Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

1969, im Jahr, als der FCZ das letzte Mal im Cup gegen GC gewann, da ...

1969 besiegte der FCZ letztmals GC im Cup. Seit da gingen die Hoppers sechs Mal im Cup-Derby als Sieger vom Platz. 46 Jahre, das ist wahrlich eine lange Zeit. Wie lange, beweisen folgende 46 Fakten.



Im Jahr, als der FCZ das letzte Mal im Cup gegen GC gewann, da ...

1

... wurden am Woodstock-Festival Santana, Joe Cocker und Co. entdeckt. Vor 400'000 Zuschauern rockten sie sich die Seele aus dem Leib.

2

... sprach Neil Armstrong folgenden Satz in seinen Raumanzug: «Dies ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein gewaltiger Sprung für die Menschheit.»

3

... scheiterte der FC Zürich in der 1. Runde der Europa League am FC Kilmarnock aus Schottland. Zwar gewann man das Heimspiel im Letzigrund vor 13'500 Zuschauer noch mit 3:2, doch im Rückspiel auf der Insel setzte es eine 1:3-Niederlage ab. 

4

... wurde Karli «no ne Gool» Odermatt Schweizer Meister mit dem FC Basel

5

... dauerte es noch 14 Jahre, bis Cupschreck «Andy Egli sein Sohn» auf die Welt kommen würde.  

6

... wurde Willy Brandt Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und leitete mit der «Neuen Ostpolitik» einen Paradigmenwechsel in der Politik der BRD ein. 

7

... brach zwischen Honduras und El Salvador das aus, was später als «Fussballkrieg» bezeichnet wurde. 

... protestierten 250'000 Menschen in Washington D.C. gegen den Vietnamkrieg. 

... war der heutige FCZ-Trainer Urs Meier gerade mal acht Jahre alt. GC-Trainer Pierluigi Tami übrigens auch. 

10 

... dauerte es noch 15 Jahre, bis Bryan Adams den Song «Summer of '69» veröffentlichen wird.

11

... trat der 29-jährige Christoph Blocher in die Rechtsabteilung der Ems-Chemie AG ein.

12

... wurde GC von einem französischen Trainer namens Henri Skiba trainiert. Den grössten Erfolg seiner Trainerlaufbahn feierte Skiba 1968, als er mit den Hoppers Vizemeister wurde.

13

... wurde La Chaux-de-Fonds Schweizer Meister im Eishockey. Das Jahr zuvor ebenfalls und die darauffolgenden vier Saisons auch. 

14

... dauerte es noch 35 Jahre, bis GC den FC Zürich im wohl denkwürdigsten Cup-Spiel aller Zeiten mit 6:5 aus dem Rennen werfen würde.

15

... wurde der Japaner Shigeo Ito in München Tischtennis-Weltmeister und brach danach in Tränen aus. Der Schläger: Ein besseres Küchenschneidebrett.

16

... erzielte Pelé im Fussballtempel Maracana das tausendste Tor seiner Laufbahn. Darauf läuteten in ganz Brasilien die Kirchenglocken. 

17

... wurde Jackie Stewart in seinem Matra-Ford zum ersten Mal Formel-1-Weltmeister.

18

... fand im Schweizer Kernkraftwerk in Lucens die Schmelze eines Brennelements statt. In den umliegenden Dörfern wurde danach eine erhöhte Radioaktivität festgestellt. 

19

... wurde der FC Bayern München deutscher Meister. Gerd Müller erhielt mit 30 Treffern die Auszeichnung zum Torschützenkönig. 

20 

... verlor die Schweizer Nati im WM-Quali-Spiel in Thessaloniki gegen Griechenland mit 1:4. In der Gruppe mit Rumänien, Griechenland und Portugal wurden die Eidgenossen Dritter und verpassten die Endrunde. Gruppensieger wurde Rumänien, Letzter Portugal.

21

... kam Frédéric Chassot auf die Welt. Stéphane Chapuisat und Michael von Grünigen ebenfalls.

22

... brachte die DDR folgende Briefmarke in Umlauf.

23

... gewann der Österreicher Karl Schranz die Lauberhorn-Abfahrt und danach den Gesamtweltcup. 

Der Oesterreicher Karl Schranz faehrt in der Lauberhorn-Abfahrt von 1969, zehn Jahre nach seinem ersten Triumpoh an selber Stelle, einem weiteren Sieg entgegen und stellt einen neuen Streckenrekord auf. (KEYSTONE/Str)

Bild: KEYSTONE

24

... war das Lied «Grüezi wohl Frau Stirnimaa» vier Wochen Nummer 1 der Schweizer Hitparade. 

25

... war Köbi Kuhn Mittelfeldmotor beim FC Zürich.

26

... erlitt Friedrich Dürrenmatt einen Herzinfarkt. Lebte aber noch 21 Jahre weiter.

27

... feierte der Hardturm sein 40-jähriges Bestehen. 38 Jahre später würde darin das letzte Spiel ausgetragen werden. 

28

... posierte die «Topless-Band» vor der Zürcher Skyline. 

Die

Bild: KEYSTONE

29

... fand das Attentat von Kloten statt, bei dem ein El-Al-Flugzeug von vier Fatah-Attentätern beschossen wurde und der Co-Pilot sein Leben lassen musste.

Die Einschuesse der Boeing 720b der israelisches Fluggesellschaft El-Al werden von Fotografen abgelichtet. Die Maschine wurde beim Abflug am Abend von vier Terroristen mit Maschinenpistolen beschossen. Am 18. Februar 1969 veruebte ein Kommando der

Bild: KEYSTONE

30 

... versteigerten Verena Voiret und Dieter Meier Miniröcke. Der Erlös sollte der Anschaffung eines Antibabypillen-Automaten am Bellevue dienen. 

Swiss artists Verena Voiret, center, and Dieter Meier, left, and members of the women's emancipation movement FBB auction off three women's dresses including a miniskirt at the protest meeting

Bild: KEYSTONE

31

... musste noch zwei Jahre dafür gekämpft werden, ehe das Frauenstimmrecht eingeführt wurde.

32

... wurde der Republikaner Richard Nixon als 37. Präsident der USA vereidigt.

33

... bekam der Bundesrat auf seiner Schulreise eine Alphorn-Lektion. 

Der Bundesrat singt zusammen mit einem Alphornspieler in Sennentracht eine Volkslied, aufgenommen auf der traditionellen Schulreise des Bundesrates im Jahr 1969. Zu erkennen sind als zweiter von links Bundeskanzler Karl Huber, als vierter von links Vize-Kanzler Walter Buser und die Bundesraete Ludwig von Moos, fuenfter von links, Hans-Peter Tschudi, sechster von links, Nello Celio, dritter von rechts und Roger Bonvin mit Alphorn. (KEYSTONE/Str)

Bild: KEYSTONE

34

... war die Sex-Stellung «69» schon lange courrant normal, wie dieses Bild aus dem Jahr 1865 beweist. 

Image

Radierung von Félicien Rops, Le Diable au Corps, 1865. bild: wikipedia.org

Denn – oh, Wunder! – der Begriff hat nichts mit dem Jahrgang, sondern mit dem Schriftbild zu tun. 

>>> Apropos 69: Hast du den Picdump von heute schon gesehen? Der hat nämlich 69 Bilder. Hihi, «69».

35

... wurde im Dezember John Lennon neben Mao Zedong und John F. Kennedy zum Mann des Jahrzehnts gewählt. Vier Monate zuvor standen die Beatles zum letzen Mal gemeinsam im Studio.

36

... staunten die Bewohner von Dübendorf nicht schlecht, als plötzlich drei Elefanten durch die Stadt schlurften. 

37

... liefen in Lauterbrunnen die Aufnahmen zur legendären Auto-Verfolgungsjagd des James-Bond-Streifens «Im Geheimdienst ihrer Majestät».

38

... vertrat Paola del Medico mit dem Lied «Bonjour, Bonjour» die Schweiz am Eurovision Song Contest. Elf Jahre später würde sie Kurt Felix heiraten.

Play Icon

video: youtube.com

39 

... gehörte der Jura noch zum Kanton Bern.

40

... wurde das Unternehmen «Denner» gegründet und kündigte an, zukünftig die Flasche Lagerbier zu 50 Rappen zu verkaufen. Dies löste einen Konflikt mit dem Bierkartell aus, welches eigentlich einen Mindestverkaufspreis von 70 Rappen pro Flasche festgelegt hatte.  

41

... Apropos Bier: Das sah damals gleich aus wie heute. Und durfte im Stadion sogar noch getrunken werden. 

42

... befanden sich der Letzigrund und das Hardturm-Stadion nur ein Steinwurf voneinander entfernt, getrennt durch die Geleise. 

Image

Luftbild von Zürich aus dem Jahr 1969: Hier geht's zur Gesamtansicht mit höherer Auflösung.  bild: swisstopo

43

... kickte Sepp Blatter für Visp in der höchsten Schweizer Amateurliga. 

44

... gewann der Belgier Eddy Merckx zum ersten von insgesamt fünf Mal die Tour de France.

45

... gab's zwar schon Kinderschokolade, doch der Bub mit den weissen Zähnen wurde erst 1973 auf die Schachtel gedruckt.

46

... gewann der FC St.Gallen zum bis heute einzigen Mal den Cup, dank einem 2:0-Sieg gegen Bellinzona. Beide Tore schiesst der Deutsche Rudi Nafziger, der als gestandener Bundesliga-Akteur mit 23 Jahren von Bayern München in die Ostschweiz wechselt – heute kaum mehr vorstellbar.

Animiertes GIF GIF abspielen

Was für ein Freistoss-Trick: Nafziger trifft zum 2:0! gif: srf.ch

Hier geht's zur Spielzusammenfassung des «SRF».

Umfrage

Wird der FCZ seine 46-jährige Durststrecke heute beenden?

  • Abstimmen

266 Votes zu: Wird der FCZ seine 46-jährige Durststrecke heute beenden?

  • 36%Nein, noch vorher wird der Bub auf der Kinderschokolade-Schachtel entfernt.
  • 19%GC? FCZ? Was ist das schon wieder?
  • 44%Ja, der FCZ macht den Hoppers den Gefallen. Tami und seine Jungs können sich voll und ganz dem Abstiegskampf widmen.

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • usehername 04.03.2015 20:34
    Highlight Highlight Im (Geheim)Dienst(e) Ihrer Majestät?!?!
    1 0 Melden
  • Hans Jürg 04.03.2015 15:20
    Highlight Highlight 2015: das Jahr, in dem der FCZ GC in Cup schlägt und GC absteigt. Toi toi toi. ;-)
    20 12 Melden
    • Hans Jürg 04.03.2015 17:35
      Highlight Highlight Bis jetzt steht es FCZ 3 : GC 5
      Also gibt es mehr GC-Fans (oder FCZ-Nicht-Möger) unter den Watson-Lesern. Hmm...
      1 6 Melden
    • Hans Jürg 04.03.2015 22:48
      Highlight Highlight 14 Pro 10 Contra. Also doch mehr FCZler hier :)
      Und der Bann ist auch gebrochen. Wenn jetzt noch meine zweite Prophezeihung in Erfüllung geht. Uiuiui
      2 0 Melden

Basel schiesst nach Ausschreitungen Sion ab – Lugano siegt und gibt Rote Laterne ab

– Basel siegt gegen Sion am Ende klar und deutlich 5:1 und verkürzt den Rückstand auf Leader YB zumindest für 24 Stunden auf vier Zähler.

– Sion trat in Basel frech auf. Schon in der 3. Minute erzielte Marco Schneuwly das 1:0 für die Gäste, nachdem Manuel Akanji den Ball im Strafraum nicht richtig traf. Es war der 100. Super-League-Treffer für den Stürmer. Damit gesellt er sich zum exklusiven Kreis mit Marco Streller (113 Tore), Mauro Lustrinelli (102) und Alex Frei (101). 

– Sion hätte …

Artikel lesen
Link to Article