Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was für ein verrücktes Spiel! Die Bayern drehen einen 0:2-Rückstand und stehen im CL-Viertelfinale



SRF 2 - HD - Live

Ticker: 16.3. Bayern München – Juventus Turin

Trifon Ivanov: Der Panini-Posterboy ist tot

Error
Cannot GET /_watsui/filler/
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

31
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
31Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mia_san_mia 16.03.2016 23:32
    Highlight Highlight Bravo Bayern!!!!
  • Kyle C. 16.03.2016 23:32
    Highlight Highlight Die Fehlentscheidungen sind bitter, ja. Aber dieses Spiel hat m.M.n. Allegri verloren mit seinen Entscheidungen und v.a. Einwechslungen. Schade.
    • elmono 17.03.2016 07:40
      Highlight Highlight Eher hat es Allegri gewonnen - fast zumindest. Solch ein Pressing mit schnellem Umschalten kannst du nicht über 90 Minuten halten. Wäre das 3:0 noch vor der Pause gefallen, die Sache wäre durch gewesen. Sturaro und Pereyra waren gestern wirklich keine Hilfe. Eventuell wäre Asamoah anstelle von Sturaro die bessere Wahl gewesen...aber eben hätte wäre wenn. Fazit der Sache, Juventus ist nach langen Jahren wieder zurück an der europäischen Spitze, plus war das beste Werbung für den oft belächelten Calcio🙋🙋
  • Chroneburger 16.03.2016 23:27
    Highlight Highlight Ich habe gesündigt. Anders kann ich mir dieses Resultat nicht erklären.
  • hoi123 16.03.2016 23:21
    Highlight Highlight Bye Bye Juve
  • Ju114n 16.03.2016 23:18
    Highlight Highlight RESPEKT! 0:2 zu 4:2.
  • Senji 16.03.2016 23:09
    Highlight Highlight sehr, sehr schade. Bayern wird wohl nicht für den Videobeweis sein...
  • JuliaParadis 16.03.2016 23:08
    Highlight Highlight bäh!
  • Qui-Gon 16.03.2016 23:07
    Highlight Highlight tja, selber schuld, Juve. Den Betrieb zu früh eingestellt.
  • The fine Laird 16.03.2016 23:06
    Highlight Highlight Dass nen ich mal unverdient. Schade.
  • Starman 16.03.2016 22:59
    Highlight Highlight Jesses, dieser Schiedsrichter macht einem die Freude am Fussball kaputt!! Lustigerweise pfeift er immer, wenn Juve mal einen Befreiungsschlag schafft..
  • JuliaParadis 16.03.2016 22:36
    Highlight Highlight So schade. bin weder juve noch bayern Fan. aber bayern macht die bundesliga kaputt. daher mag ich sie ned sonderlich. Sie waren deutlich besser und williger. juve muss sich wieder finden.
    • niklausb 16.03.2016 22:44
      Highlight Highlight Wie machen sie denn die Liga kaputt?
    • JuliaParadis 16.03.2016 22:49
      Highlight Highlight N Blick auf die punkte und die Tabelle reichen. Spannung raus. Luft raus. wie bei basel
    • jk8 16.03.2016 22:50
      Highlight Highlight Wiso bitte macht Bayern die Bundesliga kaputt? Trotz deren Dominanz finde ich die BL extrem spannend, sportlich, wie auch supporttechnisch.
      Sollte die BL kaputt gehen ist dafür eher Red Bull, Bayer, VW und Co verantwortlich.
    Weitere Antworten anzeigen
  • NWO Schwanzus Longus 16.03.2016 22:25
    Highlight Highlight Die beiden Hälften von Juventus verglichen sind wie Tag und Nacht...
    • Schreiberling 16.03.2016 22:56
      Highlight Highlight So ein Pressing zieht man auch nicht so locker über 90 Minuten durch...
  • Pisti 16.03.2016 22:04
    Highlight Highlight Kimmich tut mit richtig Leid, Guardiola soll ihn doch rausnehmen. Der Junge wird richtig verheizt.
  • maljian 16.03.2016 21:58
    Highlight Highlight Da sind aber viele Aggressionen unterwegs.

    So viele gelbe Karten.
  • SVARTGARD 16.03.2016 21:54
    Highlight Highlight Gute Nacht!
    Benutzer Bild
    • Mia_san_mia 16.03.2016 23:33
      Highlight Highlight Heute schläft der Uli gut, danke 😁
  • Schreiberling 16.03.2016 21:51
    Highlight Highlight Wow, der Chef persönlich macht den Input beim Sportticker? 😄
    Benutzer Bild
    • Ralph Steiner 16.03.2016 23:19
      Highlight Highlight Aber natürlich, er muss ja auch im Griff haben, dass wir gut arbeiten :-)
  • Clank 16.03.2016 21:41
    Highlight Highlight Schon die Hälfte vom Bullshit Bingo ausgefüllt.
  • BigMic 16.03.2016 21:23
    Highlight Highlight Herr Wyler: Allianz Arena heisst das Stadion, peinlich, vorallem nach dem ca. 10ten mal...
    • JZ4EVER 16.03.2016 21:46
      Highlight Highlight In der Champions League nicht...wegen Sponsoring Rechten darf sie nicht Allianzarena heissen bei CL Spielen...
    • JKF 16.03.2016 21:51
      Highlight Highlight Dann könnte er wenigstens von der Säbenerstrasse sprechen oder so etwas Ähnliches.
  • maxi #sovielfürdieregiongetan 16.03.2016 21:07
    Highlight Highlight neuer 😂😂😂😂

Als der FC Thun Europa verblüffte, Millionen einsackte – und Chaos folgte

Vor knapp 15 Jahren schreibt der FC Thun das erstaunlichste Kapitel seiner Vereinsgeschichte. Im ausverkauften Stade de Suisse zieht er mit dem 3:0 gegen Malmö in die Champions League ein.

Andres Gerber, der heutige Sportchef und damalige Captain des FC Thun, nannte die Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League «eine der grössten Sensationen im europäischen Fussball».

Die Berner Oberländer kamen nicht nur aus einer relativ kleinen Stadt und hatten keinen einzigen Titel vorzuweisen, sie waren auch noch im Massstab des europäischen Fussballs mausearm. Kaum ein anderer Klub dürfte zuvor oder danach mit einem Budget von 5.5 Millionen Franken die Gruppenphase der …

Artikel lesen
Link zum Artikel