DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Roma-Trainer José Mourinho muss mitansehen, wie die Spieler von Bodo/Glimt aus dem Jubeln nicht mehr herauskommen.
Roma-Trainer José Mourinho muss mitansehen, wie die Spieler von Bodo/Glimt aus dem Jubeln nicht mehr herauskommen.Bild: keystone

Mourinhos Roma kassiert in Norwegen eine 1:6-Pleite – Lyon schafft Wende gegen Sparta

21.10.2021, 23:1322.10.2021, 00:27

Europa League

Die Resultate:

» Alle Resultate und Tabellen findest du in unserem Resultate-Center.

Sparta Prag – Lyon 3:4

Xherdan Shaqiri feiert mit Olympique Lyon in der Europa League den dritten Sieg im dritten Spiel. Beim 3:2 gegen Sparta Prag sah es zu Beginn allerdings gar nicht danach aus: Nach einem Doppelpack von Lukas Haraslin liegt «OL» nach 20 Minuten bereits mit 0:2 zurück. Dank zwei Toren von Toko Ekambi und je einem von Houssem Aouar und Lucas Paqueta gelingt den Franzosen aber noch die Wende. Das 3:4 für Sparta durch Ladislav Krejci fällt erst in der 96. Minute.

Shaqiri, der am 2:2 beteiligt ist, wird in der 75. Minute nach einer Gelb-Roten Karte gegen seinen Teamkollegen Malo Gusto aus taktischen Gründen ausgewechselt.

Sparta Prag - Lyon 3:4 (2:1)
SR Jug (SLO).
Tore: 4. Haraslin 1:0. 19. Haraslin 2:0. 42. Toko-Ekambi 2:1. 53. Aouar 2:2. 67. Paqueta 2:3. 88. Toko Ekambi 2:4. 96. Krejci 3:4.
Bemerkungen: Lyon mit Shaqiri (bis 75.). 74. Gelb-Rote Karte gegen Gusto (Lyon).

Frankfurt – Olympiakos 3:1

Djibril Sow kam mit der Eintracht Frankfurt zu einem 3:1-Heimsieg gegen Olympiakos Piräus. Der Schweizer Internationale war am Treffer zum 2:1 entscheidend beteiligt. Sein kluger Pass ermöglichte Almamy Touré kurz vor der Pause die erneute Führung. Dank dem Erfolg übernahmen die Frankfurter von den Griechen die Leaderposition in der Gruppe D.

Eintracht Frankfurt - Olympiakos Piräus 3:1 (2:1)
SR Martins (POR).
Tore: 26. Borré (Foulpenalty) 1:0. 30. El Arabi (Handspenalty) 1:1. 45. Touré 2:1. 59. Kamada 3:1.
Bemerkungen: Frankfurt mit Sow (bis 89.).

Betis Sevilla – Leverkusen 1:1

Bayer Leverkusen rehabilitiert sich zumindest teilweise für die 1:5-Pleite am Wochenende im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Bayern München. Gegen Betis Sevilla erkämpft sich das Team von Trainer Gerardo Seoane nach einem 0:1-Rückstand noch ein 1:1-Unentschieden. Torschütze zum Ausgleich war Robert Andrich, der in der 82. Minute bei seinem Weitschuss von einem Ablenker von Wiliam Carvalho profitiert.

Betis Sevilla - Leverkusen 1:1 (0:0)
Tore: 75. Iglesias (Handspenalty) 1:0. 82. Andrich 1:1.

Fenerbahce – Antwerpen 2:2

Michael Frey holt mit Royal Antwerpen bei seinem ehemaligen Arbeitgeber Fenerbahce Istanbul einen Punkt. Die Gäste aus Belgien gingen durch Mbwana Samatta, der von Fenerbahce ausgeliehen ist, bereits in der 2. Minute in Führung, doch der Ecuadorianer Enner Valencia sorgte mit einem Doppelpack noch vor der Pause für die Wende. Pieter Gerkens sorgte mit dem 2:2 nach etwas mehr als einer halben Stunde schliesslich für den ersten Punktgewinn von Antwerpen im laufenden Wettbewerb.

Fenerbahce - Antwerpen 2:2 (2:1)
SR Iwanow (RUS).
Tore: 2. Samatta 0:1. 21. Valencia 1:1. 45. Valencia (Foulpenalty) 2:1. 62. Gerkens 2:2.
Bemerkungen: Antwerpen mit Frey (bis 70.). 36. Valencia (Fenerbahce) verschiesst Penalty.

Weitere Telegramme:

Eindhoven - Monaco 1:2 (0:1)
SR Massa (ITA).
Tore: 20. Boadu 0:1. 59. Gakpo 1:1. 89. Diop 1:2.
Bemerkungen: Eindhoven ohne Mvogo (Ersatz).

Napoli - Legia Warschau 3:0 (0:0)
SR Del Cerro (ESP).
Tore: 76. Insigne 1:0. 80. Osimhen 2:0. 95. Politano 3:0.

Rapid Wien - Dinamo Zagreb 2:1 (2:1)
SR Monsul (UKR).
Tore: 9. Grüll 1:0. 24. Orsic 1:1. 34. Hofmann 2:1.
Bemerkungen: Dinamo Zagreb ohne Moubandje (nicht im Aufgebot).​

Sturm Graz - San Sebastian 0:1 (0:0)
SR Stieler (GER).
Tor: 69. Isak 0:1.
Bemerkungen: Sturm Graz mit Wüthrich. 87. Gelb-Rote Karte gegen Gorenc Stankovic (Sturm Graz).

West Ham - Genk 3:0 (1:0)
SR Rumsas (LTU).
Tore: 45. Dawson 1:0. 57. Diop 2:0. 59. Bowen 3:0.
Bemerkungen: Genk mit Toma (ab 83.).

Conference League

Die Resultate:

» Alle Resultate und Tabellen findest du in unserem Resultate-Center.

Feyenoord – Union Berlin 3:1

Urs Fischer wird mit Union Berlin im Kampf um einen Platz in der K.o.-Phase von Feyenoord Rotterdam zurückgebunden. Die Niederländer legten in den ersten 30 Minuten dank Toren von Alireza Jahanbakhsh Bryan Linssen den Grundstein für den 3:1-Sieg. Unions Toptorschütze Taiwo Awoniyi konnte zehn Minuten vor der Pause zwar verkürzen, doch Luis Sinisterra machte in der 76. Minute schliesslich alles klar.

Bodo/Glimt – AS Roma 6:1

José Mourinho und seine AS Roma blamieren sich in Norwegen bis auf die Knochen. Gegen den FK Bodo/Glimt kassieren die mit einer B-Elf angetretenen «Giallorossi» eine 1:6-Pleite. Auf die ersten beiden Gegentore konnten die Italiener mit dem 1:2-Anschlusstreffer durch Carles Perez noch reagieren, nach der Pause standen gegen den nördlich vom Polarkreis beheimateten norwegischen Meister aber Tür und Tor offen. Für Mourinho war es in seinem 1008. Match als Trainer das erste Mal, dass er sechs Gegentreffer kassierte.

Mourinho nach dem 1:6 wie versteinert.Video: streamable

Vitesse Arnheim – Tottenham 1:0

Auch Mourinhos Ex-Klub Tottenham Hotspur kassiert in der Conference League eine unerwartete Niederlage. Bei Vitesse Arnheim müssen sich die «Spurs» mit 0:1 geschlagen geben. Einziger Torschütze war der ehemalige deutsche Junioren-Nationalspieler Maximilian Wittek.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Sieger der Europa League / des UEFA Cup

1 / 30
Alle Sieger der Europa League / des UEFA Cup
quelle: keystone / ina fassbender / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Penalty-Duell gegen Pascal Zuberbühler

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

160-Kilo-Koloss lacht über verlorenen Zahn – und 8 weitere Highlights des NFL-Weekends
Rodgers, Brady, Jones und Jackson – am Wochenende nach Thanksgiving haben sich die meistgenannten Favoriten auf den Super Bowl in Playoff-Stellung gebracht. Besonders hart im Nehmen war ein Verteidiger der Tampa Bay Buccaneers, der über einen verlorenen Zahn nur lachen konnte.

Bevor wir zu den Highlights kommen, hier zunächst die Resultate von Week 12:

Zur Story