Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07584740 Paderborn players celebrate after the German Bundesliga second division soccer match between Dynamo Dresden and SC Paderborn 07 in Dresden, Germany, 19 May 2019. Paderborn promoted to the German Bundesliga.  EPA/FILIP SINGER CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Eine Liga mit treuen Zuschauern: So feierte Paderborn in der 2. Bundesliga den Aufstieg. Bild: EPA/EPA

Die 2. Bundesliga zieht die Fans an – aber kaum Schweizer Spieler

Die 2. deutsche Bundesliga ist ein Zuschauermagnet, doch nur vier Schweizer Fussballer mischen mit.

markus brütsch / ch media



Gregor Kobel kann sich freuen. Das Stadion wird prächtig gefüllt sein, wenn die Absteiger VfB Stuttgart und Hannover 96 am Freitag die neue Saison der 2.Bundesliga eröffnen. Und der junge Schweizer Goalie darf sogar damit rechnen, dass dies während der gesamten Spielzeit der Fall sein wird. Die Baden-Württemberger zählen weltweit zu den zehn Clubs mit den höchsten Zuschauerzahlen. Mit über 54 551 im Schnitt waren sie in der letzten Saison trotz miserabler Leistungen die Nummer 4 in der Bundesliga.

STUTTGART, GERMANY - SEPTEMBER 27:  Stuttgart fans show off a banner before the Bundesliga match between VfB Stuttgart and Hannover 96 at Mercedes-Benz Arena on September 27, 2014 in Stuttgart, Germany.  (Photo by Adam Pretty/Bongarts/Getty Images)

Die Stuttgarter Fans sorgen auch in schlechten Zeiten für Stimmung. Bild: Bongarts

Daran wird sich auch eine Liga tiefer nicht viel ändern. Als der VfB vor drei Jahren im Unterhaus spielte, kamen über 50000 Fans pro Partie. Überhaupt ist diese Liga ein Zuschauermagnet und im Weltfussball unter den Top Ten, klar vor den höchsten Ligen Hollands, Portugals und Belgiens.

Gut möglich, dass der Rekord von 21 747 aus der Saison 16/17 wackelt, denn neben Stuttgart tummeln sich mit dem HSV, Hannover 96 und dem 1. FC Nürnberg nun wahre Besucherkrösusse in der Liga.

Wieder eine Sensation à la SC Paderborn?

Die ersten drei Teams zählen zu den meistgenannten Aufstiegsanwärtern. Vielleicht gelingt es jedoch wieder einer Mannschaft wie zuletzt dem SC Paderborn, für eine Sensation zu sorgen. Dieser ist von der dritten Liga gleich in die Bundesliga durchmarschiert.

Gregor Kobel ist einer von nur vier Schweizern in der 2.Liga und steht ohne Zweifel am meisten unter Druck. Er weiss: «Für uns kann nur der Aufstieg das Ziel sein.»

Gregor Kobel

Swiss national team goalkeeper Gregor Kobel during a training session in Lugano, Switzerland, Thursday, May 31, 2018. (KEYSTONE/Ti-Press/Gabriele Putzu)

Bild: TI-PRESS

Der 21-jährige Torhüter des VfB Stuttgart hat schon neunmal in der Schweizer U21-Nati gespielt, aber noch nie in der Super League. Schon als 18-Jähriger wechselte er von GC zu Hoffenheim und wurde von den Kraichgauern im Frühjahr an Augsburg und nun an den VfB ausgeliehen. Er hat schon 17-mal in der Bundesliga gespielt. Prognose: Stammspieler.

Vasilije Janjicic

epa06926112 Hamburg's Vasilije Janjicic reacts during the German Bundesliga second division soccer match between VfL Wolfsburg and Holstein Kiel in Hamburg, Germany, 03  August 2018.  EPA/SRDJAN SUKI CONDITIONS - ATTENTION: The DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match. The DFL prohibit the use of photographs as image sequences and/or quasi-video at any time.

Bild: EPA/EPA

Schon als 17-Jähriger und ohne Erfahrung in der Super League schloss sich der Schweizer U21-Internationale dem Hamburger SV an. Er bestritt elf Bundesligaspiele und kam nach dem Abstieg 22-mal zum Einsatz. Der zentrale Aufbauer, der auch für Serbien auflaufen könnte, wird es in der neuen Saison nicht leichter haben und ein Wackelkandidat bleiben.

Saulo Decarli

SANDHAUSEN, GERMANY - DECEMBER 11: Florian Huebner of Sandhausen (L) and Saulo Decarli of Braunschweig compete for the ball during the Second Bundesliga match between SV Sandhausen and Eintracht Braunschweig at Hardtwaldstadion on December 11, 2015 in Sandhausen, Germany. (Photo by Ronald Wittek/Bongarts/Getty Images)

bild: keystone

Der 27-jährige Tessiner spielte bereits für Locarno, Chiasso, Livorno, Avellino, Braunschweig und Brügge, aber nie in der Super League. Nach drei starken Jahren in Deutschlands 2.Liga zog es ihn nach Belgien, wo er jedoch zwei enttäuschende Jahre erlebte. Jetzt unternimmt der Innenverteidiger beim VfL Bochum einen Neustart. Prognose: Stammspieler.

Cédric Brunner

FC Zuerich Verteidiger Cedric Brunner im Super League Fussballspiel zwischen dem FC Zuerich und dem FC Sion am Sonntag 29. April 2018 in Zuerich. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Bild: KEYSTONE

Nach dem Wechsel vom FC Zürich zu Arminia Bielefeld vor einem Jahr setzte sich der 25-Jährige unter Trainer Jeff Saibene durch und nach dessen Entlassung auch unter Uwe Neuhaus. Nur ein paar Verletzungen verhinderten, dass er immer spielte. Nach einer Schulterblessur ist er aktuell im Aufbautraining und wird den Start verpassen, danach aber Titular sein.

Die Fussball-Trikots der Saison 2019/2020

Fussballtalente

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Link zum Artikel

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

Link zum Artikel

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

Link zum Artikel

Barcelona verliert 16-jährigen Insta-Star – wohin bringt ihn sein Berater Raiola?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Fussballtalente

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

17
Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

6
Link zum Artikel

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

28
Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

7
Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

15
Link zum Artikel

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

1
Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

10
Link zum Artikel

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

6
Link zum Artikel

Barcelona verliert 16-jährigen Insta-Star – wohin bringt ihn sein Berater Raiola?

25
Link zum Artikel

Fussballtalente

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

17
Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

6
Link zum Artikel

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

28
Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

7
Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

15
Link zum Artikel

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

1
Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

10
Link zum Artikel

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

6
Link zum Artikel

Barcelona verliert 16-jährigen Insta-Star – wohin bringt ihn sein Berater Raiola?

25
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sassy 26.07.2019 10:04
    Highlight Highlight Wir waschen uns nie! ST.PAULI!
  • DruggaMate 26.07.2019 06:37
    Highlight Highlight Vasi ist nicht wirklich ein Wackelkandidat beim HSV. Man hat ihn offiziell zur U21 'verbannt' und plant nicht mehr mit ihm. Schade, denn schlecht war er nie. Nur sieht Hecking anscheinend nichts in ihm, so wird er wohl in den nächsten Wochen den Verein noch verlassen. Vlt Richtung Schweiz? Die Super League wäre mMn genau seine Kragenweite.
  • DerRaucher 26.07.2019 04:55
    Highlight Highlight Ich schaue gerne zweite Bundesliga. Vor allem dieses Jahr hat wieder einige Hochkarätige Mannschaften dabei. Mal schauen wer dieses mal Überraschungsmannscht wird. Ich würde jedes Spiel einem Super League Grottenkick vorziehen
    • Jason84 26.07.2019 07:39
      Highlight Highlight Die wohl beste 2. Liga der Welt.
  • feuseltier 26.07.2019 00:22
    Highlight Highlight St. PAULI! !
    • Herbsli69 26.07.2019 06:56
      Highlight Highlight HSV, HSV
    • Julian_87 26.07.2019 08:46
      Highlight Highlight Aber St. Pauli nicht wegen dem Fussball sondern wegen dem, wofür der Verein steht!
    • DruggaMate 26.07.2019 12:25
      Highlight Highlight Wobei die Merchandise-Maschine FCSP mittlerweile genauso kapitalistisch wirtschaftet wie Gesellschaft welche die Paulianer so strickt verteufeln.

      #doppelmoral
    Weitere Antworten anzeigen

«Steini» ballert an die eigene Latte – und Basel wirft ManUnited aus der Königsklasse

7. Dezember 2011: Serienmeister Basel sorgt in der Champions League für eine Sternstunde des Schweizer Klubfussballs. Im letzten Gruppenspiel der Champions League besiegt der FCB den grossen Favoriten Manchester United mit 2:1 und zieht auf Kosten der Engländer in die Achtelfinals ein.

Es ist der Abend, an dem einer der in der jüngsten Zeit populärsten Basler Fan-Songs entsteht:

Eine Stunde ist vorbei im sechsten und letzten Gruppenspiel der Champions-League-Saison 2011/12. Der FC Basel führt gegen das grosse Manchester United, das mit den Superstars Wayne Rooney, Luis Nani, Rio Ferdinand und Ryan Giggs antritt, mit 1:0. Xherdan Shaqiri hatte von links vors Tor geflankt, dort wurde Marco Streller nicht gedeckt und mit einer Direktabnahme erzielte er nach neun Minuten schon die …

Artikel lesen
Link zum Artikel