DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Djokovic holt bald Federers Nummer-1-Rekord? Ösis gewinnen alle Skirennen? 7 gefühlte Wahrheiten, die gar keine sind



Ski-Nation Schweiz

Fahrer aus acht Nationen sind vor dem besten Schweizer (Carlo Janka) klassiert. Erfreulicher präsentiert sich die Situation bei den Frauen, wo Lara Gut den Gesamtweltcup anführt.

Trainerschreck Constantin

Didier Tholot ist seit Dezember 2014 Trainer des FC Sion. Länger sind in der Super League nur Giorgio Contini (FC Vaduz, seit November 2012) und Markus Babbel (FC Luzern, seit Oktober 2014) bei ihren Klubs.

Djoker marschiert

Djokovic muss noch mehr als zwei Jahre lang die Weltnummer 1 bleiben, um Federer in dieser Statistik zu überholen.

Grande Lugano

Unsere Erzrivalen

Mit Hirscher haben die Österreicher einen Seriensieger, der in diesem Winter schon fünf Rennen gewann. Sonst gewann kein Mann und bei den Frauen bloss Eva-Maria Brem ein Rennen.

Newcomer

Die erste Saison war mit Rang 7 Hoffenheims erfolgreichste. In dieser Spielzeit überwintert die TSG 1899 als Bundesliga-Schlusslicht.

Catenaccio

Die fünf Top-Ligen letzte Saison:

Und als Bonus …

… weil heute Freitag ist 😉

Fakt: Tim Wiese macht als Wrestler eine gute Falle

1 / 11
15.11.2014: Tim Wiese erstmals als Wrestler im WWE-Ring
quelle: bongarts / simon hofmann
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Patrick Fischer – ein Bandengeneral ohne Fortune, aber der richtige Nationalcoach

Hätte Patrick Fischer mit besserem Coaching den WM-Viertelfinal gegen Deutschland gewinnen können? Wahrscheinlich schon. Trotzdem ist er der richtige Nationaltrainer. Seine Absetzung würde uns um Jahre zurückwerfen.

Wenn Kaiser Napoléon ein fähiger Truppenführer zur Beförderung zum General vorgeschlagen wurde, soll er jeweils nur eine Frage gestellt haben: «Hat der Mann Glück?» Der grosse Korse wusste: Noch so viel militärischer Sachverstand hilft nicht, wenn im alles entscheidenden Moment das Glück fehlt.

Patrick Fischer wäre unter Napoléon nicht General geworden. Weil er im entscheidenden Augenblick kein Glück hat. Niederlagen gegen Deutschland in der Verlängerung im olympischen Achtelfinal von 2018 …

Artikel lesen
Link zum Artikel