorf: 3 roten Karten und Spielabbruch

abspielen

Video: watson/Angelina Graf

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

215
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

64
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

80
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

215
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

64
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

80
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

113
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
113Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ineedadoctor 05.12.2018 18:15
    Highlight Highlight Ich stelle mir gerade vor, wie der gleiche Moderator zu einem männlichen Spieler gesagt hätte: “Wie wärs mit nem Striptease?“ Aber hey, war doch nur'n “Scherz“, hehe...
  • greenfields 05.12.2018 01:27
    Highlight Highlight Gut, nicht gerade eine intelligente Frage. Aber jede Wette, hätte eine Moderatorin dem Modric dieselbe Frage gestellt, alle hätten gelacht und es humoristisch genommen. Ich frage mich nur, wie lange es dauert, bis der hinterste und letzte Moderator endlich lernt, gerade bei solchen Anlässen den Siegerinnen keine Fragen mehr zu stellen, Preis übergeben und tschüss. Denn die sattsam bekannten feministischen Kreise warten doch immer nur darauf, dass so ein Moderator zu einer Siegerin nur ein einziges falsches Wort sagt, damit sie ihn sofort des Sexismus bezeichnen und in die Pfanne hauen können.
    • Unicron 05.12.2018 09:15
      Highlight Highlight Man könnte auch einfach auf sexuelle Anspielungen verzichten und mit einer Frau gleich sprechen wie mit einem Mann?
    • greenfields 05.12.2018 10:59
      Highlight Highlight Unicron: oder man könnte auch ganz einfach aufhören, aus jeder simplen, wenn auch manchmal nicht so klug gestellten Frage, gleich einen auf sexuelle Anspielung zu machen. Aber wie bereits geschrieben, gewisse Kreise warten ja nur darauf.
    • Unicron 05.12.2018 12:30
      Highlight Highlight Was ist denn daran "keine sexuelle Anspielung"? Das ist doch auf dem selben Niveau wie wenn du eine Langläuferin nach dem Sieg fragen würdest ob die Brüste nicht gestört haben beim Rennen!
      Man fragt einen Mann ja auch nicht ob ihm nach einem Motorradrennen die Eier weh tun.
      Aber das ist eben das Problem, der Teil der Bevölkerung der solche Dinge sagt, versteht nicht was das Problem dabei ist und will sich nicht einschränken oder "den Mund verbieten" lassen.
      Aber das wird mit der Zeit kommen, man nennt das Servierpersonal ja auch nicht mehr "Schätzli".
  • uicked 04.12.2018 16:28
    Highlight Highlight Die Diskussion wird immer skuriler
    In Düsseldorf darf die amtierende Hallenweltmeisterin im Stabhochsprung nicht mehr auf einem Werbeplakat gezeigt werden, das sie in der Kleidung zeigt, in dem sie zu ihren Wettkämpfen antritt: Dabei sei zu viel nackte Haut zu sehen, und das sei "sexistisch". Deshalb werden die Plakate jetzt ausgetauscht.
    Statt Stabhochspringerin Sandi Morris wird dann Kugelstosser Tomáš Stanek auf den 16 Grossflächenplakatwänden zu sehen sein.
    Das Bild einer erfolgreichen Frau wird auf Plakaten gegen das eines Mannes ausgetauscht. Sieht so ein feministischer Triumph aus?
  • Jekyll & Hyde 04.12.2018 14:05
    Highlight Highlight Wie so oft wird hier mal wieder nicht das Grosse ganze gezeigt:

    Eine Ehrung zuvor haben sich beim Interview Mbappe und Solveig übers Twerken unterhalten, und so fand er es halt lustig Frau Hegerberg danach ebenfalls dazu zu befragen.

    Von daher glaube ich dem DJ das er einen Witz machen wollte (das der ziemlich schlecht ist bzw. zur falschen zeit am falschen Ort war, darüber brauchen wir wohl nicht zu diskutieren !)
    • Citation Needed 05.12.2018 00:16
      Highlight Highlight Seh ich auch so, bös gemeint wars bestimmt nicht. Sehr doofe Idee aber auf jeden Fall.
  • anonymer analphabet 04.12.2018 13:37
    Highlight Highlight Sie hält eine coole rede vor allem der Schluss "Hegerberg erklärt, wie wichtig die neu geschaffene Frauen-Kategorie des Ballon d’Or für den Frauenfussball ist und ermuntert kleine Mädchen auf allen Rasen und Plätzen der Welt, an sich zu glauben. Sie fordert Respekt und Akzeptanz für Frauen rund um den Erdball" und dann wird sie gefragt ob sie mit dem Arsch wackeln kann. Ich rege mich auch über künstliche Empörung auf aber diese Frage war jetzt wirklich fehl am Platz. DJ Martin Solveig hat es gemerkt und ich nehme ihm seine Entschuldigung auch ab.
    • Citation Needed 05.12.2018 00:16
      Highlight Highlight Sie hat sehr gut gesprochen, fand ich auch.
  • Hartmann Stahlberg 04.12.2018 13:19
    Highlight Highlight Angesichts des eigentlichen Grunds dieser Veranstaltung, ort und Zeitpunkt der geäusserten Frage - einfach nur eine überflüssige, doofe und völlig unwitzige Frage.
    Sexismus hin oder her... Im ernst: Was soll das?
  • Unicron 04.12.2018 12:56
    Highlight Highlight Ich wundere mich doch sehr über die Kommentare hier... das hätte ich eher auf der anderen grossen Schweizer Newsseite erwartet.
    Hat man etwa ein Nest aufgescheucht?

    Und doch, es war sexistisch. Diese Frau hat eine herausragende Leistung erbracht und wurde dafür geehrt, aber der Moderator reduziert sie sofort wieder auf ihr Geschlecht und ihre Attraktivität. Das IST sexistisch, auch wenn sie sich anscheinend nicht daran gestört hat. Das ist das selbe wie wenn Schauspielerinnen immer nur nach ihren Kleidern oder Beautytips gefragt werden, wärend man ihre Kollegen ernsthaft interviewt.
  • AleTee 04.12.2018 12:39
    Highlight Highlight Soso, dann gelten nun schon Fragen als sexuelle Belästigung? Find ich ehrlich gesagt völlig übertrieben.
    • Citation Needed 05.12.2018 00:17
      Highlight Highlight Kannst Du den Propeller?
      😜
    • HolzöpfelundZipfelchappe 05.12.2018 11:16
      Highlight Highlight Seit wann ist denn sexistisches Verhalten mit sexueller Belästigung gleichzusetzen? Man kann auch ein Verhalten als unpassend und moralisch fragwürdig kritisieren, auch wenn es keine strafrechtliche Relevanz hat. Solch ein allgemeiner gesellschaftlicher Diskurs empfinde ich als sehr wichtig.
  • Lörrlee 04.12.2018 11:26
    Highlight Highlight Der Titel "Sexismus-Skandal" klingt für mich also doch gar reisserisch... Die Dame meinte selbst es sei für sie nicht sexistisch, tut doch allen Lesern den Gefallen und bleibt bei den Fakten.

    Es mag wohl eine deplatzierte Frage gewesen sein, aber von einem Sexismus-Skandal zu sprechen ist auch von watson deplatziert.
  • John Carter 04.12.2018 10:51
    Highlight Highlight Das war eine Scherzfrage wie ihn die Franzosen gerne machen. Diese neue Überkorrektheit ist zum verzweifeln.
  • Kubod 04.12.2018 10:31
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Nelson Muntz 04.12.2018 10:06
    Highlight Highlight Die Generation-Shitstorm ist einfach nur noch lächerlich!
  • Hans der Dampfer 04.12.2018 10:02
    Highlight Highlight Ich finde Profi Frauenfussball äusserst langweilig aber im Breitensport lustig aber auch angenehm zum zuschauen. Empfehle jedem / jeder mal beim Hardhof zu schauen wenn eine Männermannschaft neben einer Frauenmannschaft stattfindet. 70% weniger Lärm, 80% weniger Agressivität. Kein rumgespucke, Schirianweisungen werden befolgt. Spielerinnen entschuldigen sich bei individuellen Fehlern. Das ist ein Erlebnis.
  • palimpalim 04.12.2018 09:56
    Highlight Highlight Ohne allzu sehr auf den Inhalt eingehen zu wollen, frage ich mich doch, ab wann die Medien von einem Shitstorm sprechen. Reichen ein paar Tweets? In gewissen Fällen scheint dies der Fall gewesen zu sein und dann hat das doch einen erheblichen Einfluss auf die Wahrnehmung der öffentlichen Meinung, wenn da 3-4 wütende Twitterer als Repräsentanten der öffentlichkeit genommen werden. Habe das Gefühl, dass auch die Medien vielleicht mehr Feingefühl zeigen müssten was dies betrifft.
    • LeChef 04.12.2018 10:44
      Highlight Highlight Ehrliche Berichterstattung vs. Klicks? Tja, da ist der Fall klar.
    • The Destiny // Team Telegram 04.12.2018 13:01
      Highlight Highlight News (un)fucked eben.
    • David Morf 04.12.2018 13:08
      Highlight Highlight finde auch, dass watson hier mehr aufpassen sollte. natürlich ist es momentan aktuell und erhitzt schnell die Gemüter sprich mehr clicks.

      aber über jede kleine twitter aufregung oder faux-pas eine berichterstattung mit clickbait titel kann sich sehr negativ auswirken.

      für mich bietet watson soviel tolles, beobachte hier aber eine negative Tendenz.
  • Dr no 04.12.2018 09:34
    Highlight Highlight absolut lächerlich. Alle die bei so was einen shitstorm lostreten : Sucht euch ein Hobby oder einen Job der euch fordert, dann habt ihr keine Zeit mehr euch um so was aufzuregen.
  • Gretzky 04.12.2018 09:31
    Highlight Highlight Ich kann euren Sexismus Müll nicht mehr hören. Heutzutage darf man einer Frau offensichtlich nix mehr sagen, ohne des Sexismus beschuldigt zu werden.
    Wir erleben gerade den Abgesang der Demokratie fast überall auf der Welt und was tut die Presse? Sie müllt uns mit ihren Sexismus Quatsch zu. Und ihr wundert euch, dass euch niemand mehr ernst nimmt.
    • Enzasa 04.12.2018 11:34
      Highlight Highlight Würden wir den Abgesang der Demokratie erleben, wenn alle Frauen ihre Rechte auch ausleben dürften?
      Solange wir ausgezeichnete Sportlerinnen oder Politikerinnen nach Kleidung oder Tanzschritte fragen entwerten wir ihre Arbeit und sprechen Ihnen Kompetenz ab.
      Wir sind Gesellschaften mit Vorbildfunktion, ändern wir unsere Sprache, ändern alle ihr Verhalten
    • Gianini92 04.12.2018 12:44
      Highlight Highlight Lieber/Liebe Enzasa
      Tatsache ist, dass Ada Hegerberg für ihre Arbeit und Kompetenz geehrt wurde! Der ganze Anlass hatte sogar als einziger Sinn und Zweck u.a. sie zu ehren. Es ist einfach nur traurig, dass davon keine Rede mehr ist. Selbst Feministen legen den ganzen Fokus auf eine einzige unangebrachte Bemerkung anstatt ihre Leistungen vorzuheben. Wirklich hilfreich, aus feministischer Sicht, wäre ein sachlicher Beitrag zu ihrer Person und höchstens am Schluss noch in 1-2 Sätzen auf den völlig unnötigen Kommentar einzugehen.
    • Ecoliat 04.12.2018 13:51
      Highlight Highlight @Enzasa: «Würden wir den Abgesang der Demokratie erleben, wenn alle Frauen ihre Rechte auch ausleben dürften?»
      → Frauen _dürfen_ ihre Rechte ausleben. Die Frage macht keinen Sinn...
  • Cybot 04.12.2018 09:20
    Highlight Highlight Und der nächste Sturm im Wasserglas, der uns als übler Sexismus-Skandal verkauft werden soll. Nur weiter so und die ganze Bewegung schafft sich so nachhaltig ab. Ist das wirklich das Ziel?


    Zum Artikel:
    Anscheinend war es für Hegerberg kein Problem. Aber für die nach Blut lechzenden Extremistinnen wieder ein gefundenes Fressen. Habe langsam ernsthaft Mühe, das ganze noch ernst zu nehmen. Click-Baiting vom feinsten.
    • The Destiny // Team Telegram 04.12.2018 13:03
      Highlight Highlight Ich hätte gerne einen Button wo man Fake news/ Clickbaiting melden kann.
  • iHero 04.12.2018 09:16
    Highlight Highlight Herrgott er ist Musiker zu dessen Musik man (bzw. Frau) halt nunmal twerkt. Das hat doch nichts mehr mit Feminismus oder Anti-Sexismus zu tun, das ist nur noch lächerlich. INSBESONDERE, da Hegerberg sich durch die Aussage nicht herabgesetzt gefühlt hat.
    • Enzasa 04.12.2018 11:35
      Highlight Highlight Frauen sind dumme Fragen gewöhnt, daher fühlen Sie sich nicht so schnell herabgesetzt
    • AleTee 04.12.2018 12:43
      Highlight Highlight Es gibt keine dummen Fragen
  • Lew Bronstein 04.12.2018 09:08
    Highlight Highlight Arme Männer hier, werden immer fertiggemacht, obwohl sie doch die Krone der Schöpfung sind. :-(
    • Mario Conconi 04.12.2018 09:48
      Highlight Highlight 🤷‍♂️
    • Gianini92 04.12.2018 10:50
      Highlight Highlight Arme Frauen, werden mit unangebrachten Fragen konfrontiert.
  • Bruno S.1988 04.12.2018 09:08
    Highlight Highlight Frage an Mbappe: "isst du gerne Bananen?"
    Frage an Modric: "Magst du serbisches Feuerwerk?"
    Frage an Ronaldo: "Wie geht's der Mutter von CR Junior?"
    usw...
    Solche Fragen sind bei so einem Event unangebracht! Und man sollte sich nicht erst dann darüber empören wenn es einen selber betrifft, das eigene Geschlecht, Hautfarbe, Religion, Nation etc.
    Das Kommentare, die diese Frage nach dem Twerken dermassen verharmlosen, ist äusserst tragisch. Man merkt dass in der Watson Community ein Wandel statt findet. Neue Blick und 20min leser? Walsi, der Trump Fan Nr1. mit über 600 Likes...
    • Balois 04.12.2018 09:50
      Highlight Highlight Den Eindruck gewinne ich auch, dass die Leserschaft ändert, jedoch auch die Artikel werden oberflächlicher. Gemeint ist dies als pauschale Kritik an Watson, nicht auf diesen Artikel alleine gemünzt.
    • Mario Conconi 04.12.2018 09:51
      Highlight Highlight Wenn mann will, kann man pberall Rassismuss entdecken.
      Z.b. Die 88 in Ihrem Namen.... Uuuiiii nei...
      Man kann es auch übertreiben
  • äti 04.12.2018 08:55
    Highlight Highlight Ich glaube, wir müssen "Sexismus" neu definieren, sonst wirds langsam lächerlich und völlig kontraproduktiv.
  • Gianini92 04.12.2018 08:14
    Highlight Highlight Schon verrückt. Ich finde die Frage zwar auch eher unpassend aber die Reaktion darauf ist bezeichnend für die heutige Zeit.
    Anstatt die Frau zu würdigen und darauf einzugehen, wieso sie den Preis gewonnen hat sprechen alle nur über ein vermeintliches Detail aus dem Interview. Ein Detail welches sie notabene selber als unwichtig empfand und darauf hinwies, dass es wichtigere Themen gäbe. Eigentlich sehr schade.
  • Beggride 04.12.2018 08:13
    Highlight Highlight Machen wir mal ein lustiges Spiel: stellt euch vor, eine Frau würde die selbe Frage einem Mann (Bsp. Modric) in der gleichen Situation zu Muskelposen oder keine Ahnung was stellen......... Na immer noch schlimm oder ist da sofort jedem klar, dass es nur ein Witz ist?
    • Cybot 04.12.2018 09:47
      Highlight Highlight Mal ein Gedankenspiel:
      Wenn ich als Mann eine Frau anspreche, weil sie nunmal eine Frau ist und ich sie kennenlernen möchte, bin ich dann ein Sexist? Weil ich tu das ja offensichtlich nur ihres Geschlechts und im ersten Moment des Aussehens wegen. Ich reduziere sie ja unterbewusst auf diese beiden Attribute. Wenn ich dann noch sage, dass ich sie hübsch finde, bin ich doch unten durch, nicht? Ich würde das ja einem Mann niemals so sagen. Fragen über Fragen...
    • Enzasa 04.12.2018 11:42
      Highlight Highlight Wenn deine Kollegin einen Preis erhält, würdest du so mit ihr reden als ob du sie zu einem Date einladen willst.
      Man redet immer der Situation entsprechend, was ist daran schwierig?
      Als Frau rede ich mit einem Flirtpartner ganz sicher anders als in einer Sitzung! Logisch oder?
    • AleTee 04.12.2018 12:56
      Highlight Highlight @enzasa, schön das du dich für jede person verstellst. Was ist aber wenn ich einfach ich selbst sein möchte, egal wer mein gegenüber ist? Ich mag dieses verstellen nicht, auch auf die gefahr hin das gewisse sachen als zu direkt oder als unangemessen wagrgenommen werden. Zwischen dem und einer sexuellen belästigung ist aber noch ein grosser unterschied.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mira Bond 04.12.2018 08:11
    Highlight Highlight Die Kommentare hier sind wirklich empörend...
    Schaut doch mal bei Twitter nach...da wird die Frage zu recht mit einem Shitstorm begraben. Aber hier in der Schweiz befinden sich noch viele Männer im Steinzeitalter (siehe Frauenwahlrecht/Homofeindliche Gesetze wie z.B. gestern beim Parlament!)
    • Beggride 04.12.2018 08:59
      Highlight Highlight Das Frauenwahlrecht existiert bereits seit Jahrzenten (auch wenn das viel zu psät war, aber anyway). Und die homofeindlichen Gesetze willst du wirklich an den schweizer Männer fest machen? Sie leben viel eher im Steinzeitalter, da Sie glauben, dass Frauen keinerlei Macht auf Gesetze haben!
      Zudem war es einfach eine unangebrachte Frage! Und alle führen sich so auf, als ob sie öffentlich auf der Bühne begrapscht oder weiss auch nicht was geworden wäre! Also wenn das die neue Welt ist, trau ich mich als Mann nichtmal mehr Frauen anzugucken...
    • Stiller Berg 04.12.2018 09:00
      Highlight Highlight Empörend ist diese undifferenzierte Debatte, die noch dazu immer undifferenzierter zu werden scheint.
    • Balois 04.12.2018 09:38
      Highlight Highlight Hop Mira. Recht haste.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 04.12.2018 08:01
    Highlight Highlight Die passende Replik wäre ein knappes "Nö. Sie vielleicht?" gewesen. #thankyou,next.
    • The Destiny // Team Telegram 04.12.2018 13:09
      Highlight Highlight Er hätte es sicher noch versucht, wäre wohl köstlich gewesen.
    • Citation Needed 05.12.2018 00:26
      Highlight Highlight Sie hat sich ja nicht aufgeregt, also muss man auch nicht ihr einflüstern, was eine gute Reaktion gewesen wäre. Sie hat gut reagiert. baff aber gut. Man müsste ihm bessere Fragen/Gesprächsthemen vorschlagen...
  • Weiterdenker 04.12.2018 07:57
    Highlight Highlight Kein Wunder machen sich immer mehr Menschen über die ganze Sexismus-Debatte lustig, wenn eine männliche Mücke auf einer weiblichen Brust schon zum Thema gemacht wird. Aber ich freue mich schon auf weitere Memes :D
  • Bud Spencer 04.12.2018 07:56
    Highlight Highlight Er hat sich unmittelbar nach der Show entschuldigt.
  • no-Name 04.12.2018 07:43
    Highlight Highlight Natürlich ist es Stupid so eine Frage zu stellen. Aber von wem wird sie gestellt? Von einem Menschen dessen Hauptberuf ist leute zum Tanzen zu bringen... dumm, aber vieleicht auch etwas Nachvollziehbar.

    Und es ist halt eine Frau.... das macht sie nicht besser oder schlechter, aber die Chance das eine Frau « Twerkt » ust ungleich höher als bei einem Mann.

    Und wenn Mann gefragt wird obman beim Duschen einander aufs gehänge schaut ists auch nicht sexistisch....

    Nicht den Unterschied zu erkennen macht sexismus, sonder den Unterschied zu bewerten.

    Zum die Betroffene es nicht sexistisch empfand.
  • DerTaran 04.12.2018 07:27
    Highlight Highlight Ich finde es ebenfalls Sexistisch (souverän, das Stolsmo das anders kommentiert) aber gleichzeitig finde ich auch, dass die geforderte Zensur beängstigende Ausmasse annimmt. Big Sister is watching you? Das Ende der Freiheit ist mit guten Absichten gepflastert.
  • Staedy 04.12.2018 07:26
    Highlight Highlight Sagen diese Beispiele nicht viel mehr über die Qualität und den Sinn solcher Anlässe aus? Sie sollen, wenn schon, als Tschutter und Tschutterin gefeiert werden, aber verschont mich vor Pseudofragen und dämlichen Interviews, wo es nichts zu interviewen gibt.
  • Ohniznachtisbett 04.12.2018 07:25
    Highlight Highlight Huere schlimm weg eimal...
  • Muselbert Qrate 04.12.2018 06:36
    Highlight Highlight „Hegerberg äusserte sich nach der Show zum Vorfall. Sie empfand das ganze nicht als sexistisch“

    Also erledigt, hoffentlich auch für die Empörungsjournalistinnen..
  • felixJongleur 04.12.2018 06:23
    Highlight Highlight Da müsste ich für den Kontext wissen was man denn mit den Herren der Schöpfung so plaudert auf ddr Bühne.
  • Tschüse Üse 04.12.2018 06:20
    Highlight Highlight Martin Solveig ist vieles, aber bestimmt kein Sexist oder ähnliches. Wer sich nur ein wenig mit dem DJ befasst weiss das.
  • So en Ueli 04.12.2018 06:14
    Highlight Highlight Man kann alles in den Sexismus Topf werfen. Ich sehe dies mehr als eine dumme Aussage eines naiven Menschen, dem es gut tun würde, an Weisheit zuzunehmen.
    • Bud Spencer 04.12.2018 07:57
      Highlight Highlight Damit ist alles gesagt.
  • banda69 04.12.2018 06:07
    Highlight Highlight Ja genau.

    Twerken hat ganz viel mit einer Fussballpreisverleihung zu tun. Auch an einer Kunstpreisverleihung oder an einer Benefizveranstsltung wärs angebracht
    Play Icon
    • eysd 04.12.2018 07:06
      Highlight Highlight Ach du Schande
  • calloideae 04.12.2018 06:00
    Highlight Highlight Diese Bildunterschrift ist ja wohl auch völlig daneben.
    Benutzer Bild
    • Sauäschnörrli 04.12.2018 07:23
      Highlight Highlight Ach was, ein bisschen fat shaming. Ist ja nur ein Mann.
      *ironieoff
    • Unkel Wullewu 04.12.2018 07:29
      Highlight Highlight Ja, ist extrem daneben und bis jetzt nicht korrigiert.
      Wenn man bedenkt, dass Ronaldo die WM 2002 quasi im Alleingang entschieden hat....
    • DerTaran 04.12.2018 07:32
      Highlight Highlight Ja, wer sowas schreibt, darf sich eigentlich nicht über Sexismus beklagen, stellt euch vor, was passieren wurde, wenn man diesen Kommentar über eine Frau gemacht hätte. Das es bei einem Mann in Ordnung scheint ist Sexismus pur.
    Weitere Antworten anzeigen
  • YB98 04.12.2018 05:52
    Highlight Highlight Grundsätzlich ziemlich dumm, da die Frage nichts mit Fussball zu tun hat und er mit dem Twerken wohl die „sexistischte“ Tanzart ausgewählt hat.
    Aber er ist halt DJ, da ist es wohl naheliegend dass er eine Frage, als Witz gemeint, zu einem Tanzstil fragt.
  • walsi 04.12.2018 05:52
    Highlight Highlight Der Schlüsselsatz steht am Schluss: "Hegerberg äusserte sich nach der Show zum Vorfall. Sie empfand das ganze nicht als sexistisch – viele Zuschauer sehen das aber anders."

    Ich dachte immer, dass es dann sexistisch und belästigend ist wenn die betroffene Person es so empfindet? Ist das jetzt der nächste Level, wo der Mob sagt wenn sich jemand belästigt zu fühlen hat?
    • LVeecy 04.12.2018 06:50
      Highlight Highlight Leider hast es auch du noch nicht verstanden...
    • Dong 04.12.2018 07:27
      Highlight Highlight Danach sieht‘s tatsächlich aus ;-) Die kümmern sich inzwischen um Probleme anderer Leute, welche diese nicht mal haben. Ich weiss nicht, ob man das noch steigern kann.
    • LibConTheo 04.12.2018 07:53
      Highlight Highlight @walsi:

      Das nächste Level ist dann, dass man rechtlich dafür zurechtgewiesen wird, wen der Staat das Gefühl hat, man Verhalte sich in der Öffentlichkeit sexistisch.

      Wir sind nicht mehr soooooo weit davon entfernt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mia_san_mia 04.12.2018 05:50
    Highlight Highlight Wow da habe ich etwas schlimmeres erwartet...
  • ujay 04.12.2018 05:34
    Highlight Highlight Künstliche Empörung allenthalben. Gibts keine relevanten Themen mehr?
    • Enzasa 04.12.2018 11:51
      Highlight Highlight Es ist ein relevantes Thema wenn die Fußballerin als Frau befragt wird.
      Was hier so viele als normal empfinden. Twerken ist eine Freizeitbeschäftigung und hat nichts mit ihrem Beruf zu tun.

      Aber Männer nach ihrer Leistung befragt werden, weil das Geleistete im Mittelpunkt steht und nicht sein Geschlecht.
  • Schönbächler 04.12.2018 04:40
    Highlight Highlight Ja ist mega schlimm wenn man jemandem sagt ob er twerken kann.
    • DocShi 04.12.2018 05:45
      Highlight Highlight Was hat twerken mit Fussball zu tun?
    • So en Ueli 04.12.2018 06:15
      Highlight Highlight Die Frage ist doch die, weshalb es sexistisch ist, wenn die betroffene Person dies dementiert?
    • Asmodeus 04.12.2018 06:48
      Highlight Highlight Hätte er dieselbe Frage einem Mann gestellt?

      Wieso nicht?


      Beantworte das und Du weißt wieso es sexistisch war.
    Weitere Antworten anzeigen

Petr Cech feiert sein Debüt als Eishockey-Goalie – und wird zum grossen Helden

Erst vergangenen Donnerstag wurde bekannt, das Premier-League- und Champions-League-Sieger Petr Cech seine Karriere fortsetzt. Im Eishockey und nicht etwa im Fussball. Der Tscheche unterschrieb beim englischen Amateurteam Guildford Phoenix – natürlich als Torhüter.

Gestern Abend feierte er nun bereits sein Debüt – und wie! Beim Stand von 2:2 ging das Spiel zwischen Guildford und den Swindon Wildcats 2 ins Penaltyschiessen. Cech hielt zwei der ersten vier Penaltys, sein Gegenüber allerdings auch.

Artikel lesen
Link zum Artikel