Hochnebel
DE | FR
2
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Bastle mit unserem Generator dein eigenes Transfer-Gerücht!

Grösser! Besser! Mehr! Mehr! Mehr! Der Transfer-Gerüchte-Generator ist jetzt noch sexyer!

15.01.2016, 16:2415.01.2016, 16:39
Alex Dutler
Folge mir
Ralf Meile
Folge mir
Klaus Zahiragic
Klaus Zahiragic
Folge mir
Falschmeldung
Satire - (fast) kein Wort ist wahr!

Der Transfer-Gerüchte-Generator kam bei den watson-Usern so gut an, dass wir die Kiste mit noch mehr Daten gefüttert haben: Doppelt so viele Spieler, doppelt so viele Klubs, noch viel mehr absolut glaubwürdige Begründungen für einen Wechsel. Für dein eigenes Transfer-Gerücht musst du lediglich unten auf den pinken Knopf drücken!

Die coolsten Gerüchte?

Lasse alle Fans wissen, welcher Transfer dich umhaut. Poste dein Gerücht ins Kommentarfeld unten – und warte darauf, dass es morgen in der «Gazzetta», in der «Sun» oder in der «Hürriyet» auftaucht!

Transferticker
AbonnierenAbonnieren

Die wichtigsten Transfers im Winter 2016

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
TV-Quoten bei der WM in Katar bleiben mau – dafür legt das SRF im Internet zu
Die Fussball-WM 2022 in Katar lockt das Schweizer TV-Publikum (noch) nicht in Scharen vor den TV. Die Publikumszahlen bleiben bislang deutlich unter den letzten Fussball-Endrunden. Dafür ist im Internet ein Trend nach oben zu beobachten.

Die umstrittene Fussball-WM in Katar lässt das Schweizer TV-Publikum der Jahreszeit entsprechend bislang eher kalt. Darauf deuten zumindest die vorläufigen TV-Publikumszahlen des SRF nach den ersten 32 WM-Spielen hin. Im Vergleich mit den letzten grossen Turnieren schalten Herr und Frau Schweizer den TV deutlich weniger fleissig an.

Zur Story