Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der Spielertunnel in Belgrad kann ganz schön einschüchternd sein. bild: screenshot youtube

Durch diese Hölle muss YB in Belgrad gehen, wenn es in den CL-Himmel kommen will



Die Aufgabe für die Young Boys auf dem Weg in die Gruppenphase der Champions League heisst Roter Stern Belgrad. Auf dem Papier machbar: Der grösste Star des serbischen Rekordmeisters, der im UEFA-Ranking der Klubs nur auf Rang 88 liegt, ist der einstige deutsche Nationalspieler Marko Marin. Der Gesamtmarktwert des Teams von Trainer Vladan Milojevic liegt mit 54.95 Millionen Euro exakt 10 Millionen unter demjenigen von YB.

Doch das Papier ist nicht die ganze Wahrheit – wer's nicht glaubt, kann gerne beim FC Basel nachfragen, der gegen den tiefer eingestuften LASK in der 3. Quali-Runde sang- und klanglos scheiterte.

Roter Stern ist eine eingespielte Truppe, welche fehlende internationale Klasse in den letzten Jahren immer wieder mit viel Kampfgeist wettmachen konnte. Vor allem zuhause ist der Meistercup-Sieger von 1991 eine Macht. Angetrieben von den frenetischen Fans wächst die Mannschaft immer mal wieder über sich hinaus.

Für die YB-Spieler wird im Rückspiel am 27. August schon der Gang ins 60'000 Zuschauer fassende Marakana ein erster Härtetest. Denn bereits der Weg von der Garderobe aufs Spielfeld ist ziemlich einschüchternd. Schlechte Graffiti, kalter Beton und kaum Licht – im Spielertunnel wähnt man sich nicht in einem Fussball-Stadion, sondern eher in einer Gefängniszelle. Hinzu kommen der bereits ohrenbetäubende Lärm von Explosionen und die Gesänge der Ultras. Da kann einem das Herz schon mal in die Hose rutschen.

abspielen

Der Gang ins Marakana vor einem Belgrader Derby zwischen Roter Stern und Partizan. Video: YouTube/Not Not

Einer der weiss, wie sich die gegnerischen Spieler im Tunnel fühlen, ist Luka Jovic. Der heutige Stürmer von Real Madrid kam mit 9 Jahren zu Roter Stern und blieb zehn Jahre.

Luka Jovic über den Spielertunnel:

«Ich habe erlebt, wie manchen Gegenspielern dort die Knie schlotterten. Zumal unsere alten Hasen immer schon im Tunnel anfingen, die andere Mannschaft auch mit Trash-Talk einzuschüchtern. Für mich war der Gang aber irgendwann Routine. Ich kenne den Tunnel schon seit meiner Kindheit. Allerdings musste ich auch mental darauf vorbereitet sein. Auf den Lärm im Tunnel. Auf das Getöse. Auf den Druck, den man spürt.»

11freunde

Wie heimstark Roter Stern ist, zeigt ein Blick in die Statistik: In der letzten Saison verlor der serbische Meister im Marakana nur ein einziges Mal und zwar im letzten Spiel der Champions-League-Gruppenphase gegen das Starensemble von Paris St-Germain. Zuvor trotzte man dem SSC Napoli ein 0:0 ab und den späteren Champions-League-Sieger Liverpool fegte man mit 2:0 vom Platz.

YB wäre also gut beraten, sich im Hinspiel am 21. August eine zumindest aussichtsreiche Ausgangslage zu verschaffen. Und vielleicht wäre es ratsam, sich statt in einem Luxus-Hotel in einem alten Schweiz Militärbunker auf das Playoff-Duell gegen Roter Stern vorzubereiten. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

25
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • smota 15.08.2019 08:51
    Highlight Highlight Ein wahrer Fan weiss, dass der Tunnel für die CL im letzten Jahr komplett renoviert werden musste. Graffiti und Lärm sind seither nicht mehr so ein grosses Thema wie in diesem alten Video. Gewinnen wird aber auch ohne schwer :)
  • Switch_on 15.08.2019 08:08
    Highlight Highlight Herr Nause beschwert sich ja immer über die bösen Fans aus Basel, Zürich, usw.
    Es könnte sein, dass er diese nach dem Hinspiel gar nicht mehr so schlimm findet ;)
  • c_meier 14.08.2019 23:50
    Highlight Highlight krass dieser Tunnel..
    sind die Garderoben effektiv so weit enfernt vom Spielfeld?
    am besten in der Zivilschutzanlage in Bern 2-3 Mal simulieren.. immerhin waren etliche Führungsspieler letzte Saison beim Playoff-Spiel in Zagreb dabei, somit besteht etwas Erfahrung.
  • Serge Künzli 14.08.2019 20:56
    Highlight Highlight Als YB-Spieler würde ich mich glatt weigern dort zu spielen. Also bitte! Fussball hat trotz allen Unkenrufen und dem schlechten Image wegen den Pyros doch noch etwas mit gutem Geschmack zu tun. Fussball ist Kultur. Kunst. Roter Stern Belgrad... nur schon dieser Name! Das ist eine Beleidigung an den guten Geschmack. Das ist nicht Fussball, sondern Krieg. Aber es soll Menschen geben die das gern haben... Leider. Kann man auch auf unseren Strassen beobachten... Bubis mit Boliden... Ich hoffe, YB gewinnt mit 12:0.
  • rburri38 14.08.2019 17:24
    Highlight Highlight YB war ja sowieso kürzlich schon dort und spielte gegen Roter Stern Belgrad, von dem her eigentlich ziemlich egal
    • rburri38 14.08.2019 17:37
      Highlight Highlight Asche über mein Haupt, das war Partizan nicht Roter Stern. Das war 2004...
    • clint 14.08.2019 17:45
      Highlight Highlight kürzlich, vor 15 jahren 😂
      darf ich mutmassen, dass du ü40 bist? wie ich - tempus fugit ;-))
    • Ikarus 14.08.2019 20:46
      Highlight Highlight 2017 wars ;) solange ists noch nicht her
  • I_am_Bruno 14.08.2019 17:10
    Highlight Highlight Nach dem Spiel wird es dort ein 031 Grafitti haben.
    • Team Insomnia 14.08.2019 18:04
      Highlight Highlight Oder ein 079😂.
    • Gzuz187ers 14.08.2019 18:32
      Highlight Highlight @Team Insomnia Toy
  • dave1771 14.08.2019 17:10
    Highlight Highlight Aebischer grännet scho ize
    • dave1771 14.08.2019 21:56
      Highlight Highlight ah c'mon humor!
  • Lowend 14.08.2019 16:59
    Highlight Highlight Die YB Spieler denken sich bei dem versprayten Gang höchstens: «Geil! Sieht ja fast wie bei uns zuhause in in der Reitschule aus!»

    Hopp YB!
  • unverbesserlich 14.08.2019 16:53
    Highlight Highlight Duuuuu Retoooo Nause viel spass mit denn Gästefans😅
    • EhrenBratan. Hääää! 14.08.2019 18:37
      Highlight Highlight *den😘💛🖤💟
  • Triple A 14.08.2019 16:39
    Highlight Highlight Ich sehe viel „rot“ auf den Bildern über Belgrad. Kein Problem, das kennt YB aus den Duellen gegen den FCB. Hopp YB!!!
  • Glenn Quagmire 14.08.2019 16:38
    Highlight Highlight erinnert an den Film Irréversible
  • insider 14.08.2019 16:29
    Highlight Highlight Ok, das sollte man spätestens jetzt auch bei YB realisiert haben.
    Massnahme 1: Man verlässt die Garderobe erst im aller, aller letzten Moment und riskiert halt eine Busse. Hauptsache man steht nicht in dem Tunnel rum.
    Massnahme 2: Oropax an alle Spieler verteilen. Die kann man ja dann vor Spielbeginn wieder entfernen.
    Ich glaube, dass man mit einer gezielten Vorbereitung den Knieschlotter verhindern kann.
    • Walter Sahli 14.08.2019 16:50
      Highlight Highlight ...und lautstark den Berner Marsch (oder sonst was Martialisches) singen sobald sie aus der Kabine kommen. Das schirmt gegen Trashtalk ab und stärkt das Gruppengefühl.
  • EhrenBratan. Hääää! 14.08.2019 16:11
    Highlight Highlight Hajde Young Boys! 🇨🇭🇷🇸💪
    • Knety 14.08.2019 16:27
      Highlight Highlight Partisan Fan?
    • MarioxD 14.08.2019 16:40
      Highlight Highlight legende name / bild😂
    • sägsali 14.08.2019 19:57
      Highlight Highlight *Partizan :)
    Weitere Antworten anzeigen

Als der FC Thun Europa verblüffte, Millionen einsackte – und Chaos folgte

Vor knapp 15 Jahren schreibt der FC Thun das erstaunlichste Kapitel seiner Vereinsgeschichte. Im ausverkauften Stade de Suisse zieht er mit dem 3:0 gegen Malmö in die Champions League ein.

Andres Gerber, der heutige Sportchef und damalige Captain des FC Thun, nannte die Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League «eine der grössten Sensationen im europäischen Fussball».

Die Berner Oberländer kamen nicht nur aus einer relativ kleinen Stadt und hatten keinen einzigen Titel vorzuweisen, sie waren auch noch im Massstab des europäischen Fussballs mausearm. Kaum ein anderer Klub dürfte zuvor oder danach mit einem Budget von 5.5 Millionen Franken die Gruppenphase der …

Artikel lesen
Link zum Artikel