Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Unglaublich bitter: Schweiz verliert gegen Dänemark nach Gegentor in der Schlussphase



Ticker: 12.10.19: Dänemark – Schweiz

Die Fussball-Rekordtorschützen der Top-Nationen

Das sind die Nati-Einsätze unserer Stars

Play Icon

Unvergessene Nati-Geschichten

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

Link zum Artikel

Die Nati der Vergessenen – 11 Schweizer, deren Karriere ganz anders verlief als erhofft

Link zum Artikel

Wie die Schweiz sich für die Fussball-WM 1998 bewarb – und total blamierte

Link zum Artikel

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel

10.09.2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

Link zum Artikel

29.02.2012: Ausgerechnet gegen die Schweiz erzielt Lionel Messi seinen ersten Nati-Hattrick

Link zum Artikel

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

25.03.1998: Bei seinem Debüt führt Gilbert Gress die Nati gegen England fast zum Sieg – dann patzt sein Lieblingsgoalie

Link zum Artikel

13.11.1991: Weil die Schweizer Nati in der «Hölle von Bukarest» auf 0:0 spielt, vergeigt sie die EM-Qualifikation im letzten Moment doch noch

Link zum Artikel

28.03.2001: Alex Frei macht Kubilay Türkyilmaz vergessen und sorgt dafür, dass Andy Egli einfach mal die Klappe halten muss

Link zum Artikel

24.04.1996: Das Ende der kurzen Ära von Nati-Trainer Artur Jorge beginnt ausgerechnet mit einem Sieg

Link zum Artikel

11.07.1966: Die «Nacht von Sheffield», der grösste Skandal der Schweizer Fussballgeschichte

Link zum Artikel

12.10.2012: Ottmar Hitzfeld zeigt dem Schiedsrichter den Stinkefinger und macht sich danach mit faulen Ausflüchten lächerlich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Nati-Geschichten

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

4
Link zum Artikel

Die Nati der Vergessenen – 11 Schweizer, deren Karriere ganz anders verlief als erhofft

9
Link zum Artikel

Wie die Schweiz sich für die Fussball-WM 1998 bewarb – und total blamierte

12
Link zum Artikel

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

1
Link zum Artikel

10.09.2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

2
Link zum Artikel

29.02.2012: Ausgerechnet gegen die Schweiz erzielt Lionel Messi seinen ersten Nati-Hattrick

0
Link zum Artikel

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

1
Link zum Artikel

25.03.1998: Bei seinem Debüt führt Gilbert Gress die Nati gegen England fast zum Sieg – dann patzt sein Lieblingsgoalie

0
Link zum Artikel

13.11.1991: Weil die Schweizer Nati in der «Hölle von Bukarest» auf 0:0 spielt, vergeigt sie die EM-Qualifikation im letzten Moment doch noch

0
Link zum Artikel

28.03.2001: Alex Frei macht Kubilay Türkyilmaz vergessen und sorgt dafür, dass Andy Egli einfach mal die Klappe halten muss

2
Link zum Artikel

24.04.1996: Das Ende der kurzen Ära von Nati-Trainer Artur Jorge beginnt ausgerechnet mit einem Sieg

3
Link zum Artikel

11.07.1966: Die «Nacht von Sheffield», der grösste Skandal der Schweizer Fussballgeschichte

0
Link zum Artikel

12.10.2012: Ottmar Hitzfeld zeigt dem Schiedsrichter den Stinkefinger und macht sich danach mit faulen Ausflüchten lächerlich

0
Link zum Artikel

Unvergessene Nati-Geschichten

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

4
Link zum Artikel

Die Nati der Vergessenen – 11 Schweizer, deren Karriere ganz anders verlief als erhofft

9
Link zum Artikel

Wie die Schweiz sich für die Fussball-WM 1998 bewarb – und total blamierte

12
Link zum Artikel

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

1
Link zum Artikel

10.09.2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

2
Link zum Artikel

29.02.2012: Ausgerechnet gegen die Schweiz erzielt Lionel Messi seinen ersten Nati-Hattrick

0
Link zum Artikel

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

1
Link zum Artikel

25.03.1998: Bei seinem Debüt führt Gilbert Gress die Nati gegen England fast zum Sieg – dann patzt sein Lieblingsgoalie

0
Link zum Artikel

13.11.1991: Weil die Schweizer Nati in der «Hölle von Bukarest» auf 0:0 spielt, vergeigt sie die EM-Qualifikation im letzten Moment doch noch

0
Link zum Artikel

28.03.2001: Alex Frei macht Kubilay Türkyilmaz vergessen und sorgt dafür, dass Andy Egli einfach mal die Klappe halten muss

2
Link zum Artikel

24.04.1996: Das Ende der kurzen Ära von Nati-Trainer Artur Jorge beginnt ausgerechnet mit einem Sieg

3
Link zum Artikel

11.07.1966: Die «Nacht von Sheffield», der grösste Skandal der Schweizer Fussballgeschichte

0
Link zum Artikel

12.10.2012: Ottmar Hitzfeld zeigt dem Schiedsrichter den Stinkefinger und macht sich danach mit faulen Ausflüchten lächerlich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

41
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
41Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Francis Begbie 12.10.2019 21:20
    Highlight Highlight Haha
  • Palpatine 12.10.2019 20:32
    Highlight Highlight Petkovic raus!
  • Serge Künzli 12.10.2019 20:31
    Highlight Highlight Das war absolut klar. So geht das nicht. Diese Mannschaft ist wie eine Band, die sich nicht für einen Musikstil entscheiden kann. Der Dirigent unfähig den Takt vorzugeben. Links blinken, rechts fahren. Ein Weder Noch. Die Balkanspieler benehmen sich wie Eierlose Schweizer, weil sie nicht negativ auffallen wollen. Das ist nicht ihre Natur. Die spielen mit angezogener Handbremse oder spielen in der falschen Nationalmannschaft. Fussball ist nicht mehr wie früher. Man darf nach dem heutigen Spiel ganz offen von "Fussballwandel" sprechen. Es braucht mehr Greta im Fussball!!!!
  • Black Cat in a Sink 12.10.2019 20:31
    Highlight Highlight Bei YB hiess das doch very veryoungboysed
    Wie heisst es für die CH Nati? Wie dem auch sei; gut gespielt, besser verloren 🥴
  • Staedy 12.10.2019 20:24
    Highlight Highlight Fehlender Killerinstinkt und Spielintelligenz.
  • Hans Hofmann 12.10.2019 20:24
    Highlight Highlight Wieso wird die Defensive wieder umgestellt und auf Resultat halten gespielt. Unglaublich die Unfähigkeit. Ein Fasnacht von YB in Top Form und nicht im Aufgebot
    Dafür sind alle Bankdrücker aus England und Deutschland dabei. Bravo!! Jagt das Vladen- Brot endlich in die Wüste.
  • Chrigi-B 12.10.2019 20:19
    Highlight Highlight Einmal mehr eine schwache Leistung. Dänemark 1. Spiel, Irland 1. Spiel und nun Dänemark 2. Spiel.

    Die Trilogie der schwachen Auftritte ist perfekt

    Wer so auftritt, hat an einer Endrunde nichts, aber absolut nichts verloren.
  • demian 12.10.2019 20:17
    Highlight Highlight Poulsen hat es im Interview auf den Punkt gebracht.
  • DerRaucher 12.10.2019 20:16
    Highlight Highlight Zum Glück hab ich mir das Spiel einmal mehr gespart.
  • Hallwilerseecruiser 12.10.2019 20:14
    Highlight Highlight Wer die Tore nicht macht, kriegt sie halt. So einfach ist das.
  • MeinAluhutBrennt 12.10.2019 20:14
    Highlight Highlight wie fast immer fehlte der entscheidende "Killerinstinkt"
  • DrFreeze 12.10.2019 20:09
    Highlight Highlight Das ist nicht unglaublich, sondern einfach eine logische Konsequenz. Petcovic brachte die Nati zu keiner Zeit auch nur einen kleinen Schritt voran, während die anderen Mannschaften an sich arbeiteten.
    • Freilos 12.10.2019 20:39
      Highlight Highlight Welcher Nati Trainer hatte eine bessere Bilanz? Gibt es überhaupt 3 Stück die erfolgreicher waren?
    • DrFreeze 12.10.2019 21:05
      Highlight Highlight Petcovic hat die Mannschaft pfannenfertig übernommen, wo ist da der Verdienst?
    • Freilos 13.10.2019 09:11
      Highlight Highlight Wo siehst du das Potenzial der Mannschaft? Erwartest du einen Weltmeister- oder Europameistertitel? Dafür sind die Spieler viel zu schwach... Das Spielergerüst hat er übernommen, ja. Aber es kamen ja schlicht keine Internationalen Topkicker nach. Die Mannschaft spielt genau das, was sie an Potenzial hergibt. Jetzt hat es nach langer Zeit wieder mal eine Niederlage in einem Qualispiel gegeben.
      Ich verstehe die Erwartung vieler nicht...
  • KeineAnhung 12.10.2019 20:07
    Highlight Highlight Sicher nicht Optimal aber die Schweiz hat es immer noch in der eigenen Hand. Also halb so schlimm.
    • demian 12.10.2019 20:16
      Highlight Highlight Ja das wird seit dem Hinspiel gegen die Dänen erzählt.
  • cal1ban 12.10.2019 20:06
    Highlight Highlight Wieso erhält Drmic ein Aufgebot, er hatte noch keinen Startelfeinsatz in Nowich? Ein Michi Frey der aktuell Stammspieler ist, beommt keine Chance. Seferovic braucht mal einen Konkurrenten, mit den gleichen Attributen.
    • demian 12.10.2019 20:14
      Highlight Highlight Weil er in der 2. Bundesliga spielt. Da gehört er auch nicht in die Nati.
    • cal1ban 12.10.2019 20:31
      Highlight Highlight @demian Ajeti hat auch Aufgebote erhalten während er bei Basel spielte. Die 2. Bundesliga hat das gleiche Niveau wie die Super League, wenn nicht höher.
  • DerThuner 12.10.2019 20:01
    Highlight Highlight Traurig aber die Wahrheit. Die Nati hat seit mehreren Spielen zu wenig Biss und Durchschlagskraft.
  • Tooto 12.10.2019 19:58
    Highlight Highlight Für alle die nun (inkl. Ruefer) rumhacken wegen dem Tor in der Schlussphase.
    Den Pass von Eriksen sollte man einfach geniessen. So einer kommt 1/20 mal an.
    Leider bitter dass es genau heute sein musste.
  • Nonqi 12.10.2019 19:58
    Highlight Highlight Wieso spielt ein Rodriguez? Seine beste Zeit scheint leider bereits vorbei zu sein... Hinten ganz ok. Jedoch nach vorne gar nichts. Zu langsam und zu ungefährlich. Die letzte Flanke kam gefühlt vor 2 Jahren an🤷🏼‍♂️
  • Ferd Blu 12.10.2019 19:57
    Highlight Highlight Keine Schande gegen 🇩🇰 zu verlieren aber es gibt deftig zu denken wenn man das Spiel wieder in den letzten 10 Minuten aus der Hand gibt. Da stimmt Mental etwas nicht. Mir scheint als würde die Mannschaft das Potenzial nicht abrufen können.
  • Ziasper 12.10.2019 19:56
    Highlight Highlight So dumm darf man einfach nicht verlieren!
  • Manuel Schild 12.10.2019 19:56
    Highlight Highlight Das war eine sehr gute Leistung. Schmeichel war einfach sackstark. Mehr nicht. Die Schweizer Medien haben vor Freude wahrscheinlich geweint bei Poulsens Tor.
  • Mario Conconi 12.10.2019 19:56
    Highlight Highlight Wie immer...
  • Lag93 12.10.2019 19:56
    Highlight Highlight Ich habe Sie stets unterstützt und immer bewundert, allen hatern zum trotz aber habe keine Lust mehr auf die Nati, ganz ehrlich jedesmal der selbe S***
    • hiob 12.10.2019 20:27
      Highlight Highlight gut dann mach das. freu dich aber nicht, wenn die schweiz mal wieder in einer wm tore schiesst :) gute nacht.
    • Lag93 13.10.2019 10:39
      Highlight Highlight An einer Wm, nicht in einer Wm. Ojee
    • hiob 13.10.2019 13:11
      Highlight Highlight ja mimimi. von mir aus auf einer wm, bist trotzdem ein fan nach lust und laune.
  • Füdlifingerfritz 12.10.2019 19:55
    Highlight Highlight Wird vielleicht halt doch langsam Zeit für einen Petkovic-Nachfolger. Nicht, dass es allein an ihm liegen würde aber wie das so ist: die Mannschaft kann man schlecht entlassen...
  • marchinon 12.10.2019 19:55
    Highlight Highlight 3x wichtige Punkte in den Schlussminuten liegen gelassen... Jetzt brauchts halt 3 Siege. Immernoch alles möglich.
  • Gordon Blue 12.10.2019 19:54
    Highlight Highlight Ich liefere noch schnell die Blick Schlagzeile für Morgen.
    "Ein SCHMEICHELhafter Sieg"
    ...ja ist gut, ich geh ja schon trinken.
  • Ferd Blu 12.10.2019 19:54
    Highlight Highlight Die Zeiten wo die 🇨🇭überperformt ausserhalb von KO Spielen an Turnieren sind wohl leider vorbei.
  • Freilos 12.10.2019 19:53
    Highlight Highlight Man muss nicht alles schlecht reden. Schlussendlich war Schmeichel einfach zu gut heute, sonst hätte die Schweiz gewonnen.
  • Eiswalzer 12.10.2019 19:50
    Highlight Highlight Was für eine Losertruppe😂 Alles wie gehabt. Warum hat eigentlich die Schweiz seit Jahrzehnten solche Mühe, Stürmer auf Weltklasseformat hervorzubringen???? Was läuft da schief? Man muss ja froh sein, wenn es pro Generation 1 richtig guten Angreifer gibt...
    • Ferd Blu 12.10.2019 20:01
      Highlight Highlight Die 🇨🇭produziert nur Durchschnittsspieler schon seit immer. 🇧🇪🇭🇷🇵🇹 und andere haben weniger oder in etwa gleichviel Einwohner aber produzieren Weltklasse Fussballer. Man lobt unsere Ausbildung aber keiner unserer Kicker ist Weltklasse,
    • demian 12.10.2019 20:12
      Highlight Highlight Das Problem liegt nicht bei den Stürmern, sondern eher beim kreieren von Chancen.
  • Mira Bond 12.10.2019 19:44
    Highlight Highlight Nichts gelernt 😥
  • Nonkonformist 12.10.2019 19:41
    Highlight Highlight Jaaaaaa richtig geil

«Steini» ballert an die eigene Latte – und Basel wirft ManUnited aus der Königsklasse

7. Dezember 2011: Serienmeister Basel sorgt in der Champions League für eine Sternstunde des Schweizer Klubfussballs. Im letzten Gruppenspiel der Champions League besiegt der FCB den grossen Favoriten Manchester United mit 2:1 und zieht auf Kosten der Engländer in die Achtelfinals ein.

Es ist der Abend, an dem einer der in der jüngsten Zeit populärsten Basler Fan-Songs entsteht:

Eine Stunde ist vorbei im sechsten und letzten Gruppenspiel der Champions-League-Saison 2011/12. Der FC Basel führt gegen das grosse Manchester United, das mit den Superstars Wayne Rooney, Luis Nani, Rio Ferdinand und Ryan Giggs antritt, mit 1:0. Xherdan Shaqiri hatte von links vors Tor geflankt, dort wurde Marco Streller nicht gedeckt und mit einer Direktabnahme erzielte er nach neun Minuten schon die …

Artikel lesen
Link zum Artikel