Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

epa08684513 Sadio Mane of Liverpool (L) celebrates after scoring his team's opening goal during the English Premier League match between Chelsea vs Liverpool in London, Britain, 20 September 2020.  EPA/Matt Dunham / POOL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Sadio Mané freut sich zusammen mit Roberto Firmino über den Treffer zum 1:0. Bild: keystone

Mané führt Liverpool zum Sieg gegen Chelsea – Son gelingt Viererpack gegen Southampton



Chelsea – Liverpool 0:2

Meister Liverpool gewann in der 2. Runde der Premier League das Topspiel auswärts gegen Chelsea 2:0. Die Vorentscheidung fiel kurz vor und kurz nach der Pause. Sekunden vor dem Ende der ersten Halbzeit rempelte Chelseas Andreas Christensen als letzter Mann Sadio Mané um und wurde des Feldes verwiesen.

Der Gefoulte revanchierte sich nach dem Seitenwechsel für die ihm genommene Torchance. In der 50. Minute schloss der Senegalese eine sehenswerte Kombination des Liverpooler Sturmtrios Salah/Firmino/Mané mit dem Kopf ab, vier Minuten später profitierte er von einem schweren Abspielfehler von Chelseas Keeper Kepa Arrizabalaga.

abspielen

Mané erzielt das 1:0 ... Video: streamja

abspielen

... und doppelt wenig später gleich nach. Video: streamja

Eine Viertelstunde vor Schluss bot sich Chelsea die Chance zum Anschlusstreffer, nachdem Thiago Timo Werner im Strafraum zu Fall gebracht hatte. Der Italiener Jorginho scheiterte mit seinem lässig geschossenen Penalty aber an Liverpools Torhüter Alisson. Der zuletzt nicht fitte Xherdan Shaqiri fehlte erneut im Aufgebot Liverpools.

Chelsea - Liverpool 0:2 (0:0)
Keine Zuschauer.
Tore: 50. Mané 0:1. 54. Mané 0:2.
Bemerkungen: Liverpool ohne Shaqiri (nicht im Aufgebot). 45. Platzverweis Christensen (Chelsea/Notbremse).

Southampton – Tottenham 2:5

Nach einer Pleite zum Saisonstart gegen Everton haben die Tottenham Hotspur im zweiten Spiel den ersten Liga-Sieg der Saison gefeiert. Das Team von José Mourinho bezwang den FC Southampton gleich mit 5:2. Überragender Mann war dabei der Südkoreaner Son Heung-min: Der Flügelstürmer drehte mit vier Toren zwischen der 45. und 73. Minute die Partie.

abspielen

Son gleicht noch vor der Pause aus. Video: streamable

abspielen

Die endgültige Entscheidung: Son erhöht mit seinem vierten Treffer auf 4:1. Video: streamable

Ebenfalls brillieren konnte der englische Nationalstürmer Harry Kane. Kane bereitete alle vier Tore Sons vor, für den fünften Treffer der Spurs war dann der Captain der englischen Nationalmannschaft selbst besorgt.

epa08683576 Son Heung-min (L) of Tottenham celebrates with teammate Harry Kane (R) after scoring his third goal during the English Premier League match between Southampton and Tottenham Hotspur in Southampton, Britain, 20 September 2020.  EPA/Matthew Childs / POOL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Das Traum-Duo: Vierfach-Torschütze Son (links) und Vierfach-Assistgeber Kane. Bild: keystone

Bei Southampton überzeugte einmal mehr Danny Ings: Der Mittelstürmer, welcher in der letzten Saison zweitbester Torschütze der Liga war, erzielte beide Treffer seines Teams. (dab/sda)

Southampton - Tottenham Hotspur 2:5 (1:1).
Keine Zuschauer.
Tore: 32. Ings 1:0. 45. Son 1:1. 47. Son 1:2. 64. Son 1:3. 73. Son 1:4. 82. Kane 1:5. 90. Ings (Handspenalty) 2:5.

Die Tabelle

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister

Betrinken und Beklagen mit Quentin

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel