DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der 21. Weltmeister heisst Frankreich!
Der 21. Weltmeister heisst Frankreich!Bild: AP/AP

«Champions du monde!» Frankreich hält den Pokal in den Händen

15.07.2018, 20:03

Liveticker: 15.07.18: Frankreich – Kroatien

Schicke uns deinen Input
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
Frankreich
Frankreich
4:2
Kroatien
Kroatien
IconK. Mbappé 65'
IconP. Pogba 59'
IconA. Griezmann 38'
IconM. Mandzukic 19'
IconM. Mandzukic 69'
IconI. Perisic 29'
Aufstellung
Das war's!
Hiermit verabschieden wir uns in diesem Ticker. Danke fürs Mitverfolgen – in nur viereinhalb Jahren steht dann ja bereits die nächste WM an.
French players celebrates with the trophy after the final match against Croatia at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Sunday, July 15, 2018. (AP Photo/Natacha Pisarenko)
Bild: AP/AP

Frankreichs Strategie für Katar 2022
Didier Deschamps oder sein allfälliger Nachfolger müssen ihre Strategie für die WM-Endrunde 2022 in Katar nach einem übergeordneten Ziel ausrichten. Dieses Ziel muss lauten: Frankreich darf nicht schon nach der Gruppenphase ausscheiden. Denn über dem Weltmeister liegt neuerdings ein Fluch: Für Italien 2010, für Spanien 2014 und für Deutschland 2018 war das Turnier vor den K.o-Runden beendet. Frankreich selber war bei seinem ersten Anlauf als Titelverteidiger ebenfalls schwer gescheitert. Der Weltmeister 1998 schied vier Jahre später in Japan und Südkorea als Gruppenletzter aus
France head coach Didier Deschamps lifts the trophy after France beat Croatia by 4-2 during the final match between France and Croatia at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Sunday, July 15, 2018. (AP Photo/Martin Meissner)
Bild: AP/AP
Die WM der Standardsituationen

avatar
von zigmaster
frankriich wird weltmeistr und züri isch am brenne🔥😂
Ein schwacher Trost für Spanien

Der Moment der Pokalübergabe
Der Regen lässt nicht nach ...
... doch mittlerweile sind die Schirmträger herbeigeeilt.
Der Himmel öffnet die Schleusen bei der Ehrung der Kroaten ...
... einzig Putin hat vorgesorgt.

Bester Torschütze: Harry Kane

Bester Torhüter: Thibaut Courtois

Bester Spieler des Turniers: Luka Modric

Bester Jungspieler: Kylian Mbappé

Die Ehrung beginnt!
Das ging so lange, man könnte fast meinen, Philipp Lahm habe den Namen des WM-Siegers höchstpersönlich in den Pokal eingraviert. Jetzt ist aber alles bereit für die Ehrung der Finalisten.
Weitere Impressionen aus Moskau
epa06891263 France's coach Didier Deschamps (up) celebrates with his team after winning the FIFA World Cup 2018 final between France and Croatia in Moscow, Russia, 15 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/PETER POWELL   EDITORIAL USE ONLY
Bild: PETER POWELL/EPA/KEYSTONE
France's Presnel Kimpembe and Lucas Hernandez celebrate after the final match between France and Croatia at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Sunday, July 15, 2018. France won the final 4-2. (AP Photo/Matthias Schrader)
Bild: Matthias Schrader/AP/KEYSTONE
Croatian player after the final match between France and Croatia at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Sunday, July 15, 2018. (AP Photo/Natacha Pisarenko)
Bild: Natacha Pisarenko/AP/KEYSTONE
Das Louvre gratuliert auf seine Weise

avatar
von kupus@kombajn
Und dass er Man of the match ist, kommt einer Ohrfeige auf die Backen der Kroaten gleich.
avatar
von kupus@kombajn
Griezmann mag ich aber nicht mehr
Antoine Griezmann ist «Man of the Match»
Ganz Frankreich in Feierstimmung
France's Paul Pogba, third from right, celebrates with his teammates after scoring his side's third goal during the final match between France and Croatia at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Sunday, July 15, 2018. (AP Photo/Martin Meissner)
Bild: Martin Meissner/AP/KEYSTONE
epa06891202 Supporters of the Croatian national soccer team watch a public broadcast of the FIFA World Cup 2018 final match between Croatia and France, in Zagreb, Croatia, 15 July 2018.  EPA/ANTONIO BAT
Bild: ANTONIO BAT/EPA/KEYSTONE
French President Emannuel Macron, left, and FIFA President Gianni Infantino in the stands prior to during the final match between France and Croatia at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Sunday, July 15, 2018. (AP Photo/Petr David Josek)
Bild: Petr David Josek/AP/KEYSTONE
So jubelt der Präsident
Weltmeister als Spieler und als Trainer

Der vierte Titel

Die Statistiken zum WM-Final
Frankreich wird mit 39 Prozent Ballbesitz Weltmeister ...

avatar
von kupus@kombajn
Was soll man sagen? Die glücklichere Mannschaft hat gewonnen. Grossartiges Finalspiel! Die Kroaten können ganz hoch erhobenen Hauptes nach Hause.
Die erste Gratulanten


On est le champion!

DER Moment
avatar
von hoi123
Merci Frankreich
90'
Entry Type
+5 - Spielende
Das Spiel ist aus! Frankreich ist zum zweiten Mal Weltmeister! Die Franzosen bezwingen Kroatien in einem unterhaltsamen Endspiel mit 4:2 und sichern sich den Pokal dank defensiver Stabilität und einer unheimlichen Effizienz in der Offensive.

Nur gerade einen einzigen Schuss bringt Frankreich in der ersten Halbzeit auf das Tor von Subasic – und führt beim Pausenpfiff dennoch mit 2:1. Ein Eigentor von Mandzukic und ein Handselfmeter bringen die Franzosen zwei Mal in Führung, Perisic ist für den zwischenzeitlichen Ausgleich besorgt. In der zweiten Halbzeit beschränkt sich Frankreich weiter auf das Nötigste, verteidigt kompakt und setzt in der Offensive insbesondere über den schnellen Mbappé immer wieder Nadelstiche. Innert sechs Minuten stellt der hochkarätige Angriff der Franzosen auf 4:1 – und entscheidet somit die Partie. Auch ein grober Schnitzer Lloris', der den Kroaten den zweiten Treffer ermöglicht, vermag den Sieg Frankreichs nicht mehr zu gefährden.

90'
+3
Man merkt, dass die Intensität vollständig aus der Partie gewichen ist. Pogba fordert nach einer handsverdächtigen Aktion Vidas nicht einmal einen Elfmeter.
90'
Entry Type
+3 - Gelbe Karte - Kroatien - Sime Vrsaljko
Vrsaljko kommt gegen Griezmann deutlich zu spät und holt sich beim Schiedsrichter die gelbe Karte ab.
90'
+2
Auch Frankreich spielt seine Angriffe nicht mehr mit letzter Konsequenz zu Ende. Pogba vertändelt den Ball in vielversprechender Position.
Kein Torschuss, aber bald Weltmeister ...

90'
Fünf Minuten werden nachgespielt.
88'
Rakitic & Co. finden keine Lücke – und die Schüsse aus der Distanz landen zumeist in den oberen Stadionetagen.
Pussy Riot mit einem Statement zum Platzsturm

87'
Kroatien scheint gegen die in der Defensive enorm disziplinierten Franzosen nicht in der Lage zu sein, am jetzigen Spielstand noch etwas zu rütteln. Gelassen spielt sich Frankreich dem Weltmeistertitel entgegen.
Gibt's noch eins?

84'
Das obligate Zeitspiel beginnt – Pogba macht den Anfang.
81'
Entry Type
Auswechslung - Kroatien
rein: Marko Pjaca, raus: Ivan Strinic
Auch Kroatien tätigt einen weiteren Wechsel: Stürmer Marko Pjaca ersetzt Aussenverteidiger Strinic.

81'
Entry Type
Auswechslung - Frankreich
rein: Nabil Fekir, raus: Olivier Giroud
Letzter Wechsel der Franzosen in der regulären Spielzeit: Fekir kommt für Giroud.

80'
Nur noch zehn Minuten! Kroatien schiebt sich den Ball ausserhalb des Strafraums hin und her, findet aber kaum einmal einen Weg durch die massierte Hintermannschaft der Franzosen.
78'
Rakitic schliesst von der Strafraumgrenze mit dem linken Fuss ab – und der Ball zischt nur knapp am Pfosten vorbei.
77'
Frankreich gelingt es momentan relativ gut, das Spielgeschehen vom eigenen Sechzehner entfernt zu halten. Hat Kroatien nach dieser kräftezehrenden WM die Kraft für die Wende?
76'
Noch rund eine Viertelstunde verbleibt – und Kroatien erhöht die Gangart! Bringt Frankreich den Vorsprung über die Zeit?
74'
Entry Type
Auswechslung - Frankreich
rein: Corentin Tolisso, raus: Blaise Matuidi
Deschamps verstärkt mit der Einwechslung von Corentin Tolisso das Mittelfeld. Für Matuidi ist der Arbeitstag beendet.

72'
Frankreich sah bereits aus wie der sichere Sieger – und da macht der bis anhin so fehlerfreie Lloris die Angelegenheit mit solch einem Patzer wieder spannend! Was liegt für Kroatien noch drin?
Nützt nichts, wenn du immer verlierst

avatar
von exeswiss
beide torhüter nicht auf der höhe heute...
71'
Entry Type
Auswechslung - Kroatien
rein: Andrej Kramaric, raus: Ante Rebic
Erster Wechsel auf Seiten der Kroaten: Mit Kramaric kommt eine frische Offensivkraft ins Spiel.

69'
Entry Type
Tor - 4:2 - Kroatien - Mario Mandzukic
Was ist denn hier los?! Mandzukic profitiert von einem Patzer von Lloris! Der Franzose schiesst den heranstürmenden Mandzukic ab – und von da prallt der Ball ins Netz. Was für ein Schnitzer!
avatar
von Cupsieger Maxi
so schön:)
avatar
von Triumvir
So, ultrastark💪💪💪💪jetzt haben les bleus den WM Titel – trotz Schwalbe von Griezmann – verdient 💪🏆🇫🇷🏆🇫🇷🏆😎
Auch dazu gibt's eine Statistik



65'
Entry Type
Tor - 4:1 - Frankreich - Kylian Mbappé
Kylian Mbappé mit dem vierten Treffer! Lucas Hernández tankt sich auf der rechten Seite wunderbar durch, spielt auf Mbappé, welcher den Ball aus zentraler Position trocken in die Maschen drischt. Erneut kein unhaltbarer Versuch, doch Subasic reagiert zu langsam.
avatar
So reagierte Paris auf das 3:1
von PRE
avatar
von markise
Sascha Ruefer Hallo zu Beginn die russischen Gastgeber. Er habe seine Klischee—orstellungen ändern können. Und nun sollen also die armen Flitzer direkt nach Sibirien und Steine klopfen…
avatar
von DrLecter
Pogba, la classe⚽️
62'
Nächste Grosschance für Frankreich! Mit einer Fallrückzieher-Vorlage setzt Giroud Griezmann in Szene – Brozovic klärt in extremis.
61'
Ich wollte mich gerade über den französischen Minimalisten-Fussball auslassen – doch der Erfolg gibt Deschamps leider recht.
avatar
von Cupsieger Maxi
herrlich
59'
Entry Type
Tor - 3:1 - Frankreich - Paul Pogba
Paul Pogba trifft zum 3:1! Der Franzose leitet den Angriff mit einem genialen Pass auf Mbappé ein, über Griezmann gelangt der Ball wieder zu Pogba – und dieser versenkt das Leder im zweiten Anlauf im Kasten. Subasic wird auf dem falschen Fuss erwischt und sieht bei diesem dritten Gegentreffer gar nicht gut aus.
Die waren's also

avatar
Unterbrechung
von Sandro Zappella
Das Spiel musste vorhin kurz unterbrochen werden, weil einige Zuschauer auf das Feld gestürmt sind. Bisher hat es die Regie ja immer geschafft, solche Szenen auszublenden, ausgerechnet im Final gelingt das allerdings nicht.
54'
Entry Type
Auswechslung - Frankreich
rein: Steven Nzonzi, raus: N'Golo Kanté
Dider Deschamps tätigt einen ersten Wechsel: Steven Nzonzi kommt für Kanté in die Partie.

52'
Mbappé – bislang kaum gesehen – zieht an der rechten Seite an Vida vorbei, scheitert dann aber aus spitzem Winkel am kroatischen Keeper Subasic. Starke Aktion!
avatar
von Hitman 47
Allez les Bleus
51'
Kroatien ist an dieser WM das Stehaufmännchen schlechthin. In allen K.o.-Spielen lagen die Kroaten in Rückstand – und fanden immer einen Weg zurück in die Partie. Auch heute?
49'
Kroatien startet stark in diese zweite Halbzeit! Erst spitzelt Varane das Leder gerade noch vor dem heranbrausenden Perisic weg, dann fehlt Mandzukic im Strafraum die Contenance. Frankreich steht bereits wieder gehörig unter Druck!
48'
Rebic zwingt Lloris zu einer Glanztat! Rakitic wurstelt sich durch – und setzt Rebic mit einem feinen Pässchen in die Schnittstelle in Szene. Lloris lenkt dessen wuchtigen Abschluss gerade noch über die Latte.
47'
Giroud wird mit einem weiten Ball lanciert und legt auf für Griezmann – doch dieser setzt seinen Schuss aus rund 25 Metern genau in die Arme von Subasic.
46'
Weiter geht's!
Noch ein Pausen-Schmankerl
avatar
von HabbyHab
Wenn Perisic da mit der Hand zum Ball geht, hat er eine der besten Rektionszeiten ever. Der Ball wird kurz vor ihm abgelenkt..
Griezmann schliesst zu Zidane auf

avatar
von president
@habbyhab
Die Hand geht hier zum Ball. Klarer Fall: Elfmeter
avatar
von who cares?
Prognose für die zweite Halbzeit: Franzosen stehen hinten rein, liegen herum und verzögern so gut wie möglich. Die Kroaten werden langsam wütend, gehen härter rein. Franzosen fallen beim kleinsten Windhauch. Das Finale als Zusammenfassung dieser WM: wer fällt gewinnt.
Die Statistiken zur 1. Halbzeit

avatar
von Willi Helfenberger
So, und jetzt bitte, bitte keine Tore mehr, dann werde ich vielleicht Tipsieger, obwohl ich nur wenig Ahnung von Fussball habe und dazu noch in Italien bin, wo sich keine Sau für die WM interessiert :-))
45'
Entry Type
+3 - Ende erste Halbzeit
Die erste Halbzeit ist vorbei! Die Führung für die Franzosen ist enorm schmeichelhaft – sieben Torschüssen der Kroaten steht ein einziger Versuch der Franzosen gegenüber.

Kroatien erwischt den besseren Start in diesen WM-Final und ist offensiv die aktivere Mannschaft – in Führung gehen aber dennoch die Franzosen. Nach einem strittigen Foulpfiff lenkt Mandzukic die Freistoss-Flanke ins eigene Netz. Die Franzosen sind im Angriff auch in der Folge inexistent und müssen nach rund einer halben Stunde den Ausgleich durch Perisic hinnehmen. Noch immer ohne Schuss aufs Tor bekommt die Mannschaft von Didier Deschamps in der 38. Minute einen Elfmeter zugesprochen. Perisic lenkt das Leder nach einer Ecke mit dem Arm ins Toraus, Schiedsrichter Pitana entscheidet nach Konsultation der Videobilder auf Penalty. Griezmann verwertet souverän und bringt seine Mannschaft wieder in Führung.
avatar
von HabbyHab
Wo soll die Hand denn bitteschön sonst hin??
avatar
von hoi123
@nosgar das war ein klarer Elfer die Hand hat da nichts verloren
45'
+3
Vrsaljko flankt, Lloris zögert – doch Perisic weiss davon nicht zu profitieren.
45'
+1
Passend zu dieser WM sind auch heute die Standardsituationen auf beiden Seiten die gefährlichste Waffe. Vida vergibt die nächste Möglichkeit.
45'
Drei Minuten werden nachgespielt.
avatar
Nicht alle können den WM-Final
von PRE
Auf der ganzen Welt finden derzeit insgesamt nur zwei Fussball-Spiele statt ...
avatar
von ostpol76
Franzosen nur mit Glück bis jetzt. Kein Angriff heraus gespielt aber mit 2 Toren.
avatar
von Nasi
Nochmals zu den ersten beiden Toren: Klare Schwalbe von Griezmann, aber nachher genauso vom Kroaten, dass zum 1:1 geführt hat. Seid mal fair und schaut beide Seiten an (nicht wie Sascha Rufer ;) )
43'
Einmal mehr sorgt ein Standard für Gefahr: Perisic sieht seinen Kopfball geblockt – und auch Lovren findet mit seinem Nachschuss keine Lücke in der blauen Mauer.
42'
1 Torschuss, 2 Tore. Frankreich zeigt sich heute als Meister der Effizienz.
avatar
von SChonndschoguetRJ
So sehr es mich nervt, dass Grizi den auch reinmacht. Klarer Elfer!
41'
Entry Type
Gelbe Karte - Frankreich - Lucas Hernández
Lucas Hernández wird als zweiter Spieler verwarnt.
40'
Beinahe gelingt den Kroaten die postwendende Antwort! Perisic flankt von der linken Seite zur Mitte, wo aber Rebic den Ball nicht sauber trifft.
38'
Entry Type
Tor - 2:1 - Frankreich - Antoine Griezmann
Griezmann verwertet souverän! Frankreich führt wieder! Der Franzose schickt Subasic in die falsche Ecke und schiebt das Leder flach ins Tor.
avatar
Die Stimmen gegen den Penalty-Entscheid
von Sandro Zappella



avatar
von hoi123
Klarer Elfer!
35'
Der Schiedsrichter gibt den Elfmeter für Frankreich – ein vertretbarer Entscheid!
35'
Pitana schaut sich die Szene nochmals an!
Was meinst du?
34'
Beinahe gehen die Franzosen wieder in Führung! Nach einer Griezmann-Ecke fliegt der Ball nur knapp am Pfosten vorbei – und die Wiederholung zeigt, dass Perisic das Leder mit der Hand ablenkte!
33'
Eine Statistik, die die erste halbe Stunde ganz gut zusammenfasst: Kroatien ist offensiv deutlich aktiver, zumeist spielt sich das Geschehen aber im Mittelfeld ab.
31'
Schönes Kunststückchen! Brozovic tunnelt Pogba mit der Hacke.
avatar
Ein geiles Finale bis jetzt
von PRE
Das gefällt auch Ronaldinho!
avatar
von Humor Simpson
Das ist ein Tor eines Weltmeisters.
avatar
von kupus@kombajn
Hier in Rovinj hat grad die Erde gezittert!
29'
Entry Type
Tor - 1:1 - Kroatien - Ivan Perisic
Perisic gleicht die Partie wieder aus! Modric bringt den Freistoss aus dem Halbfeld in den Strafraum, wo Frankreich nicht zu klären vermag. Über die Köpfe von Mandzukic & Co. gelangt der Ball zu Perisic, welcher sich an der Strafraumgrenze mit einem Haken den nötigen Platz verschafft und das Leder mit dem linken Fuss eiskalt in den Maschen versenkt.
28'
Entry Type
Gelbe Karte - Frankreich - N'Golo Kanté
N'Golo Kanté wird nach einem taktischen Foulspiel an Perisic verwarnt.
26'
Kroatien hat seit dem Gegentreffer etwas an offensivem Elan eingebüsst – und weil Frankreich nach wie vor kaum in Aktion tritt, bietet sich den Zuschauern momentan eine intensive, jedoch mässig attraktive, Partie.
avatar
von Stichelei
Müssen wir uns jetzt in jedem Spiel solche unsägliche und unfaire Schauspielerei gefallen lassen?
Das zwölfte Eigentor dieser WM

Unrühmliche Premiere

avatar
von Jemima761
Jetzt ist das Spiel wohl gelaufen. Die Franzosen lassen sich ab jetzt Zeit für alles und mauern.
avatar
von Humor Simpson
Früher kannten alle noch dieses Fairplay, heute muss man ja zu allen Methoden greifen. -genervt
24'
Mandzukic flankt von der rechten Seite zur Mitte, wo Rakitic seine Direktabnahme weit neben das Tor setzt.
avatar
von TheWall_31
Eigentlich der Zeitpunkt, abzuschalten.
Scheusslich, was auf einem Fussballfeld heute passieren kann.
22'
Das Tor wird wohl in zweierlei Hinsicht für Diskussionen sorgen: Erstens war der Foulpfiff doch eher streng, zweitens befand sich Pogba, der mit Mandzukic ins Kopfballduell ging, zuvor in einer offsideverdächtigen Position.
avatar
Bitter, ganz bitter!
von Leo Helfenberger
Worst case: Frankreich gewinnt.
Worst worst case: Beim Public viewing fällt das Bild aus 🙈
avatar
Das Foul, das zum Freistoss geführt hat
von PRE
Foul oder Schwalbe?
avatar
von kupus@kombajn
Hoffentlich ist Griezman stolz auf sich!! #Neymar
19'
Entry Type
Eigentor - 1:0 - Kroatien - Mario Mandzukic
Mario Mandzukic erzielt ein Eigentor! Griezmann bringt einen strittigen Freistoss zur Mitte – und Mandzukic bezwingt den eigenen Torhüter per Kopf. Bitter für die Kroaten, die in dieser Startphase die bessere Mannschaft waren.
17'
Erstmals entsteht im kroatischen Strafraum so etwas wie Gefahr! Mbappé zieht an Strinic vorbei – und sucht mit seinem Pass zur Mitte Griezmann. Ein kroatischer Verteidiger lenkt das Leder jedoch noch entscheidend ab und vereitelt die Aktion.
15'
Zum wiederholten Mal endet ein vielversprechender Abschluss mit einem unsauberen Pass Perisics. Der Kroate zeigt sich in dieser Startphase enorm bemüht und erarbeitet sich auf der linken Seite immer wieder viel Platz, die entscheidenden Zuspiele wollen ihm aber noch nicht gelingen.
Selbst Xenia schaut gespannt zu

Public Viewing der Superstars
12'
Rakitic lanciert Perisic mit einem Zauberpässchen, doch dieser scheitert an der Ballannahme. Das wäre eine gute Möglichkeit gewesen!
1'
Entry Type
Spielbeginn
Der Ball rollt! Schiedsrichter Néstor Pitana gibt die Partie frei. Der Argentinier arbitrierte unter anderem bereits die Viertelfinalspiele Frankreich – Uruguay und Kroatien – Dänemark, kennt also die beiden Mannschaften aus eigener Erfahrung.

10'
Während Frankreich bislang noch keinerlei offensive Akzente zu setzen wusste, flanken die Kroaten aus allen Lagen. Varane, Umtiti & Co. haben Kopfballmonster Mandzukic bislang aber unter Kontrolle.
Das Objekt der Begierde – präsentiert von Philipp Lahm

8'
Strinic wird von Rakitic in Szene gesetzt und dringt von der linken Seite in den Strafraum ein – Pavard verhindert die Flanke auf Kosten einer Ecke.
Die Hymnen werden gespielt

Französischer geht's nicht
France fans pose with French flags and baguettes prior to the final match between France and Croatia at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Sunday, July 15, 2018. (AP Photo/Martin Meissner)
Bild: Martin Meissner/AP/KEYSTONE
8'
Kroatien und Frankreich trafen schon einmal an einer WM-Endrunde aufeinander. 1998 bezwang Frankreich die Kroaten im Halbfinale mit 2:1 – Lilian Thuram schoss seine Mannschaft mit seinen einzigen Treffern im Dress der Nationalmannschaft ins Finale.
Diese Statistik stimmt nicht gerade zuversichtlich

Die beiden Fanlager zeigen sich bereits weltmeisterlich
epa06890309 Supporters of Croatia prior the FIFA World Cup 2018 final between France and Croatia in Moscow, Russia, 15 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA   EDITORIAL USE ONLY
Bild: FACUNDO ARRIZABALAGA/EPA/KEYSTONE
epa06890338 Supporters of France cheer prior to the FIFA World Cup 2018 final between France and Croatia in Moscow, Russia, 15 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/PETER POWELL   EDITORIAL USE ONLY
Bild: PETER POWELL/EPA/KEYSTONE
5'
Kroatien ist in diesen Startminuten die aktivere Mannschaft. Rebic flankt nach feinem Zusammenspiel mit Vrsaljko zur Mitte, wo Mandzukic aber nicht zum Kopfball kommt.
Die Eröffnungstänze sind absolviert ...
... jetzt brauchen die zahlreichen Helfer und Helferinnen die verbleibenden Minuten bis zum Anpfiff, um das Feld in einen spielbereiten Zustand zu versetzen.
4'
Pavard verliert den Ball an Perisic, doch dieser verpasst den Moment für das Abspiel und verheddert sich in der französischen Hintermannschaft.
Bringt Giroud heute einen Schuss aufs Tor?

Kennt jemand diesen Trommler?
Former Brazilian soccer player Ronaldinho, centre, surrounded by photographers plays on the drums as he takes part in the closing ceremony before the start of the the final match between France and Croatia at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Sunday, July 15, 2018. (AP Photo/Francisco Seco)
Bild: Francisco Seco/AP/KEYSTONE
Die Schaltzentralen im Mittelfeld

3'
Umtiti lässt Modric als letzter Mann ins Leere laufen – und wird vom kroatischen Mittelfeldregisseur von den Beinen geholt. An Selbstvertrauen mangelt es dem französischen Verteidiger nicht.
Zwei Finalisten, ein System?
Beide Teams spielen auf dem Papier ein klassisches 4-2-3-1-System. Bei den Franzosen könnte das zu Beginn aber deutlich defensiver ausehen.

Die Aufstellungen
Keine Überraschungen bei beiden Teams, Frankreich und Kroatien beginnen genau gleich wie im Halbfinal.

Dauerläufer Rakitic
Dass der deutlich höhere Kräfteverschleiss im Lauf des Turniers ein Nachteil sein könnte, glaubt im Lager der Kroaten niemand. «Es ist ein historisches Spiel für uns, die Erfüllung eines Traums», sagte Ivan Rakitic. «Das gibt uns zusätzliche Energie, wir werden uns gegenseitig tragen.» Der 30-jährige Aargauer hat allein in dieser Saison für den FC Barcelona und die Nationalmannschaft gegen 70 Spiele bestritten.

Als Schüssel zum Sieg sieht Rakitic die eigene Stärke. «Frankreich hat grossartige Spieler und steht verdient im Final. Wir müssen uns aber auf uns fokussieren und unser Spiel spielen.» Rakitic glaubt, dass die Mehrheit der Fussball-Welt Kroatien unterstützen wird. Er selbst habe Nachrichten aus diversen Ländern erhalten. «Wir werden alles geben, damit wir das Feld mit erhobenem Haupt verlassen können», so Rakitic. «Und mit etwas Glück gewinnen wir auch - genug stark dazu sind wir.» (sda)
epa06888753 Croatian player Ivan Rakitic during a training session in Moscow, Russia, 14 July 2018. Croatia will face France in the FIFA World Cup 2018 final on 15  July.  EPA/FELIPE TRUEBA
Bild: FELIPE TRUEBA/EPA/KEYSTONE
Fokussierte Franzosen
«Ruhe, Vertrauen und Konzentration», nannte Frankreichs Trainer Deschamps als wichtigste Faktoren in der Vorbereitung auf die Partie am Sonntag. Und Torhüter Hugo Lloris sagte: «Wir müssen weiter in unserer Blase bleiben und den Fokus aufrecht erhalten.» Nicht noch einmal soll den Franzosen das Gleiche wie 2016 widerfahren, als sie an der Heim-EM nach dem gewonnen Halbfinal gegen Weltmeister Deutschland den vermeintlich sicher geglaubten Titel im Final gegen Aussenseiter Portugal noch aus den Händen gaben. «Es war schwierig für uns, aber so ist Fussball», sagte Lloris. «Wir wussten nicht, ob wir je eine zweite Chance erhalten würden. Nun haben wir die Möglichkeit, nach der WM-Trophäe zu greifen.»

Aus Sicht von Trainer Deschamps ist die Mannschaft von 2016 mit der heutigen nicht vergleichbar. «14 Spieler waren damals noch nicht dabei. Und denjenigen, die dabei waren, wird diese Erfahrung helfen.» Dass Gegner Kroatien über ein wesentlich älteres und routinierteres Team verfügt, sieht der 49-Jährige nicht als Nachteil. «Wir sind in diesem Turnier schon auf viele Mannschaften getroffen, die mehr Erfahrung aufwiesen als wir.»

Den Franzosen fällt aufgrund der individuellen Klasse und der bisherigen Auftritte die Rolle des Favoriten zu. Nach 1998 und 2006 bestreiten sie ihren dritten WM-Final, keines der fünf bisherigen Duelle mit Kroatien haben sie verloren. Ihr Weg in den Final verlief wesentlich weniger steinig als derjenige der «Vatreni», die in jedem K.o.-Spiel in die Verlängerung mussten und sich zweimal erst im Penaltyschiessen durchsetzten. (sda)
epa06879133 Antoine Griezmann of France (R) reacts with France's coach Didier Deschamps after winning the FIFA World Cup 2018 semi final soccer match between France and Belgium in St.Petersburg, Russia, 10 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/ANATOLY MALTSEV   EDITORIAL USE ONLY
Bild: ANATOLY MALTSEV/EPA/KEYSTONE

Alle Fussball-Weltmeister

1 / 23
Alle Fussball-Weltmeister
quelle: ap/ap / matthias schrader
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Fussball-WM 2018 in Russland

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ein 7:0-Kantersieg im litauischen Kühlschrank – Frauen-Nati bleibt auf WM-Kurs
Das Schweizer Fussball-Nationalteam weist auch nach 6 von 10 Spielen der WM-Qualifikation das Punktemaximum vor. Die Schweizerinnen siegen in Vilnius gegen Litauen 7:0.

Coumba Sow zeichnet sich als Doppeltorschützin aus. Ein Eigentor nach 105 Sekunden eröffnete den Torreigen. Damit war der Match zwischen den ungleichen Teams im Prinzip entschieden, denn die Unterschiede im Leistungspotential waren zu gross. Zwischen der 31. und der 40. Minute trafen die Schweizerinnen viermal (vom 0:2 zum 0:6).

Zur Story