Sport
Fussball

Fussball: Arthur Cabral trifft erstmals für Fiorentina

epa09787948 Fiorentina's Arthur Cabral jubilates with his teammates after scoring a goal during the Italian Serie A soccer match US Sassuolo vs ACF Fiorentina at Mapei Stadium in Reggio Emilia, I ...
Cabrals Jubel kam verführt – die Fiorentina verliert gegen Sassuolo in letzter Sekunde. Bild: keystone

Cabral trifft erstmals für Fiorentina +++ ManCity bei Everton im Schiri-Glück

26.02.2022, 23:10
Mehr «Sport»

Premier League

ManUnited – Watford 0:0

Manchester United kommt gegen Watford zu einer Nullnummer, die sich wie eine Niederlage anfühlt. Die «Red Devils» hatten über 90 Minuten deutlich mehr Spielanteile und viele gute Torchancen, doch speziell Superstar Cristiano Ronaldo wollte an diesem Nachmittag einfach kein Treffer gelingen: Nach fünf Minuten scheiterte der Portugiese am Pfosten.

In der Folge brachte Watford-Keeper Ben Foster die topbestückte Offensivabteilung der United ein ums andere Mal zur Verzweiflung und hielt bis zum Schluss die Null. Das Team von Trainer Ralf Rangnick bleibt zwar auf dem 4. Rang, hat aber nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Arsenal, das drei Spiele weniger bestritten hat.

Everton – ManCity 0:1

Manchester City kehrt nach dem 2:3 gegen Tottenham am letzten Wochenende wieder auf die Siegerstrasse zurück. Die «Citizens» setzten sich gegen Everton mit 1:0 durch – allerdings nicht ohne Nebengeräusche: Drei Minuten nach der City-Führung durch Phil Foden in der 82. Minute spielte Rodri den Ball im eigenen Strafraum mit dem ausgestreckten Oberarm. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb allerdings aus und auch der VAR überstimmte den Entscheid zum Entsetzten der Everton-Entourage und der Zuschauer nicht.

Dem Sieg der «Skyblus» haftet deshalb ein kleiner Makel an. Denn Mitte Dezember hatte das Team von Pep Guardiola gegen Wolverhampton nur gewonnen, weil der Schiedsrichter das genau gleiche Vergehen ahndete. City kann es egal sein: Dank des Siegs beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger Liverpool wieder sechs Punkte.

Everton - Manchester City 0:1 (0:0)
Tor: 82. Foden 0:1.

Foden trifft zum 1:0 für ManCity.Video: streamja
Für dieses Handspiel gab es keinen Penalty gegen ManCity.Video: streamja

Brentford – Newcastle 0:2

Brentford kassierte mit einem 0:2 gegen Newcastle United die nächste Pleite, durfte sich allerdings über das Comeback von Christian Eriksen freuen. Der Däne wurde und in der 52. Minute eingewechselt und stand damit erstmals seit seinem Kollaps bei der EM im Vorjahr wieder bei einem Pflichtspiel auf dem Feld.

Zu diesem Zeitpunkt ist die Partie allerdings schon entschieden, nachdem «Bees»-Kicker Josh Dasilva schon nach elf Minuten mit Rot vom Platz geflogen war. Joelinton und Joe Willock sorgen für die Tore der «Magpies», Fabian Schär leistete beim zweiten Treffer kurz vor der Pause die Vorarbeit.

Brentford - Newcastle United 0:2 (0:2)
Tore: 33. Joelinton 0:1. 44. Willock 0:2.
Bemerkungen: Newcastle United mit Schär. 11. Rote Karte gegen Dasilva (Brentford/Foul).​

Schär liefert beim 2:0 durch Willock den Assist.Video: streamja

Leeds – Tottenham 0:4

Tottenham Hotspur hat bei Leeds United einen lockeren 4:0-Sieg eingefahren. Matt Doherty, Dejan Kulusevski und Harry Kane machten schon früh alles klar für die Gäste aus London. Heung-Min Son packte in der 84. Minute noch ein Tor für Tottenham drauf, die damit im dritten Liga-Auswärtsspiel binnen einer Woche den zweiten Sieg (3:2 bei Manchester City, 0:1 in Burnley) feierten.

Leeds United - Tottenham Hotspur 0:4 (0:3)
36'599 Zuschauer.
Tore: 10. Doherty 0:1. 15. Kulusevski 0:2. 27. Kane 0:3. 85. Son 0:4.

Doherty bringt Tottenham früh mit 1:0 in Front.Video: streamja
Kulusevski erhöht auf 2:0 für die «Spurs».Video: streamja
Kane markiert beim 3:0 sein achtes Saisontor.Video: streamja
Son setzt mit dem 4:0 den Schlusspunkt.Video: streamja

Die Tabelle:

Serie A

Empoli – Juventus 2:3

Juventus Turin schlägt Empoli mit 3:2, verliert aber Denis Zakaria. Der Schweizer verletzte sich in einem Zweikampf an den Adduktoren und musste nach 36 Minuten ausgewechselt werden. Zum Matchwinner avancierte Neuzugang Dusan Vlahovic, der mit seinem Doppelpack für den Unterschied sorgte.

Empoli - Juventus Turin 2:3 (1:2)
Tore: 32. Kean 0:1. 40. Zurkowski 1:1. 45. Vlahovic 1:2. 66. Vlahovic 1:3. 76. La Mantia 2:3.
Bemerkungen: Juventus Turin bis 36. mit Zakaria (verletzt ausgeschieden).

Der erste Streich von Vlahovic zum 2:1 für Juve.Video: streamja
Der zweite Streich von Vlahovic zum 3:1 für Juve.Video: streamja

Sassuolo – Fiorentina 2:1

Im dritten Einsatz hat Arthur Cabral sein erstes Tor für die AC Fiorentina erzielt. Der ehemalige FCB-Stürmer wurde in der 62. Minute eingewechselt und traf in der 88. Minute zum 1:1-Ausgleich. Für einen Punktgewinn reichte es der «Viola» gegen Sassuolo trotzdem nicht, weil Gregoire Defrel tief in der Nachspielzeit noch zum 2:1 fürs Heimteam traf.

Der 1:1-Ausgleich für die «Viola» durch Cabral.Video: streamja

Weiteres Telegramm:

Salernitana - Bologna 1:1 (0:1)
Tore: 43. Arnautovic 0:1. 72. Zortea 1:1.
Bemerkungen: Bologna ohne Aebischer (Ersatz).

Die Tabelle:

Primera Divison

Rayo Vallecano – Real Madrid 0:1

Real Madrid ist mittlerweile seit sechs Spielen ungeschlagen: Bei Rayo Vallecano feiert der spanische Rekordmeister dank Karim Benzema einen 1:0-Arbeitssieg. Der französische Nationalspieler sorgte in der 83. Minute nach einem herrlichen Doppelpass mit Vinicus Jr. für das Tor des Tages. Die Königlichen bleiben damit souverän an der Tabellenspitze.

Rayo Vallecano - Real Madrid 0:1 (0:0)
Tor: 83. Benzema 0:1.

Das späte 1:0 für Real durch Benzema.Video: streamja

Weiteres Telegramm:

Atlético Madrid - Celta Vigo 2:0 (1:0)
Tore: 36. Renan Lodi 1:0. 60. Renan Lodi 2:0.

Die Tabelle:

Ligue 1

PSG – Saint-Etienne 3:1

Superstar Kylian Mbappé hat das Star-Ensemble von Paris St-Germain zum Pflichtsieg gegen die AS Saint-Etinne geführt. Der Weltmeister traf beim 3:1-Sieg gegen den Abstiegskandidaten doppelt und schloss mit 156 Pflichtspieltreffern in der ewigen Torschützenliste des Klubs zur schwedischen Ikone Zlatan Ibrahimovic auf. Beide liegen nun hinter Edinson Cavani (200 Tore) auf dem geteilten 2. Rang.

Denis Bouanga schockte die Gastgeber zwar früh mit dem Führungstreffer, doch Mbappé traf auf Zuspiel von Messi noch vor der Pause zum Ausgleich. Kurz nach dem Seitenwechsel legte erneut der Argentinier für Mbappe auf. Danilo Pereira beseitigte wenig später schnell alle Zweifel, nachdem die Pariser in der vergangenen Woche noch überraschend in Nantes verloren hatten.

Paris Saint-Germain - Saint-Etienne 3:1 (1:1)
Tore: 16. Bouanga 0:1. 42. Mbappé 1:1. 47. Mbappé 2:1. 52. Danilo 3:1.

Mbappé kann für PSG zum 1:1 ausgleichen.Video: streamja
Mbappé bringt PSG mit 2:1 in Führung.Video: streamja

Weiteres Telegramm:

Strasbourg - Nice 0:0
Bemerkungen: Nice mit Lotomba. 85. Rote Karte gegen Kluivert (Nice/Reklamieren, nicht im Spiel). (pre/sda)

Die Tabelle:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Europas Rekordmeister im Fussball
1 / 28
Europas Rekordmeister im Fussball
Spanien: Real Madrid – 35 Titel, zuletzt 2021/22. Erster Verfolger: FC Barcelona – 26 Titel.
quelle: keystone / rodrigo jimenez
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Alisha Lehmann 2.0? – GC-Spielerin verdient mit Instagram mehr Geld
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5
PSG auf der Suche nach dem Auswärtssieg in Barcelona und offensive Sorgen in Dortmund
Paris Saint-Germain droht gegen Barça mal wieder ein vorzeitiges Aus in der Champions League. Der BVB ist gegen Atlético auf Tore angewiesen – aber von wem bloss? Beide Spiele starten um 21 Uhr.

Unter besonderer Beobachtung steht im Olympiastadion von Barcelona Kylian Mbappé. Der Stürmerstar von Paris, der das Achtelfinal-Duell gegen Real Sociedad mit drei Treffern quasi im Alleingang entschieden hatte, blieb im ersten Spiel des Viertelfinals erstaunlich blass. Nach 90 Minuten mit wenigen gelungenen Aktionen prasselte die Kritik auf den 25-Jährigen ein, von dem erwartet wird, dass er sich erhobenen Hauptes aus der französischen Hauptstadt verabschiedet.

Zur Story