DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE-  Zayn Malik flies home from One Direction tour with stress. In this  Nov. 23, 2014 file photo Liam Payne, from left, Niall Horan, Louis Tomlinson, Zayn Malik and Harry Styles of the musical group One Direction arrive at the 42nd annual American Music Awards at Nokia Theatre L.A. Live in Los Angeles. (Photo by John Shearer/Invision/AP, file)

Die Band One Direction. Zayn Malik (der Zweite von rechts, haben wir uns sagen lassen) ist der Abtrünnige. Bild: John Shearer/Invision/AP/Invision

Während One-Direction-Fans gerade am Rad drehen, fragen wir Fussballfreaks uns: «Zayn wer?» Und bringen unsere musikalischen Exporte ins Rennen

Die Boyband One Direction hat ein Mitglied verloren. Zayn Irgendwas. Hat uns zumindest das Panorama-Ressort mitgeteilt. Tränenüberströmt. Wir haben sie getröstet und trumpfen mit ein paar wirklich guten Ersatz-Vorschlägen aus der Fussballer-Gilde auf.



Wayne «the voice» Rooney

Bild

Rooney rockt die Weihnachtsparty von Manchester United. bild: twitter/thesportsbible

abspielen

Auch als Background-Sänger von Ed Sheeran macht der Stürmer eine gute Figur. video: youtube/manc bible

Cristiano «the hat» Ronaldo

abspielen

Auf seiner eigenen Geburtstagsparty glänzt Ronaldo mit diesem Auftritt. Und seinem Glitzerhut.  video: youtube/harut shegnuts

Dante «the joy» Santos

abspielen

Pure Lebensfreude. Einfach nur pure Lebensfreude. video: youtube/fc bayern münchen

Alex «the gangsta» Frei

abspielen

Unser Nati-Rekordtorschütze kann nicht nur, sondern ist auch: zum Schiessen. Hier rappt er die Schweizer Nationalhymne. video: youtube/lannilu

Xherdan «the living beat box» Shaqiri

abspielen

Knäck und Shaq bringen die Menge zum Kochen. video: youtube/lizas welt

Arda «the beard» Turan

abspielen

Mittelfeldrackerer Turan versucht sich bei «The Voice» auf ungewohntem Terrain. video: youtube/new football videos

Raul «the head-voice» Meireles

abspielen

Der Portugiese würde glatt auch als Türke durchgehen. Da bekommt sogar Ur-Interpretin Gülsen feuchte Augen. video: youtube/mrfenerlimete

Carlos «the wooly hat» Tevez

abspielen

Tevez mit seiner Band «Piola Vago». Die vor allem von seinem Bruder Diego lebt. Mann, wie der abgeht! video: youtube/cumbia y algo mas

Edin «the muezzin» Dzeko

abspielen

Dzeko macht sich das Familienfest kurzerhand zur Showbühne. video: bhwp 24.sata.info

Franz «the softie» Beckenbauer

abspielen

So sanft kennen wir ihn gar nicht: Zu seiner Aktivzeit singt Beckenbauer diese Schnulze über gute Freunde. Seine Nationalmannschaftskollegen klatschen brav im Takt mit. video: youtube/schlagermusikgirl25

Jay Jay «the accent» Okocha

abspielen

Drei Minuten Dance-Musik, 20 Sekunden Okocha-Rap. Doch in dieser kurzen Zeit lässt der Nigerianer sein Talent aufblitzen. Und daneben zeigt er auch noch seine Fussballer-Künste und dribbelt ein paar kleine Kinder aus. video: youtube/xiao an

Wer soll die Nachfolge von Malik antreten?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Kommentar

Sind blondierte Nati-Haare wirklich so schlimm?

Die Schweizer Fussball-Welt ist in Aufregung: Zwei Tage nach dem mageren 1:1 gegen Wales im ersten EM-Spiel haben sich Captain Granit Xhaka und Manuel Akanji die Haare blondieren lassen. «Sie wollten damit ein Zeichen setzen», erklärte Adrian Arnold, Kommunikationschef des Schweizerischen Fussballverbandes.

Doch das ging offenbar nach hinten los. Die Nati-Fans bekunden in den Kommentarspalten der grossen Schweizer Online-Plattformen mehrheitlich ihren Unmut. Auch der «Tages-Anzeiger», der …

Artikel lesen
Link zum Artikel