DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cup-Final 2016 im Letzigrund: «Wir wollen ein Rotationsprinzip einführen»



Am 29. Mai 2016 wird das Finalspiel des Schweizer Fussball Cups im Stadion Letzigrund stattfinden. Somit wird das entscheidende Spiel um den Sieg im Schweizer Cup nach achtzig Jahren wieder in Zürich ausgetragen. Seit 1948 fand das Finalspiel immer in Bern oder Basel statt.

Fans observe the stadium prior to the Euro 2008 European Soccer Championship group C match between France and Italy at the Letzigrund stadium, Zurich, Switzerland, Tuesday, June 17, 2008. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Auch im Letzigrund kann es natürlich stimmungsvoll werden. So wie bei der Euro 2008 als Italien und Frankreich hier spielten.
Bild: KEYSTONE

In Zürich, der grössten Schweizer Stadt, wurde letztmals 1936 ein Cupfinal gespielt – allerdings nicht im Letzigrund oder auf dem Hardturm, sondern auf dem Sportplatz Förrlibuck. Im Letzigrund fand bisher erst ein Final statt. Es war 1926 das Endspiel der ersten Austragung des Schweizer Cups.

«Wir wollen ein Rotationsprinzip einführen», gab SFV-Generalsekretär Alex Miescher bekannt. Wie es scheint, ist die Bundeshauptstadt Bern davon vorläufig ausgeschlossen. «In Bern fühlen wir uns nicht willkommen», so Miescher. Vor etwas mehr als einem Jahr hatte die Berner Politik nach den Ausschreitungen anlässlich der Fan-Märsche vor dem Spiel FC Basel - FC Zürich durchblicken lassen, dass sie an weiteren Cupfinals nicht interessiert sei.

Cup-Final im Letzigrund, findest du das gut?

Stadtrat Gerold Lauber ist begeistert: «Die Stadt Zürich ist die einzige Schweizer Stadt mit zwei Fussballvereinen in der höchsten Spielklasse, die zudem beide in den vergangenen Jahren in den Cup-Finals vertreten waren. Die Stadt Zürich übernimmt daher auf Anfrage des Schweizerischen Fussballverbands die Gastgeberrolle für den Cup-Final 2016 und wird zusammen mit diesem alles daran setzen, dass dieser Traditionsanlass stimmungsvoll und friedlich durchgeführt werden kann.» (fox/si)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So sehen die Bilder des «Tschutti Heftlis» für die EM 2020 aus

Seit rund drei Wochen befinden sich viele kleine und grössere Fussballfans in ganz Europa im Sammelfieber. Vor der Fussball-EM im Sommer gilt es für sie, das traditionelle Panini-Album zu füllen. Auch wenn unser redaktionsinterner «Sammel-Gott» Philipp Reich in diesem Jahr einiges kritisiert:

Seit der Euro 08 in der Schweiz und in Österreich gibt es hierzulande aber auch eine Alternative: Das «Tschutti Heftli». In ihm werden die Fussballspieler nicht mit Fotos gezeigt. Stattdessen dürfen …

Artikel lesen
Link zum Artikel