DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 15. Runde

Wolverhampton – Chelsea 2:1
Burnley – Liverpool 1:3
Fulham – Leicester 1:1
Everton – Newcastle 1:1
ManU – Arsenal 2:2
Tottenham – Southampton 3:1

Liverpool's Xherdan Shaqiri scores his side's third goal of the game against Burnley, during their English Premier League soccer match at Turf Moor in Burnley, England, Wednesday Dec. 5, 2018. (Nigel French/PA via AP)

Xherdan Shaqiri trifft gegen Burnley zum 3:1: Der Schweizer hat einen hervorragenden Lauf. Bild: AP/PA

Shaqiri spielt bei Liverpool-Sieg durch – und erzielt in der Nachspielzeit diesen Treffer



Der FC Liverpool lässt sich als Zweitplatzierter der Premier League nicht abschütteln. Nach dem Sieg von Manchester City am Vortag gewannen die Reds in Burnley nach einem 0:1-Rückstand 3:1. Xherdan Shaqiri erzielte das letzte Tor in der Nachspielzeit.

Die Differenz zwischen den Citizens und Liverpool, den beiden einzigen noch ungeschlagenen Mannschaften der englischen Meisterschaft, beträgt damit weiterhin nur zwei Punkte.

abspielen

Shaqiri bucht das 3:1 nach Pass von Mo Salah. Video: streamja

Das derzeit auf einem Abstiegsplatz liegende Burnley leistete dem Team von Trainer Jürgen Klopp grossen Widerstand und ging kurz nach der Pause durch ein Tor von Jack Cork in Führung. Der Treffer war allerdings glücklich, denn Cork war bei der Aktion zuerst im passiven und danach im aktiven Offside.

abspielen

Das 1:1: Milner leitet mit diesem Distanzschuss die Wende ein.  Video: streamja

abspielen

Firmino dreht mit dem Treffer zum 2:1 das Spiel, wobei die Hälfte des Treffers sicher Virgil van Dijk gehört.  Video: streamja

Liverpool, bei dem Shaqiri durchspielte und Mohamed Salah erst nach 65 Minuten ins Spiel eingriff, benötigte danach nur eine Viertelstunde für die Wende. James Milner traf mit einem Weitschuss und Roberto Firmino per Abstauber nach einem Freistoss. Shaqiri nutzte bei seinem Tor in der 92. Minute die ausgezeichnete Vorarbeit von Salah. Es war Shaqiris drittes Saisontor in der Meisterschaft. 

Arsenal ging im Schlagerspiel bei Manchester United zweimal in Führung, verwaltete den Vorsprung aber jeweils sehr schlecht. Nach dem 0:1 in der ersten Halbzeit benötigte Manchester nur vier Minuten für den Ausgleich, nach dem 1:2 Mitte der zweiten Hälfte sogar nur eine Minute. Das 2:2 hatte bis zuletzt Bestand.

abspielen

Noch während die Wiederholung von Lacazettes 1:2 läuft, schlägt Lingard zu und erzielt das 2:2. Video: streamja

Arsenal spielte ohne den gesperrten Granit Xhaka. Stephan Lichtsteiner wurde nach 36 Minuten eingewechselt, nachdem sich Verteidiger Rob Holding verletzt hatte. (cma/sda)

Die Telegramme

Burnley - Liverpool 1:3 (0:0).
20'200 Zuschauer.
Tore: 56. Cork 1:0. 62. Milner 1:1. 69. Firmino 1:2. 92. Shaqiri 1:3. 

Everton - Newcastle United 1:1 (1:1).
39'350 Zuschauer.
Tore: 19. Rondon 0:1. 38. Richarlison 1:1. - Bemerkungen: Newcastle United mit Schär.

Wolverhampton Wanderers - Chelsea 2:1 (0:1).
31'300 Zuschauer.
Tore: 18. Loftus-Cheek 0:1. 59. Jimenez 1:1. 63. Jota 2:1.

Manchester United - Arsenal 2:2 (1:1). 
74'507 Zuschauer.
Tore: 26. Mustafi 0:1. 30. Martial 1:1. 68. Lacazette 1:2. 69. Lingard 2:2. - Bemerkungen: Arsenal ab 36. mit Lichtsteiner, ohne Xhaka (gesperrt).

Tottenham Hotspur - Southampton 3:1 (1:0).
33'012 Zuschauer.
Tore: 9. Kane 1:0. 51. Lucas 2:0. 55. Son 3:0. 93. Austin 3:1.

Die Tabelle

Bild

Fussballer, die immer was zu essen oder trinken haben

1 / 37
Fussballer, die immer was zu essen oder trinken haben
quelle: instagram/sportavellino / instagram/sportavellino
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Fico Ranzoni an der Nacht der langen Messer

Video: watson/Angelina Graf, Nico Franzoni

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emotionaler Appell von Trainer Petkovic: «Wir brauchen die Solidarität von Euch allen»

Die Schweizer Nati musste in den letzten Tagen viel Kritik einstecken. Nun appelliert Trainer Vladimir Petkovic in einem offenen Brief an die Unterstützung der Bevölkerung.

Liebe Schweizerinnen und Schweizer

Wir wollten Euch eine magische Nacht schenken. Euch stolz machen auf uns und auf unsere Schweiz. Wir wollten Euch nach den vielen Entbehrungen der langen Zeit der Pandemie glücklich machen mit einem Sieg gegen Italien. So vieles hatten wir uns dafür vorgenommen. Zu viel vielleicht. Und am Schluss blieb nichts als Enttäuschung. Für Euch, für uns und für viertausend Schweizerinnen und Schweizer, die nach Rom gereist sind. Das tut uns von Herzen leid.

Seit dem 26. …

Artikel lesen
Link zum Artikel