DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bundesliga, 11. Runde

Gladbach verliert gegen Dortmund, weil Kramer mit seinem Rückpass Sommer aus 45 Metern überlobbt – Wolfsburg gewinnt gegen den HSV

09.11.2014, 17:3309.11.2014, 22:31

Borussia Dortmund verhindert durch den Sieg den Absturz auf den letzten Tabellenplatz der Bundesliga. Der BVB siegt im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach 1:0.

«Ich hoffe, es war die letzte Nacht auf Platz 18.»
Jürgen Klopp.

Beim Duell zwischen dem Tabellenletzten Borussia Dortmund und dem auf Rang 3 liegenden Mönchengladbach spielte nur ein Team. Dortmund hat zur Pause 15:0 Torschüsse, doch die Dortmunder bringen trotz hochkarätigen Chancen den Ball nicht am überragenden Yann Sommer vorbei. Speziell Marco Reus und  Henrik Mkhitaryan vergeben reihenweise gute Tormöglichkeiten.

Schliesslich bezwingt ein eigener Spieler Sommer. Weltmeister Christoph Kramer überrascht mit einer Bogenlampe in der 58. Minute aus gemessenen 45 Metern Goalie Sommer. Nur eine Minute später hämmert Marco Reus den Ball noch an die Latte. Das schliesslich entscheidende Eigentor lässt Dortmund nach zuvor fünf Niederlagen in Serie wieder als Sieger vom Platz gehen. 

«Das kann passieren.»
Kramer zu seinem Eigentor.

Die enttäuschenden Gladbacher – in der gesamten Partie nur ein Schuss aufs Tor, gegenüber 21 von Dortmund –  kassierten nach 18 Spielen die erste Niederlage der Saison. In der Tabelle ist das Team von Lucien Favre sieben Punkte hinter Leader FC Bayern München Dritter, der BVB kletterte auf Platz 15

No Components found for watson.vine.

Wolfsburg bleibt einer der ernsthaftesten Verfolger von Bayern München in der Bundesliga. Die «Wölfe» besiegten daheim den Hamburger SV 2:0 und liegen weiter nur 4 Punkte hinter Bayern.

Nach einer Ecke kommt Wolfburgs Kevin De Bruyne frei zum Schuss, sein Abschlussversuch wird noch von Ivica Olic unhaltbar zum 1:0 abgelenkt (27.). 

No Components found for watson.vine.

Nach einer guten Stunde die Entscheidung. Kevin De Bruyne bedient nach einem schnell vorgetragenen Konter Aaron Hunt, der Stürmer behält gegen Jaroslav Drobny kühlen Kopf und markiert den 2:0-Endstand.

No Components found for watson.vine.

Bei den Gästen spielen Valon Behrami und Johan Djourou durch, können aber keine Akzente setzen. Wolfburg-Keeper Diego Benaglio bleibt weitgehend ungeprüft und kann sich einen weiteren «Shutout» notieren lassen. Teamkollege Ricardo Rodriguez fehlte weiterhin verletzt. Wolfsburg gewinnt damit sein achtes Pflichtspiel in Folge. Hauptkonkurrent Gladbach spielt derzeit gegen Dortmund, die mit einer Niederlage als Tabellenletzter in die Länderspielpause gehen müssten. 

Bundesliga, 11. Runde
Wolfsburg – Hamburger SV 2:0
Dortmund – Mönchengladbach 1:0
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Leverkusen-Trainer Gerardo Seoane: «Was Florian Wirtz leistet, ist eigentlich unfassbar»

Nach drei Meistertiteln mit YB surft Gerardo Seoane auch in Leverkusen auf der Erfolgswelle. Er spricht über einen möglichen Titelgewinn und bietet einen tiefen Einblick in seine Arbeitsweise.

Bayern-Jäger Nummer 1. Dabei hatte Leverkusen eine komplizierte letzte Saison und ist mit einem Trainer an den Start gegangen, für den die Bundesliga Neuland bedeutet. Aber Gerardo Seoane, 42, hat Fussball-Deutschland von Beginn weg verzückt. Nur, wie macht er das?

Es ist auffällig, wie empathisch Ihr Umgang mit Ihren Spielern ist. Beispielsweise, wie Sie am letzten Wochenende Karim Bellarabi nach seiner Auswechslung im Spiel gegen Mainz umarmt haben. Wie wichtig ist Ihnen die Nähe zu den …

Artikel lesen
Link zum Artikel