Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Sound der Liga

Von «Alpeflug» bis «Oh Susanna» – was die Fankurven der 10 Super-League-Klubs wirklich singen

Bild: KEYSTONE



mämä sykora, zwoelf.ch

Den besten Sound der Super League liefern natürlich die Fankurven. Das Fussballmagazin «Zwölf» hat seine besten Musik-Detektive ausgesandt, um endlich herauszukriegen, woher eigentlich die Melodien kommen, mit denen die Fans ihre Mannschaft zum Erfolg zu singen versuchen. 

Mehr Fangesang-Originale der 10 Super-League-Klubs findest du auf der Website des Fussball-Magazins «Zwölf».

Der Sound des FC Aarau

Ist ja klar: Zur grossen Kunst, die im Brügglifeld geboten wird, passen natürlich Werke der Hochkultur am besten. So bedienen sich die FCA-Fans – wie unzählige andere Kurven ebenfalls – aus Giuseppe Verdis Oper «Aida» von 1871. Und was passt daraus besser als der «Triumphmarsch»?

Die Spieler des FC Aarau feiern 1993 im eigenen Stadion den Schweizermeister-Titel. Auf dem Bild zu sehen sind Rolf Meier, Ryszard Komornicki und Uwe Wassmer (stehend,  Fuenfter, Sechster und Siebter v.l.n.r.), in der mittleren Reihe (v.l.n.r.) Salvatore Romano und Marcel Heldmann eng beieinander, Daniel Wyss, Peter Aleksandrov (mit Stirnband) und Rene Sutter am Bildrand. Vorne sitzen (v.l.n.r.) Roberto di Matteo (mit nacktem Oberkoerper und mit Pokal), Mirko Pavlicevic und Bernd Kilian. Die restlichen Spieler konnten nicht identifiziert werden, aufgenommen am 13. Juni 1993.  (KEYSTONE/Walter Bieri)

Das waren noch Zeiten: Die Spieler des FC Aarau feiern 1993 im eigenen Stadion den Schweizermeister-Titel. Bild: KEYSTONE

Der Sound des FC Basel

Auch der 'Joggeli', das Maskottchen des FC Basel, nahm am Sonntag, 13. Dezember 1998, nach dem Fussball NLA-Meisterschaftsspiel des FC Basel gegen den FC Lugano Abschied vom alten Stadion St. Jakob in Basel, das durch einen Neubau ersetzt wird. Unmittelbar nach Spielschluss wurde der Spatenstich fuer den Stadionneubau vorgenommen. (KEYSTONE/Markus Stuecklin)

«Joggeli», das Maskottchen des FC Basel, nahm am Sonntag, 13. Dezember 1998, verabschiedet sich vom alten Stadion St. Jakob in Basel. Bild: KEYSTONE

Zum 120. Geburtstag adaptierte die Muttenzerkurve den Song «¿Quien Sera?», ein Mambo-Intrumental von Pablo Beltrán und seinem Orchester von 1953. Ein Welthit wurde es als «Sway», gesungen von Dean Martin. Hier aus Copyright-Gründen in der Version von Frank Sinatra.

Der Sound der Grasshoppers

Eine Truppe, die vom Outfit her auf einem GC-Family-Plakat nicht weiter aufgefallen wäre, brachte 1979 einen Song heraus, der zu den meistgesungenen in Stadien gehört: Die Village Peope tanzten Disco zu «Go West», weitaus erfolgreicher war die Version der Pet Shop Boys in den 90ern.

GC-Spieler lassen sich am Freitag abend, 8. Mai 1998, im Zuercher Hardturm-Stadion von ihren Fans auf der Estrade Ost feiern, nachdem sich die Grasshoppers mit einem Sieg gegen den FC Zuerich vorzeitig den Schweizer Meistertitel gesichert haben. (KEYSTONE/Team)

GC-Spieler lassen sich im Mai 1998 im Zürcher Hardturm-Stadion von ihren Fans feiern. Bild: KEYSTONE

Der Sound des FC Luzern

Kein Interpret ist in Schweizer Fankurven besser vertreten als Mani Matter. Beim FCZ singt man seinen «Eskimo», YB adaptiert seine «Hemmige», beim FCSG ehrt man den «Ferdinand». Und beim FCL hofft man, dass der Absturz aus dem Lied «Alpeflug» von 1972 den Verein nicht ereilt.

Die Fans des FC Luzern feiern am 19. Mai 1997 nach der Cup-Halbfinalpartie Luzern-Schaffhausen auf der Luzerner Allmend den Einzug in den Cupfinal. Die Luzerner gewannen das Spiel gegen die unterklassigen Schaffhauser durch ein Tor in der 90. Minute mit 2:1. Doch die 'haerteste Nuss' steht noch an - im Final wartet der achtfache Cupsieger FC Sion. (KEYSTONE/SIGI TISCHLER)

FC-Luzern-Fans 1997. Bild: KEYSTONE

Der Sound des FC Sion

«Fussball ist wie Krieg», so ein Bonmot von Trainerlegende Rinus Michels. Vielleicht deshalb finden immer wieder in einem Krieg populär gewordene Lieder den Weg ins Stadion. Zum Beispiel «When Johnny Comes Marching Home» aus dem Sezessionskrieg.

Les supporters du FC Sion brulent brulent des fusees eclairantes a l'arrivees des joueurs sur le stade de Tourbillon, lors du match de football LNA Sion contre Lausanne, ce vendredi 8 aout 1997 a Sion. (KEYSTONE/Fabrice Coffrini)

Anhänger des FC Sion bringen 1997 Farbe ins Spiel.  Bild: KEYSTONE

Der Sound des FC St. Gallen

Alles geklaut und doch ein Welthit: 1989 schmiegten sich Paare (und solche, die es werden wollten) aneinander und tanzten «Lambada». Der Soundtrack dazu kam von Kaoma, die Melodie kurzerhand von einer bolivianischen Pop-Gruppe kopiert. Kaoma blieb ein One-Hit-Wonder, in der AFG-Arena gedenkt man seiner.

Fans des FC St. Gallen, am Sonntag, 2. April 2000, im NLA Fussball-Spiel gegen den FC Luzern. (KEYSTONE/Michele Limina)

Der St. Galler «Mob» im Jahr 2000. Bild: KEYSTONE

Der Sound des FC Thun

1953 wurde die schnellste Maus von Mexiko geboren, seither treibt sie in Cartoons ihr Unwesen. Der Titelsong zu «Speedy Gonzales» wurde in vielen Versionen und Sprachen zum Hit, am erfolgreichsten damit war Pat Boone. Wir hören hier aus Copyright-Gründen die deutsche Adaption von Rex Gildo.

Thuns Milaim Rama feiert mit Fans und Teamkollegen den Aufstieg des FC Thun in die Nationalliga A am Dienstag, 7. Mai 2002 nach dem Spiel des FC Thun gegen Winterthur in Thun. (KEYSTONE/Peter Schneider)

FC-ThunFans feiern 2002 Milaim Rama und den Aufstieg. Bild: KEYSTONE

Der Sound des FC Vaduz

01 – Böse Zungen behaupten, die Fans des FC Vaduz würden gar nicht singen. Der Irrglaube beruht indes lediglich darauf, dass sich viele Fussballfans kaum in Avantgarde-Kunst auskennen. Sonst wüssten sie längst, dass FCV-Fans eine erstaunlich originaltreue Version von John Cages Klassiker «4’33”» im Repertoire haben! Hier hören wir eine Aufnahme der Uraufführung im August 1952 in der Maverick Concert Hall. In voller Länge!

Jubel bei den mitgereisten Vaduzer Fans nach dem Schlusspfiff feierten sie, am Samstagabend 28.Mai 2005, nach dem Challenge League Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Chiasso und FC Vaduz, im Stadio Comunale von Chiasso. (KEYSTONE/Karl Mathis)

Vaduzer Fans jubeln 2005 in Chiasso. Bild: KEYSTONE

Der Song der Young Boys

Als das Bundesamt für Kultur die Kantone aufforderte, schützenswerte lebendige Traditionen einzureichen, kam aus Bern tatsächlich das YB-Lied «Häbed nech am Bänkli», das seit 1973 aus Stadionlautsprechern und der Kurve zu hören ist. Zu dieser Melodie wird allerdings schon viel länger geschunkelt, wie uns Gustav Schönwald mit seiner Version «Oh Susanna (Trink ‘ma noch’n Tröpfchen)» von 1912 beweist.

22'000 spectators attend the last soccer game in the Wankdorf-Stadium between the Bern Young Boys and the FC Lugano, Saturday July 7, 2001 in Bern, Switzerland. The Wankdorf Stadium, which is to be torn down at the end of July, hosted the final of the soccer world championsships in 1954, when Germany beat Hungary by 3:2 and was world champion for the first time. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)

YB-Fans beim letzten Spiel im alten Wankdorf-Stadion im Juli 2001. Bild: KEYSTONE

Der Sound des FCZ

Die 80er waren für den FCZ zwar sportlich desaströs, dafür bedient man sich gerne aus dem Fundus der Musik von damals. Zum Beispiel Mike Oldfields Klassiker «Moonlight Shadow» von 1983. Punkten kann man übrigens bei jedem Pub-Quiz, wenn man weiss, welche Sängerin er dafür beizog. Ihr Name: Maggie Reilly.

Ausgelassene Stimmung der FCZ-Fans in einem Festzelt im Letzigrund-Stadion, nachdem ihr Team am 28. Mai 2000 den Cupfinal gegen Lausanne gewonnen hat. (KEYSTONE/Michele Limina) === ELECTRONIC IMAGE ===

FCZ-Fans feiern in einem Festzelt im Letzigrund-Stadion den Cup-Sieg im Jahre 2000. Bild: KEYSTONE

Den kompletten Artikel liest du online beim Fussball-Fachmagazin «Zwölf».

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

36
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

140
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

42
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

207
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

340
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

36
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

140
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

42
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

207
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

340
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • LubiM 28.02.2015 15:43
    Highlight Highlight Ich weiss nicht, aber immer wenn ich den FCB schaue singen sie "Schiis Gotteron" oder höre ich da was nicht richtig?
    • Buyer's Remorse 28.02.2015 16:57
      Highlight Highlight Da missverstehen Sie vielleicht das "schiess e goal für uns"?
    • LubiM 28.02.2015 18:01
      Highlight Highlight Muss wohl so sein, gibt auf jedenfall mehr Sinn :D
    • SCBDude 01.03.2015 01:18
      Highlight Highlight Geht mir genau so ;)
    Weitere Antworten anzeigen

Der neue Tottenham-Tempel steht – das sind die 13 spannendsten Stadion-Projekte Europas

Das neue Tottenham-Stadion ist endlich fertig. Nach monatelangen Verzögerungen durften die «Spurs»-Fans die neue Arena Ende März zum ersten Mal betreten. Seit 2015 wurde am neuen Tempel gebaut – am Ort, wo einst die White Hart Lane stand. Das neue Schmuckstück der «Spurs» kostete 1,31 Milliarden Franken und ist die modernste Fussball-Arena Europas

Seit Jahren müsste das Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion (auch als San Siro bekannt) dringend renoviert werden. Das ikonische Stadion mit den vier …

Artikel lesen
Link zum Artikel