Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04545531 Dario Cologna of Switzerland celebrates after winning the Men's prologue of the Cross Country Skiing's Tour de Ski in Oberstdorf, Germany, 03 January 2015.  EPA/Karl-Josef Hildenbrand

Hat gut lachen: Dario Cologna. Bild: EPA/DPA

Prologsieg an der Tour de Ski

Cologna dämpft Euphorie: «Es ist noch nichts entschieden, aber die Form ist sicher nicht schlecht»

Langlauf-Olympiasieger Dario Cologna ist perfekt in die Tour de Ski gestartet. Der dreimalige Sieger des Etappenrennens entschied in Oberstdorf den Prolog für sich. Schon morgen geht es für ihn darum, seine Führung zu verteidigen.

Fünf Sekunden und mehr nahm Dario Cologna seinen Gegnern über 4 km Skating ab. Verständlich, dass der Bündner nach seinem Sieg äusserst zufrieden war. «Ich habe natürlich gehofft, dass es läuft. Aber dass es gleich so endet, das hätte ich nicht gedacht», gab er im SRF-Interview zu. Er sei in guter Form ins Allgäu gereist und habe auch einwandfreies Material an den Füssen gehabt. «So macht das natürlich Spass», sagte Cologna nach seinem ersten Weltcupsieg seit fast zwei Jahren (!) mit einem Lächeln auf den Lippen.

Der Tour-de-Ski-Sieger der Jahre 2009, 2011 und 2012 weiss indes, dass mit einem Sieg in der kurzen Eröffnungsprüfung noch nichts gewonnen ist. «Die Tour hat erst angefangen, es kommen noch viele Rennen», ordnete Cologna seinen Sieg ein. Morgen steht – erneut in Oberstdorf – ein Verfolgungsrennen über 15 Kilometer in der klassischen Technik auf dem Programm. Cologna wird als Führender auf die Loipe gehen, seine Konkurrenten folgen ihm mit den Abständen aus dem Prolog.

03.01.2015; Oberstdorf; Ski nordisch - Langlauf Tour de Ski - Oberstdorf 2015 - Prolog 4km Maenner; von links: Calle Halfvarsson (SWE), Dario Cologna (SUI) und Petter Northug (NOR) auf dem Podium (Marco Felgenhauer/NordicFocus/freshfocus)

Dario Cologna siegt vor dem Schweden Calle Halfvarsson (links) und dem Norweger Petter Northug. Bild: Marco Felgenhauer/freshfocus

Lieber im Pulk als alleine laufen

«Es macht nicht viel Sinn, vorne weg zu laufen», sagte Cologna zu seiner Taktik. «Die Läufer hinter mir werden wohl Druck machen und aufschliessen wollen. Aber es geht sechs Mal einen happigen Anstieg hinauf. Da ist es sicher gut, nicht zuerst aufholen zu müssen.»

Vielleicht könne er mit dieser Taktik Kraft für die Endphase sparen, hoffte Cologna. Seine Zuversicht ist begründet, denn er weiss: «Es ist natürlich noch nichts entscheiden. Aber meine Form ist sicher nicht schlecht!»

Umfrage

Gewinnt Dario Cologna die Tour de Ski?

  • Abstimmen

63

  • Ja84%
  • Nein, aber er kommt aufs Podest13%
  • Nein, Er verpasst auch das Podest0%

Noch nie gewann der Sieger eines Prologs am Ende die Tour

Der Schweizer Teammanager Christian Flury sprach von einem «hammermässigen Rennen». Man habe gewusst, dass Cologna weit vorne platziert sein werde. «Aber einen Sieg im Prolog haben wir nicht erwartet, das wäre vermessen gewesen.»

In der Regel steigert sich Cologna im Verlaufe der Tour de Ski von Etappe zu Etappe. Deshalb darf vom Olympiasieger, Weltmeister und Gesamtweltcupsieger einiges erwartet werden. Wobei die Vergangenheit nicht nur Anlass zur Hoffnung gibt, sondern gleichzeitig auch zur Beunruhigung: Denn in der Geschichte des Etappenrennens ist es bislang noch keinem Prologsieger gelungen, am Ende auch die Tour für sich zu entscheiden.

Die Favoriten der Tour de Ski 2015



Das könnte dich auch interessieren:

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

In der Schweiz leben eine halbe Million Millionäre

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Geldtransporter bei Lausanne überfallen

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Einfach erklärt: So funktioniert Eigenblut-Doping – und so viel bringt es

Nach dem jüngsten Dopingfall um fünf Langläufer an der WM in Seefeld ist wieder einmal von «Eigenblut-Doping» die Rede. Was ist das eigentlich und wie funktioniert es? Dieses kurze Video der Nationalen Anti-Doping-Agentur Austria (NADA) erklärt es dir:

Beim Eigenblut-Doping wird einem Sportler einige Wochen vor einem Wettkampf etwa ein Liter Blut abgenommen, im Idealfall nach einem Höhentrainingslager. Dann besitzt das Blut mehr rote Blutkörperchen und ist damit leistungsfähiger, weil mehr …

Artikel lesen
Link zum Artikel