Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

EM-Qualifikation am Dienstag

E: England – Schweiz 2:0
E: Litauen​ – San Marino 2:1
E: Slowenien – Estland 1:0

C: Weissrussland – Luxemburg 2:0
C: Slowakei – Ukraine 0:0
C: Mazedonien – Spanien 0:1

G: Liechtenstein​ – Russland 0:7
G: Schweden – Österreich 1:4
G: Moldawien – Montenegro ​0:2

epa04920999 Swiss coach of the Austrian national soccer team Marcel Koller celebrates after the UEFA Euro 2016 Group G qualifier match between Sweden and Austria at the Friends arena in Stockholm, Sweden, 08 September 2015. Austria won 4-1.  EPA/ROBERT JAEGER

«Frankreich wir kommen»: Marcel Koller schafft mit Österreich Historisches.
Bild: EPA/APA

Marcel Koller qualifiziert sich mit Österreich für die EM +++ Spanien siegt in Mazedonien dank Traumtor von Juan Mata



>>> Hier geht es zum Spiel der Schweiz

Das musst du gesehen haben:

Mit diesem Chip unter die Latte bringt David Alaba Österreich in Schweden bereits in der 9. Minute in Front. Es ist dies bereits der vierte Treffer im sechsten Spiel für den Aussenverteidiger des FC Bayern München

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson/srf

In der 38. Minute leitet FCB-Stürmer Marc Janko einen Einwurf per Kopfball auf Martin Harnik weiter, welcher die Kugel aus wenigen Metern ins Netz wurstelt. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Die Österreicher sind den Gastgebern aus Schweden haushoch überlegen. In der 78. Minute markiert Marc Janko sogar das 3:0. Am Ende gewinnt Österreich mit 4:1 und feiert die Qualifikation zur EM 2016

Animiertes GIF GIF abspielen

Marcel Koller lässt sich nach dem Schlusspfiff von Anhang und Mannschaft gebührend feiern. Unter der Führung des Schweizers hat sich Österreich auf sportlichem Weg zum ersten Mal überhaupt für eine EM-Endrunde qualifiziert.

epa04920965 Swiss coach of the Austrian national soccer team Marcel Koller is celebrated by his players after the UEFA Euro 2016 Group G qualifier match between Sweden and Austria at the Friends arena in Stockholm, Sweden, 08 September 2015. Austria won 4-1.  EPA/ROBERT JAEGER

Bild: EPA/APA

In der Schweizer Gruppe erobert sich Slowenien gegen Estland den dritten Rang zurück. Das einzige Tor des Abends erzielt Robert Beric in der 61. Minute. 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson/srf

San Marino erzielt in Litauen seit 14 Jahren endlich wieder ein Auswärtstor; dem Social-Media-Verantwortlichen drehen darob komplett die Sicherungen durch! Fast schade, dass die Jungs aus dem Zwergstaat kurz vor dem Schlusspfiff noch das 1:2 kassieren. 

Eine Traumkiste erzielt der Spanier Juan Mata in Mazedonien (kleiner Nachtrag: Das Tor wird offiziell als Eigentor des Keepers gewertet). Ob er diese Flanke allerdings wirklich direkt im Tor unterbringen wollte, naja ... Schön anzusehen ist das Tor aber alleweil. Spanien gewinnt dank diesem Treffer mit 1:0. 

(cma)

Die Telegramme

Litauen - San Marino 2:1 (1:0). Wilnius. - SR Pisani (Malta). - Tore: 7. Cernych 1:0. 55. Matteo Vitaioli 1:1. 92. Spalvis 2:1.

Slowenien - Estland 1:0 (0:0) Maribor. - SR Sidiropoulos (Grie). - Tore: 63. Beric 1:0.

Liechtenstein - Russland 0:7 (0:3). Vaduz. - SR Madden (Scho). - Tore: 21. Dsyuba 0:1. 40. Kokorin (Foulpenalty) 0:2. 45. Dsyuba 0:3. 73. Dsyuba 0:4. 77. Smolow 0:5. 85. Dsagojew 0:6. 90. Dsyuba 0:7.

Schweden - Österreich 1:4 (0:2). - Solna. - SR Velasco Carballo (Sp). - Tore: 9. Alaba (Foulpenalty) 0:1. 38. Harnik 0:2. 77. Janko 0:3. 88. Harnik 0:4. 91. Ibrahimovic 1:4. - Bemerkungen: Österreich mit Marc Janko (Basel).

Moldawien - Montenegro 0:2 (0:1). - Chisinau. - SR Delférière (Be). - Tore: 9. Savic 0:1. 65. Beciraj 0:2. (si)

Mazedonien - Spanien 0:1 (0:1). Skopje. - SR Tagliavento (It). - Tore: 8. Pacovski (Torhüter, Eigentor) 0:1.

Weissrussland - Luxemburg 2:0 (1:0). - SR Vincic (Sln). - Tore: 34. Gordejtschuk 1:0. 62. Gordejtschuk 2:0. (si)

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel