Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dortmund's scorer Marco Reus, center, celebrates with Dortmund's Jadon Sancho, left, after he scored his side's second goal during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and Bayer Leverkusen in Dortmund, Germany, Saturday Sept. 14, 2019. (AP Photo/Martin Meissner)

Dortmunder Jubel: Vorbereiter Sancho und Torschütze Reus. Bild: AP

Leipzig – Bayern endet ohne Sieger, BVB gegen Leverkusen überlegen



RB Leipzig – Bayern München 1:1

Beide Tore fielen in der ersten Halbzeit. Robert Lewandowski traf schon zum siebten Mal in der noch jungen Saison. Mit dem Pausenpfiff glich Emil Forsberg per Foulpenalty aus. Der nach den Strapazen der Länderspiele ermüdete Coutinho wurde von Bayerns Trainer Niko Kovac erst wenige Minuten vor Schluss eingewechselt.

abspielen

0:1 Bayern: Robert Lewandowski (3.). Video: streamja

abspielen

1:1 Leipzig: Emil Forsberg (45./Penalty). Video: streamja

abspielen

Monster-Parade! Manuel Neuer rettet spektakulär. Video: streamja

abspielen

Monster-Parade! Peter Gulacsi sorgt in letzter Sekunde dafür, dass es beim 1:1 bleibt. Video: streamja

Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen 4:0

Borussia Dortmund findet in der Bundesliga nach der Niederlage bei Union Berlin in die Spur zurück. Der 4:0-Heimsieg gegen Bayer Leverkusen fällt auf so überzeugende Art aus, wie es das Ergebnis sagt.

Paco Alcacer und Doppeltorschütze Marco Reus schossen bis zur 50. Minute die vorentscheidende 2:0-Führung heraus. Zu den Besten gehörte auch Jadon Sancho, der das 2:0 und das 3:0 vorbereitete. Manuel Akanji konnte die ganze Partie bestreiten, obwohl der Innenverteidiger zuletzt angeschlagen war. Das zeugt davon, welch grosse Stücke Trainer Lucien Favre auf den Schweizer Verteidiger hält.

abspielen

1:0 BVB: Paco Alcacer (28.). Video: streamja

abspielen

2:0 BVB: Marco Reus (50.). Video: streamja

abspielen

3:0 BVB: Raphael Guerreiro (83.). Video: streamja

abspielen

4:0 BVB: Marco Reus (90.). Video: streamja

Union Berlin – Werder Bremen 1:2

abspielen

0:1 Werder: Klaassen (5./Penalty). Video: streamja

abspielen

1:1 Union: Andersson (14./Penalty). Video: streamja

abspielen

1:2 Werder: Füllkrug (55.). Video: streamja

1. FC Köln – Borussia Mönchengladbach 0:1

Borussia Mönchengladbach siegte in Köln dank einem frühen Abstaubertor des französischen Goalgetters Alassane Pléa 1:0. In Gladbachs Startaufstellung standen vier Schweizer und drei Deutsche. Die zurzeit Gesetzten Yann Sommer, Nico Elvedi und Denis Zakaria spielten die ganze Partie – wie auch Breel Embolo.

abspielen

0:1 Gladbach: Pléa (14.). Video: streamja

FC Augsburg – Eintracht Frankfurt 2:1

Bei Eintracht Frankfurts 1:2-Niederlage in Augsburg fiel das Debüt von Djibril Sow in Frankfurts Startaufstellung nicht zufriedenstellend aus. Sow, der sich zu Beginn der Saisonvorbereitung verletzt hatte, wurde von seinem früheren Meistertrainer Adi Hütter in der Halbzeit ersetzt. (ram/sda)

abspielen

1:0 Augsburg: Richter (36.). Video: streamja

abspielen

2:0 Augsburg: Niederlechner (43.). Video: streamja

abspielen

1:2 Frankfurt: Paciencia (73.). Video: streamja

FSV Mainz 05 – Hertha BSC 2:1

abspielen

1:0 Mainz: Quaison (40.). Video: streamja

abspielen

1:1 Hertha: Grujic (83.). Video: streamja

abspielen

2:1 Mainz: St.Juste (88.). Video: streamja

Die Tabelle

Die Telegramme

Augsburg - Eintracht Frankfurt 2:1 (2:0)
28'513 Zuschauer. - Tore: 35. Richter 1:0. 43. Niederlechner 2:0. 73. Paciencia 2:1. - Bemerkungen: Augsburg mit Vargas, ohne Lichtsteiner (gesperrt). Eintracht Frankfurt bis 45. mit Sow, ohne Gelson Fernandes (Ersatz).

Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen 3:0 (1:0)
81'465 Zuschauer. - Tore: 29. Alcacer 1:0. 51. Reus 2:0. 83. Guerreiro 3:0. 90. Reus 4:0. - Bemerkungen: Borussia Dortmund mit Bürki und Akanji, ohne Hitz (Ersatz).

Union Berlin - Werder Bremen 1:2 (1:1)
22'012 Zuschauer. - Tore: 5. Klaassen (Foulpenalty) 0:1. 14. Andersson (Handspenalty) 1:1. 55. Füllkrug 1:2. - Bemerkungen: Werder Bremen mit Lang. 55. Klaassen (Werder Bremen) verschiesst Foulpenalty.

Köln - Borussia Mönchengladbach 0:1 (0:1)
50'000 Zuschauer. - Tore: 14. Pléa 0:1. - Bemerkungen: Borussia Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi/verwarnt, Zakaria und Embolo.

Mainz - Hertha Berlin 2:1 (0:0)
22'798 Zuschauer. - Tore: 40. Quaison 1:0. 83. Grujic 1:1. 88. St. Juste 2:1. - Bemerkungen: Mainz bis 67. mit Edimilson Fernandes.

Leipzig - Bayern München 1:1 (1:1)
42'146 Zuschauer. - Tore: 3. Lewandowski 0:1. 45. Forsberg (Foulpenalty) 1:1. - Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz). (sda)

15 Touristen aus der Hölle, die Respekt vor gar nichts haben

Die watsons im Französisch-Test

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

142
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

42
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

36
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

208
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

142
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

42
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

36
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

208
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Am Samstagabend kommt es um 18.30 Uhr zum Bundesliga-Topspiel der Woche. Das kriselnde Borussia Dortmund empfängt Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach. Mittendrin: Ganz viele Schweizer.

Die Nati-Pause ist endlich vorbei, es geht weiter mit dem geregelten Liga-Alltag. In der Bundesliga steht heute die Partie zwischen Frankfurt und Leverkusen an, morgen kommt es dann zum Borussen-Knüller. Die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund ist aus Schweizer Sicht gleich doppelt interessant. Mit Roman Bürki, Marwin Hitz, Manuel Akanji, Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria, Breel Embolo und Trainer Lucien Favre sind ganze acht Schweizer in die Partie …

Artikel lesen
Link zum Artikel