Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 25. Runde

Juventus – Napoli 1:0

Empoli – Frosinone 1:2

Chievo – Sassuolo 1:1

epa05159210 Simone Zaza (C) of Juventus celebrates with teammates after scoring the winning goal during the Italian Serie A soccer match Juventus FC vs SSC Napoli at Juventus Stadium, Turin, Italy, 13 February 2016.  EPA/ALESSANDRO DI MARCO

Juves Freude über das 1:0 von Simone Zaza kurz vor Schluss.
Bild: EPA/ANSA

Juve dank Last-Minute-Erfolg und dem 15. Sieg in Serie erstmals an der Tabellenspitze

14 Mal hatte Juventus zuletzt gewonnen, acht Mal Napoli. Für beide Teams bedeuteten diese Serien das gleiche: Klubrekord. Jetzt läuft nur noch die Serie von Juventus – dank einem abgefälschten Schuss in der 88. Minute.



Das musst du gesehen haben

Mit Spannung wurde das grosse Duell der beiden Topteams Italiens erwartet. Beide traten mit einem Klubrekord im Rücken an: Juventus reihte zuvor 14 Siege in Serie, Napoli deren acht. Und die Chancen standen gut, dass eine dieser Serien weiterging. Denn in den letzten sechs Partien der beiden gab es immer einen Sieger.

Das Spiel verlief in der ersten Halbzeit intensiv und unterhaltend. Dem Tor am nächsten kam Napoli in der 35. Minute. Juves Leonardo Bonucci konnte den Flankenball vor dem einschussbereiten Gonzalo Higuain aber gerade noch wegspitzeln:

In der zweiten Halbzeit flachte die Partie ab. Eines der wenigen Highlights blieb lange Zeit: das Hackentrick-Tunnel von Elseid Hysaj.

abspielen

Das Hackentrick-Tunnel von Hysaj.
streamable

Doch dann fiel in der 88. Minute – als eigentlich alle schon mit der Nullnummer rechneten – doch noch ein Treffer. Simone Zaza zog aus gut 20 Metern ab und traf zum entscheidenden 1:0. Der Ball war von Raul Albiol noch leicht abgefälscht und damit unerreichbar für Pepe Reina.

abspielen

Das 1:0 für Juventus durch Simone Zaza. 
streamable

Für Napoli ist die Niederlage bitter. Die Gäste waren in der zweiten Halbzeit leicht überlegen. Mit dem Sieg grüsst Juventus erstmals in dieser Saison von der Tabellenspitze. Seit 566 haben die Bianconeri keinen Gegentreffer mehr kassiert. Der Vorsprung auf Napoli beträgt ein Punkt.

Bild

Eindrücklich: Tabellenplatzentwicklung von Juventus in dieser Saison. 
bild: Transfermarkt

Die Tabelle

Bild

Das Telegramm

Juventus Turin - Napoli 1:0 (0:0)
41'305 Zuschauer.
Tor: 88. Zaza 1:0.
Bemerkung: Juventus mit Lichtsteiner.

Hier fielen einige Tore mehr: Die höchsten Siege der europäischen Topligen seit dem Jahr 2000

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Unvergessen

Murat Yakin trifft per Freistoss mitten ins Ajax-Herz

25. September 1996: Bei GC fehlt Kubilay Türkyilmaz verletzt, Ajax Amsterdam drückt und Pascal Zuberbühler kann gerade noch die Null halten. Alles spricht für einen Favoritensieg. Doch dann kommt dieser eine Moment. Dieser eine Moment, in dem Murat Yakin beim Freistoss alles richtig macht.

Es ist Mittwochabend, ein kühler Septembertag neigt sich dem Ende zu. Die Grasshoppers sind ausgezeichnet in die Champions League gestartet und belegen nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Glasgow Rangers den ersten Rang der Gruppe A. An jenem Abend wartet jedoch ein ganz anderes Kaliber auf die Truppe von Christian Gross. In der nigelnagelneuen Amsterdam-Arena geht es im zweiten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam.

Jenes Ajax Amsterdam, welches in den vergangenen beiden Jahren jeweils im …

Artikel lesen
Link zum Artikel