Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Jan 10, 2016; Minneapolis, MN, USA; Breath from the linemen of the Minnesota Vikings and Seattle Seahawks are seen as they line up in the fourth quarter of a NFC Wild Card playoff football game at TCF Bank Stadium. Mandatory Credit: Brad Rempel-USA TODAY Sports

Die Minnesota Vikings und der letztjährige Finalist Seahawks bieten ein packendes Duell bei eisiger Kälte. 
Bild: X02835

Kommentar

Amerikanischer Sport ist grossartig! Zum Glück ist die NFL im europäischen Mainstream angekommen

American Football wird seit dieser Saison im deutschen TV ausgestrahlt. Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch ich mich mit dem NFL-Fieber anstecken liess. Ich werde es wohl bis zum Super Bowl nicht mehr los. 

Nik Dömer
Nik Dömer



Irgendwie hat mich der US-Sport vor dem TV schon immer am besten unterhalten. Gigantische Kulissen, grosse Shows, «hochgepushte» Rivalitäten, verrückte Spieler-Persönlichkeiten und nicht zuletzt die gute Vermarktung. Wenn ich mir vor dem Fernseher Sport ansehen möchte, dann will ich bestmöglich unterhalten werden. Denn Sport vor dem Fernseher ist im Endeffekt einfach nur pures Entertainment. 

epa04986373 YEARENDER 2015 FEBRUARY
New England Patriots quarterback Tom Brady (C) celebrates the New England Patriots win over the Seattle Seahawks in Super Bowl XLIX at the University of Phoenix Stadium in Glendale, Arizona, USA 01 February 2015.  EPA/TANNEN MAURY *** Local Caption *** 51778722

Star-Quarterback Tom Brady feiert 2015 mit den New England Patriots den Titel beim Super Bowl. 
Bild: TANNEN MAURY/EPA/KEYSTONE

Als langjähriger NHL-Fanatiker hat mich American Football nie gross interessiert. Einzig den «Super Bowl» liess ich mir jeweils nicht entgehen. Diesen ersten Sonntag im Februar habe ich bisher immer reserviert, um mir bei Chips und Dosenbier mit den Jungs das Spektakel anzusehen. Vom Rest der Saison hatte ich allerdings noch nie eine Ahnung. Schade eigentlich, denn ich habe offensichtlich all die Jahre etwas verpasst. 

abspielen

Martavis Bryant mit einem unglaublichen Touchdown – solche Szenen begeistern auch viele Zuschauer in Europa.
streamable

Über eine halbe Million Zuschauer in Deutschland

American Football ist mittlerweile im europäischen Mainstream angekommen. Unter dem Motto «Jeden verdammten Sonntag» kann man sich seit dieser Saison jeden Sonntag zwei Spiele der NFL auf «ProSieben Maxx» anschauen. Die Übertragung beschert dem Sender seither Bestwerte – über 500'000 Fans verfolgten beispielsweise das Spiel zwischen den Seahawks und den Cardinals.

abspielen

Die Highlights der bisherigen Saison durften auch in Europa bestaunt werden. 
YouTube/NFL

Die Partien werden unter anderem von der Moderatoren-Legende Frank Buschmann kommentiert. Das war wohl im Endeffekt auch der Grund dafür, weshalb ich am vergangenen Wochenende plötzlich beim «Durchzappen» vor dem TV bei einem Wild-Card-Spiel (einer Partie um einen der letzten Playoff-Plätze) hängen blieb.

Ich sah eine packende Partie zwischen den Minnesota Vikings und den Seattle Seahawks. Alles oder Nichts. Bei eisiger Kälte von minus 20 Grad führte das Team aus Minnesota nach zwei Vierteln dank zwei Field Goals mit 6:0, ehe die Jungs aus Seattle zur Aufholjagd ansetzten. Und tatsächlich, die Seahawks drehten die Partie und führten bis wenige Sekunden vor Schluss mit 10:9.

Jan 10, 2016; Minneapolis, MN, USA; A fan of the Seattle Seahawks holds up a sign referencing the cold weather before a NFC Wild Card playoff football game against the Minnesota Vikings at TCF Bank Stadium. Mandatory Credit: Brad Rempel-USA TODAY Sports

Die Zuschauer in Minneapolis trugen teilweise Ski-Brillen um sich vor der Kälte zu schützen. 
Bild: X02835

Was dann folgte ... Dramatik pur! 26 Sekunden waren noch zu spielen, die Vikings hatten sich bis auf 27 Yards vorgearbeitet. Die perfekte Ausgangslage für ein Field Goal und somit den sicheren Sieg. Doch Kicker Blair Walsh zeigte Nerven und setzte das Ei links neben die Stange. Schlimmer konnte eine Saison ja wohl wirklich nicht enden. Blankes Entsetzen bei 50'000 Fans, die gerade das drittkälteste Spiel in der Geschichte durchgestanden haben.

abspielen

Blair Walsh zeigt Nerven.
streamable

Begeistert realisierte ich im Nachhinein erstmals, wie viele Emotionen eigentlich in einem solchen Spiel stecken. Denn wer immer nur den aufgebrezelten Super Bowl mitverfolgt (weil er eigentlich nur Katy Perry sehen möchte), bekommt bei dem ganzen Show-Gelage meistens nur einen Bruchteil von diesem genialen Sport zu sehen.

Kein Rugby-Abklatsch

Mein Fazit: Ich habe mich im vergangenen Herbst anlässlich der WM in England bereits für Rugby begeistern lassen. Erst dachte ich, dass American Football nur ein «Ami-Abklatsch» mit abgeänderten Regeln sowie doppelt so viel Show sei. Doch ich habe mich gewaltig geirrt.

Anders als im Rugby, hat beim Football jeder der elf Spieler eine genaue Aufgabe (Quarterback, Receiver, Runningback etc.). Das macht das Spiel für den Zuschauer spannender, weil er Vergleichsmöglichkeiten mit den Cracks aus anderen Mannschaften hat. Zudem machen die spektakulären Hail-Mary-Pass-Versuche und die verschiedenen taktischen Spielzüge American Football für mich vor dem TV noch unterhaltsamer als Rugby. 

abspielen

Green-Bay-Packers-Quarterback wirft einen Hail-Mary-Pass.
streamable

Ich mag mich an keinen Blockbuster, keinen Kino-Film und auch an keine Fussballpartie erinnern, die mich an einem Sonntagabend so gut unterhalten hat, wie dieses eine Spiel. Und als ich im Anschluss auch noch erfuhr, dass die vierte und letzte Wild-Card-Partie zwischen den Washington Redskins und den Green Bay Packers ausgestrahlt wird, sagte ich meiner Freundin gute Nacht, holte mir ein paar Bier aus dem Kühlschrank und tauchte ab, in die Welt dieser verrückten Sportart. Ich werde das NFL-Fieber wohl bis zum «Super Bowl» nicht mehr los. 

Katy Perrys Super Bowl Halbzeitshow

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Coach Cpt. Blaze 15.01.2016 14:29
    Highlight Highlight Jeden verdammten Sonntag! ❤️
  • FornyWally 15.01.2016 13:38
    Highlight Highlight Throwball aka American Football ist stink langweilig. Richtige Maenner spielen Rugby!!!
  • Dareos 15.01.2016 12:31
    Highlight Highlight Mein Sonntagabend ist im Winter seit Jahren für American Football reserviert und es freut mich uuuunglaublich, dass die lokalen Medien den Sport nun langsam aufgreifen! Die Freude die ich verspührte, als ich mit meinem NFL Jersey Sonntags an die Tankstelle ging und angesprochen wurde über das bevorstehende Spiel am Abend war absolut genial! Bitte mehr, viel mehr Media-Coverage! :)
  • Hasjisjn 15.01.2016 12:07
    Highlight Highlight Musst du Montags nicht arbeiten? -.-
  • Walter Sahli 15.01.2016 10:25
    Highlight Highlight Für mich ist AF so ein bisschen wie Velorennen. Wenn man sich intensiv reinkniet und das Zeugs wochenlang schaut, dann entwickelt man ein Auge dafür und sieht, was die da überhaupt tun. Und erst dann wird's spannend. Soviel Aufmerksamkeit mag ich einer konsumierten Sportart nicht schenken.
  • headless 15.01.2016 10:08
    Highlight Highlight klasse wird ab dieser Saison die Regular season im deutschen free-tv übertragen. Buschmann gehört meiner Meinung jedoch abgeschafft. Äusserst unsymphatisch und dazu hat er noch absolut keine ahnung von football. Die anderen Kommentatoren und Experten machen einen sehr guten Job.
    Alternativ kann ich auch den gamepass empfehlen. Insbesondere, wenn man die Wahl zwischen den verschiedenen Spielen haben will.
    Go Packers!
  • Luca Brasi 15.01.2016 08:40
    Highlight Highlight Das Witzige ist ja, daß die Hipster in den USA davon schwärmen nun den Fussball (spielt man übrigens tatsächlich mit dem Fuss und es ist wirklich ein Ball ;)) für sich entdeckt zu haben. Sagt mir, wenn die chinesische Tischtennis-Meisterschaft in ist. Dann kann ich auch prahlen, daß ich schon vor allen anderen das entdeckt habe. lol
  • Blitzableiter 15.01.2016 08:29
    Highlight Highlight ich finds unglaublich langweilig. Null Spielfluss und viel zu taktisch... Ausserdem sehen die spieler doof aus in ihren Rüstungen. Ach ja, seit wann haben Amis guten sport erfunden? Rugby ist klar geiler.
  • Against all odds 15.01.2016 08:15
    Highlight Highlight Na ja, bin etwas zwiegespalten. Das Spiel ist (wäre) an und für sich attraktiv. ABER: die ewigen Unterbrechungen, Rückschaltungen ins Studio und Werbungen machen alles wieder kaputt. Ich kann mir doch nicht jedes mal ein Bier holen, und das erst noch am Sonntag Abend :-)
    • Der Bademeister 15.01.2016 15:04
      Highlight Highlight Mir geht es gleich. Darum nehme ich die Spiele auf und schaue diese im Replay. Mal ehrlich wer kann ein Spiel, welches 60 Minuten dauert 4 Stunden vor der Glotze hocken. Beim Superbowl geht das ja noch aber jeden Sonntag???
  • corona 15.01.2016 08:07
    Highlight Highlight Toller Bericht! Es ist immer schön wenn man zwischen den Zeilen die Leidenschaft heraus hört! Mich fasziniert dieser Sport auch schon seit längerem, desshalb habe ich letzten Frühling begonnen selber zu spielen. Man muss auch sagen, dass es in der nfl schon ziemlich krass ist mit den (Werbe-) Unterbrechungen. Zu ran und ihrer Übertragung kann man pro7maxx und sat1 nur gratulieren! Einziger Negativpunkt ist für mich das ständige Regelwiederholen.
    • Newalley 15.01.2016 14:34
      Highlight Highlight Wie headless oben bereits erwähnt hat, der gamepass über nfl.com ist sehr zu empfehlen! Kostenpunkt ca. CHF 260.00 für die komplette Saison und alle Spiele. Spiele werden nach dem Wochenende geschnitten und man kann diese ohne Werbeunterbrechung schauen und hat für jeden Tag ein Spiel😁 zudem haben die amerikanischen Kommentaroren einiges mehr auf dem Kasten im Vergleich zu den deutschen Kollegen
  • joe 15.01.2016 06:57
    Highlight Highlight Vor ungefähr 20 Jahren habe ich meinen ersten Super Bowl auf ORF1 gesehen. Damals hatte ich keine Ahnung von den Regeln. Aber ORF war damals echt clever und hat die Werbeunterbrechungen der Amis genutz um mit kurzfilchen die Regel zu erklären. Jetzt schau ich mit zwei Kumpels alle Jahre den Super Bowl. Oft auch erst am Montag Abend. Denn da NFL trotzdem noch nicht so in unseren Medien präsent ist, schaft man es das man am Montag Abend noch nicht weiss wer gewonnen hat. In 20 Jahren wusste ich es erst 3 Mal.
    Pro Tipp: Alle Push Benachrichtungen ausschalten! ;-)


    Was jetzt auf
  • stoeffeli 15.01.2016 01:40
    Highlight Highlight Für alle die den Sport selber mal ausprobieren wollen oder zumindest aus der Nähe sehen: Es gibt in fast jeder grösseren Stadt inzwischen ein Team und alle freuen sich über Zulauf in jeder Gewichts- und Grössenklasse (man kann jeden gebrauchen). Ausser Intresse muss man nichts (sportlich/Erfahrung..) mitbringen. Probetrainings sind normalerweis im Frühherbst, aber oft kann man auch unter dem Jahr anfangen. Für die etwas weniger "Kontakt"freudigen kann ich Flag Football empfehlen (Bsp ASVZ). Gespielt wird im Frühling-Mitte Sommer.
  • Le_Urmel 15.01.2016 00:37
    Highlight Highlight Unglaublich ein taktisches, faires Spiel wie Rugby mit einem Testeron gesteuertem Abklatsch zu vergleichen, der selbst Fussbal in den Schatten stellt.
    Wahrscheinlich zuviel BUD Light getrunken .....
  • Wilson_Wilson 14.01.2016 23:36
    Highlight Highlight Die Typen von RAN machen es sensationell. Schweizer Journis dürften sich eine Scheibe abschneiden
  • Texup 14.01.2016 23:29
    Highlight Highlight Any given sunday!
    Und erst noch frei Haus ohne mühsames Streaming oder nur Zusammenfassungen/Conference Finals und den Superbowl auf ORF1
  • Ignorans 14.01.2016 23:16
    Highlight Highlight Rugby gefällt mir besser. Bei den Amis gibt's ja noch mehr Unterbrechungen als im Fußball... NHL bleibt meine Nummer eins in Nordamerika.
  • Brodeur 14.01.2016 22:55
    Highlight Highlight Als langjähriger Spieler möchte ich diese Gelegenheit nutzen um darauf hinzuweisen, dass man den Sport auch hierzulande ausüben kann. ;D

    Wer dann nach dem SuperBowl noch nicht genug hat, dem empfehle ich den Film 'Concussion' mit Will Smith, welcher die andere Kehrseite der Medaille thematisiert (ca. ab Mitte Februar in die Kinos), oder den Besuch eines Spiels der Schweizer Meisterschaft (Saison beginnt im März).
  • JJ17 14.01.2016 22:52
    Highlight Highlight Diese Saison so zum ersten Mal jeden verdammten Sonntag dabei. Und naja letzten Samstag ging ich dann auch erst um 6:00 Uhr ins Bett...😊🏈
    • joe 15.01.2016 10:33
      Highlight Highlight Das Steeler-Spiel war aber auch ein Thriller im letzten Viertel!
    • JJ17 16.01.2016 02:29
      Highlight Highlight Also wie man bei solch einem Spiel einschlafen kann weiss ich echt nicht! Puls auf 180!
  • dä dingsbums 14.01.2016 22:47
    Highlight Highlight Ich hab etwa 3 Mal versucht den Superbowl zu schauen und nach 10 Minuten gelangweilt auf den einen anderen Sender gezappt. Da wird gar ja nicht gespielt, nur unterbrochen. Gut, wenn sie mal spielen, geht es zu Sache. Und zwar ordentlich. Aber das ewige Warten, war für mich zu viel.
    Ich schau viel lieber Rugby.
    • christianlaurin 14.01.2016 23:59
      Highlight Highlight Und das ist das Problem. Die Speil Unterbrechung sind grauenhaft. Ich bin in Nord Amerika aufgewachsen und hasse Football. Nur in Football kann ein dicker ein Athlet sein. NHL das ist ein Sport, da ist Action pur.
    • Dareos 15.01.2016 12:29
      Highlight Highlight Klar, die Unterbrechungen sind in einer ersten Sichtung eher langweilig. Bei einer stärkeren Vertiefung des Sportes merkt man jedoch, dass diese Unterbrechungen enormes Spannungspotential haben. Da bei jeder Unterbrechung die Taktik umgestellt werden kann. Und durch die Unterbrechungen ist es möglich mit der Zeit zu spielen und somit sich einen Vorteil zu verschaffen. Ein enorm spannendes und unterhaltsames Spiel, genau wegen den Unterbrechungen!
  • huerlio 14.01.2016 22:37
    Highlight Highlight RICHTIG! Football ist das Grösste! Bin nun seit zwei Jahren voll dabei und seit diesem Jahr wurde das Ganze dank "ran" auf eine neue Stufe gehoben. Endlich kann man mit anderen über diesen elektrisierenden Sport sprechen. Bleibt zu hoffen, dass sich dies so weiterentwickelt und vor allem auch die Schweizer Medien vermehrt über diesen Sport berichten. In dem Sinne: Los watson! Seid auch hier besser als die Konkurrenz!💪🏈
  • GBZ 14.01.2016 21:34
    Highlight Highlight Jeden verdammten Sonntag🏈👍
  • Oban 14.01.2016 21:32
    Highlight Highlight "Jeden verdammten Sonntag" sage ich da nur.
    Gut die NFL gab es die letzten 2 Jahre auch USSport HD, der lief aber nur versteckt in Digitalpaketen. Was noch fesselnder ist sind die College Versionen der Sportarten. Wenn ab ende August jede Woche die halbe Uni im Stadion ist, ein riesen Fest vor dem Spiel stattfindet und es auf dem Platz danach abgeht, dann ist Footballsamstag :-)
  • Zwingli 14.01.2016 21:31
    Highlight Highlight Godgers!

    Hoffe die Packers packen es dieses Jahr mal wieder :) Das Spiel letzten Sonntag gegen die Redskins war schonmal erste Sahne!

    Als nächstes gehts gegen die Cardinals.

    Mein Wunsch/Traum Superbowl wäre Broncos vs Packers (Da die Broncos mein hass Team Nr. 1 ist)
    • joe 15.01.2016 10:38
      Highlight Highlight Ich hoffe ja auch das die Packers jetzt in die Gänge kommen. Aber mein Hass Team ist klar New England...!
      I am a Pats Hater...! :-)
  • Plöder 14.01.2016 21:30
    Highlight Highlight Ich verfolge seit dieser Saison die NFL! Und die von Ran gemachten Sendungen sind wirklich emotionaler als die Amis!
  • saaam 14.01.2016 21:29
    Highlight Highlight Geht mir (als Frau) genau gleich! Habe die letzten paar Jahre jeweils den Superbowl verfolgt, das es einfach ein gigantischer Event ist. Seit aber auch andere Spiele im deutschen TV gezeigt werden, begeistere ich mich immer mehr für diese Sportart und das Programm vom Sonntagabend ist mittlerweile schon von Anfang an klar 😀
  • HerrBircher 14.01.2016 21:20
    Highlight Highlight Geht mir seit einiger Zeit genau so. Ich habe angefangen den Superbowl zu schauen (als er einmal auf SRF2 lief) und seit dieser Saison hat es mich richtig hineingezogen. Mittlerweile verfolge ich die Spiele fast jeden Sonntag.
    Sobald man die Sportart ein bisschen versteht und die Spielzüge nachvollziehen kann, wird es erst richtig spannend. Dann versteht man auch wieso man American Football auch Rasenschach nennt.

Tom Brady verlässt die Patriots nach 20 Jahren: «Zeit, eine neue Bühne zu betreten»

Tom Brady wird die New England Patriots nach 20 Jahren verlassen. Der 42-jährige Star-Quarterback erklärte auf Twitter, dass die nächste Phase seiner Football-Karriere «anderswo stattfinden wird». Brady hat seine gesamte NFL-Karriere bei den Patriots verbracht und mit dem Franchise aus der Nähe von Boston sechsmal den Super Bowl gewonnen.

Brady ist zum ersten Mal in seiner Karriere ein NFL Free Agent und hat sich nun doch etwas überraschend für einen Wechsel entschieden. «Ich weiss nicht, was …

Artikel lesen
Link zum Artikel