Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Super League, letzte Runde

YB – Luzern 19.00

Basel – Xamax 19.00

Lugano – GC 19.00

Sion – Thun 19.00

Zürich – St.Gallen 19.00

So schafft es dein Team heute Abend noch auf Rang 3 der Super League



Meistertitel und Rang 2 sind schon länger vergeben, an YB und an den FC Basel. Absteigen muss der ruhmreiche Rekordmeister GC und in die Barrage kommt Aufsteiger Xamax.

Doch wer wird Dritter der Super League? Der Platz ist begehrt, weil er dank Basels Cupsieg zur direkten Europa-League-Qualifikation führt. Und so zu Einnahmen von mindestens vier bis sechs Millionen Franken.

Die Tabelle vor der letzten Runde:

Bild

tabelle: srf

Luzern scheint die besten Karten zu haben. Aber das ist ein Trugschluss. Denn die Innerschweizer müssen nach Bern, während der erste Verfolger Lugano zuhause das inferiore GC empfängt, das seit sage und schreibe 20 Spielen nicht mehr gewonnen hat.

Die Abschlussplatzierungen 4 und 5 berechtigen zur Teilnahme an der Qualifikation für die Europa League. Wichtig: Sion kann wegen einer UEFA-Sanktion nächste Saison nicht europäisch spielen. Belegen die Walliser einen der Europacup-Plätze, rückt automatisch der nächstbessere Klub nach.

Die Szenarien, welche eintreffen müssen, um Rang 3 zu erreichen:

Luzern holt Rang 3 …

… mit einem Sieg gegen YB.
… mit einem Unentschieden, wenn weder Lugano noch St.Gallen gewinnt.
… mit einer Niederlage, wenn auch Lugano verliert, wenn St.Gallen und Thun höchstens unentschieden spielen und wenn Zürich bei einem Sieg keine 9 Tore für die Tordifferenz aufholt.

Die Luzerner feiern den Sieg nach dem Schweizer Cup 1/4 Final Spiel zwischen dem FC Luzern und dem BSC Young Boys vom Mittwoch, 6. Maerz 2019 in Luzern. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Im Cup zuhause schlug Luzern Favorit YB im März. Bild: KEYSTONE

Lugano holt Rang 3 …

… mit einem Sieg gegen GC, wenn Luzern bei YB nicht gewinnt.
… mit einem Unentschieden gegen GC, wenn Luzern bei YB verliert.

Lugano's fans during the Super League soccer match FC Lugano against FC Luzern, at the Cornaredo stadium in Lugano, Friday, June 2, 2017. (KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay)

Amore mio! Lugano-Fans grüssen die Fussballliebe ihres Lebens. Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

St.Gallen holt Rang 3 …

… mit einem Sieg «in normaler Höhe» in Zürich, wenn Luzern und Lugano nicht gewinnen.
… mit einem Sieg mit elf Toren Differenz, wenn Lugano mit einem Tor Differenz gewinnt und Luzern nicht gewinnt.

Die Fans des FC St. Gallen feiern sich selber und gratulieren sich zur Europa League-Qualifikation, beim Fussball Super League Spiel zwischen dem FC St. Gallen und FC Lausanne-Sport, am Samstag, 19. Mai 2018, im Kybunpark in St. Gallen. (KEYSTONE/Eddy Risch)

Letzte Saison schaffte es St.Gallen in die Europa-League-Qualifikation, wo es am norwegischen Vertreter Sarpsborg hängen blieb. Bild: KEYSTONE

Thun holt Rang 3 …

… mit einem Sieg in Sion, wenn Luzern, Lugano und St.Gallen verlieren.
… mit einem Sieg mit drei Toren Differenz, wenn Luzern verliert und wenn St.Gallen und Lugano höchstens unentschieden spielen.

FC Thun Fans, waehrend dem Schweizer Fussball Cupfinalspiel zwischen dem FC Basel und dem FC Thun, am Sonntag 19. Mai 2019, im Stade de Suisse in Bern. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Im Cupfinal (1:2 gegen Basel) verpasste Thun die erste Chance auf die direkte Europa-League-Qualifikation. Klappt's nun doch noch? Bild: KEYSTONE

Zürich holt Rang 3 …

… mit einem Sieg mit zehn Toren Differenz gegen St.Gallen, wenn Luzern verliert und Lugano und Thun höchstens unentschieden spielen.

epaselect epa07119548 FC Zurich fans during the UEFA Europe League  group stage soccer match between  FC Zurich and Bayer 04 Leverkusen at the Letzigrund stadium in Zurich, Switzerland, 25 October 2018.  EPA/ENNIO LEANZA

Nur zu gerne würden die Fans des FC Zürich auch nächste Saison europäisch unterwegs sein. Bild: EPA/KEYSTONE

Es sind noch mehr Szenarien denkbar. Aber die sind noch abwegiger als ein 10:0-Heimsieg des FCZ gegen St.Gallen, deshalb führen wir sie nicht auf.

Wir wissen, dass YB sich mit einem Heimsieg von seinen Fans verabschieden will und es Luzern deshalb schwer hat, in Bern zu punkten. Und wir wissen, wie unsäglich schlecht GC ist, was Lugano ausnutzen will. Ohne Anwendung mathematischer Formeln, aber mit viel Erfahrung und Bauchgefühl lässt uns dieses Wissen die Chancen, Platz 3 zu erreichen, so verteilen:

Bild

Soweit unsere Einschätzung – was denkst du?

Wer holt sich Rang 3?

(ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

18 Spiegel aus der Hölle – wer braucht sowas?

«Wann hast du rausgefunden, dass du hetero bist?»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ThePower 25.05.2019 16:01
    Highlight Highlight Das heisst, für den Koeffizienten ist es heute äusserst wichtig, dass YB gewinnt😜
  • Ziasper 25.05.2019 15:20
    Highlight Highlight Aus schweizer Sicht, mit Blick auf die 5-jahreswertung, gilt es zu hoffen, dass sich Luzern nicht für Europa qualifiziert.
    • maxi #sovielfürdieregiongetan 25.05.2019 15:30
      Highlight Highlight scheiss ug die wertung... müssen halt die ach so erfolgreichrn teams nach 36 runden mehr punkte haben.
  • TanookiStormtrooper 25.05.2019 12:57
    Highlight Highlight Vielleicht wollen die GC-Spieler am Ende doch noch zeigen, dass sie fussballerisch was können? Schliesslich will man sich vielleicht noch für einen Verein in der Super- oder Challengeleague empfehlen, bei den Zürchern werden wohl die wenigsten bleiben wollen/dürfen...
  • egemek 25.05.2019 11:59
    Highlight Highlight Ruhmreich und GC in einem Satz zu nennen grenzt schon fast an Frechheit.
  • Gordon Blöd 25.05.2019 11:53
    Highlight Highlight Der FCSG hat meiner Meinung nach höhere Chancen als auf dem Diagramm. Zuletzt haben Sie gegen YB top gespielt und können das daraus entstandene Selbstvertrauen gegen den FCZ vielleicht mitnehmen.
    • Helios 25.05.2019 12:42
      Highlight Highlight Das spielt aber keine Rolle, es ist zu erwarten, dass Lugano gegen GC gewinnt.
    • satyros 25.05.2019 14:16
      Highlight Highlight Das stimmt ja schon. Aber Lugano spielt gegen GC. Gegen GC! Realistischerweise muss man dort ein 4:0 oder höher einkalkulieren. Also müsste SG dann 14:0 oder höher gewinnen. Das ist gegen den FCZ nicht unmöglich, aber höher als 8% würde ich diese Chance nicht bewerten. Vielleicht helfen ja die GC-Fans mit und sorgen für einen frühen Spielabbruch in Lugano. Dann reicht schon ein 13:0.
    • Helios 25.05.2019 21:55
      Highlight Highlight Da wurden wir alle Lügen gestraft ;)

      Schade für SG hat es nicht gereicht, aber Celestini hat einen tollen Job gemacht, es ist ihm und Lugano doch auch sehr zu gönnen.
  • der nubische Prinz 25.05.2019 11:43
    Highlight Highlight Safe macht Barnetta ein Dreifach Hattrick plus ein FCZ Eigentor.
    Barnettafussballgott
  • zellweger_fussballgott 25.05.2019 10:38
    Highlight Highlight Ernsthaft ihr gebt dem FCZ noch eine einprozentige Chance?
    • René Obi (1) 25.05.2019 14:35
      Highlight Highlight Ernsthaft?
      Zürich gewinnt mit 4 oder gar 5 Toren gegen St. Gallen. Unwahrscheinlich? Ja. Unmöglich? Nein.
      Luzern verliert mit 4 oder 5 Toren gegen YB, die haben nach dem St. Gallen Spiel noch etwas gutzumachen. Im Fussball ist alles möglich.
      GC möchte sich mit Anstand von der NL-A verabschieden. Unwahrscheinlich, aber wer weiss.
      Thun gewinnt nicht in Sion.
      1% Wahrscheinlichkeit? Naja...
    • zellweger_fussballgott 25.05.2019 19:03
      Highlight Highlight Bisschen gar viel kann. Und nein abschlachten lassen sich weder Luzern noch St. Gallen ausser in einem Traum eines Zürchers.
  • Toerpe Zwerg 25.05.2019 09:55
    Highlight Highlight Wer hat dieses Kuchendiagramm versammelt?
  • litschi5 25.05.2019 09:29
    Highlight Highlight Was ist mit Sion?
    • Ursus ZH 25.05.2019 11:14
      Highlight Highlight Vielleicht mal probieren, den Artikel zu lesen?
  • wasps 25.05.2019 09:11
    Highlight Highlight Auch Sion kann noch Rang drei holen! Unabhängig davon, ob sie für den Uefa-Cup gesperrt sein werden. Platz drei ist nicht Platz vier, im Fall.
    • c'est moi 25.05.2019 10:51
      Highlight Highlight Die dürfen nächstes Jahr nicht Europäisch spielen
    • satyros 25.05.2019 12:08
      Highlight Highlight Sion interessiert niemanden.
    • wasps 25.05.2019 12:18
      Highlight Highlight satyros, wenn interessiert unsere Gurkenliga?
    Weitere Antworten anzeigen

Unvergessen

23 kg Sprengstoff machen das legendäre Wankdorfstadion dem Erdboden gleich

3. August 2001: Unkraut, Moder und eine gemeingefährliche Elektrizitätsanlage. 47 Jahre nach dem Wunder von Bern hat das alte Wankdorfstadion seinen Dienst getan und wird gesprengt.

Um Punkt 15 Uhr ist es um das Wankdorfstadion geschehen. Fünf lange und drei kurze Hornstösse dröhnen als letztes Warnsignal über das Areal – dann zündet Sprengmeister Marco Zimmermann die 23-Kilogramm-Ladung des Sprengstoffs Gelamon. Rund viertausend Augenzeugen sehen, wie die ausgeweidete Fussballruine mit einem dumpfen Knall in sich zusammensackt.

Doch das Wankdorf wäre nicht das Wankdorf, wenn es sich widerstandslos ergeben würde. Trotz der akribischen Planung will sich einer der vier …

Artikel lesen
Link zum Artikel