Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Racing cars behind the safety car at the first test session during the Bern E-Prix, the eleventh stage of the ABB FIA Formula E championship, in Bern Switzerland, Friday, June 21, 2019. (KEYSTONE/Cyril Zingaro)

Am vergangenen Woche gastierte der Formel-E-Zirkus in Bern. Bild: KEYSTONE

Formel E in den Bergen? Wenn Zürich und Bern nicht wollen, dann halt St.Moritz



Einen Tag nach der Absage des Zürcher Stadtrates an ein Formel-E-Rennen 2020 in Zürich, gibt es doch eine kleine Hoffnung, dass die Rennserie auch im nächsten Jahr in der Schweiz Halt macht. St.Moritz interessiert sich für den Event, wie am Donnerstag bekannt wurde. «Wir bieten der Formel E gerne Asyl», so der Gemeindepräsident Christian Jott Jenny.

Der St.Moritzer Gemeindevorstand hat «jüngst beschlossen, eine Absichtserklärung für ein Formel-E-Rennen 2020 in St.Moritz zu geben», heisst es in einer Mitteilung. Pascal Derron, CEO und Gründer der Swiss E-Prix Operations AG, unterstützt den Standort St.Moritz. «Ein Formel-E-Rennen in St.Moritz wäre einzigartig – es gibt kein anderes Bergrennen im Kalender.»

Der Engadiner Vorstoss nur 24 Stunden nach der Zürcher Absage ist Balsam auf die Schweizer Formel-E-Wunden. Nachdem im April Genf das Interesse für ein Formel-E-Rennen 2021 signalisiert hatte, meinte Derron mit Blick auf den bevorstehenden (und nun abschlägigen) Entscheid des Zürcher Stadtrates: «Ohne das Rennen in Zürich dürften es Veranstaltungen in Bern, Genf oder anderen Schweizer Städten schwer haben.» (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die besten Bilder des Formel-E-Prix von Zürich

Totaler Flop bei watson. Turbo Jens abgesetzt?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

30
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ehrenmann 28.06.2019 08:15
    Highlight Highlight Das wäre doch eine gute Lösung.
    Ich hatte gerade letzthin ein Video gesehen, dass in Bern die Boxen 1KM von der Strecke entfernt waren und sie bei dieser nur ein Provisorium für das Nötigste hatten.
    Das ist doch sehr suboptimal, denn man musste etliche dinge 2x aufstellen und natürlich auch nach Bern bringen. Mit einer anständigen Strecke und ein bisschen Platz (hatte in Zürich ja auch geklappt), spart man sich unmengen an Material, welche nicht mit LKWs herumgekarrt werden müssen.
  • Til 27.06.2019 21:26
    Highlight Highlight Ich dachte Autorennen sind in der Schweiz verboten. Jetzt soll es plötzlich OK sein, weil sie elektrisch sind?
    • MasterPain 28.06.2019 08:57
      Highlight Highlight Nicht generell Autorennen, nur Rundstreckenrennen. Aber im Grundsatz haben Sie Recht. Für die Formel E werden jeweils Ausnahmebewilligungen ausgegeben, die man für Rennen mit Verbrenner nie bekommen würde.
  • Lukeros 27.06.2019 17:29
    Highlight Highlight Was ist eigentlich mit Basel? Wurde das schon in Betracht gezogen? Bin nicht so Up to Date, fände es aber cool
    • fisk 27.06.2019 17:45
      Highlight Highlight Spätestens seit dem Ozeanium-Nein geht Basel selbstverschuldet Schritte zurück anstatt nach vorn, daher können wir spannende Projekte im Bereich Standortmarketing leider im Vorhinein vergessen.
  • Turrdy 27.06.2019 17:09
    Highlight Highlight St. Moritz hat das Potential, das Monaco der Formel E zu werden!
    • matcha 27.06.2019 20:27
      Highlight Highlight Ja aaä macht das, danke danke! 🙏🙏🙏 oder lässt es einfach sein!
  • Ohniznachtisbett 27.06.2019 16:21
    Highlight Highlight Fände ich eine coole Sache. Frage mich jetzt einfach, wo das stattfinden soll? Wahrscheinlich wäre im Bad. Village und Boxen auf und um die Polowiese und der Kurs irgendwo zwischen Sonne, Kempinski und Hauptstrasse. Cool wäre aber auch ins Dorf hinauf, da ginge es dann hoch und runter, was ja mit Rekuperieren etc. die Sache spannend machen würde. Ich würde mich auf jeden Fall freuen.
    • reich&schön 27.06.2019 18:47
      Highlight Highlight Auf jeden Fall eine coole Sache - allerdings dürfte es schwierig werden, einen vernünftigen Rundkurs zu finden, ohne dass man die Hauptstrasse sperren muss.
      Spontan fällt mir nur St. Moritz Dorf - Via dal Bagn - St. Moritz Bad (Coop) - Via Chavallera - Via Somplaz - St. Moritz Dorf ein.

      Wäre aber mindestens ein guter Grund, die nervigen Schwellen in der Chavallera wieder rauszureissen! 😎
  • Magnum 27.06.2019 16:14
    Highlight Highlight Cool. Soll die FormelE doch irgendwo in den Bergen ihre Kreise ziehen. Dort sind 3 Wochen gesperrte Strassen und Umwege für nicht vorhandene Anwohner kein Problem. Mountain Wilderness wird aber vermutlich gegen dieses durchkommerzialisierte Feigenblatt der FIA und den Missbrauch der Berge demonstrieren.
  • glüngi 27.06.2019 16:11
    Highlight Highlight cool, haben die ultrareichen einen event mehr.. (leichter sarkasmus wie man vielleicht erkennen kann)
    • DerHans 27.06.2019 16:15
      Highlight Highlight Der Pöbel will den Event ja nicht.🤷🏼‍♂️
    • karl_e 27.06.2019 16:44
      Highlight Highlight In diesem Fall gehöre ich noch so gerne zum Pöbel.
    • wasps 27.06.2019 19:04
      Highlight Highlight Pöbel in St. Moritz?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tekkudan 27.06.2019 16:03
    Highlight Highlight Hmm, aber die Motoren haben doch Mühe mit der Höh... ah, moment...
  • Ziasper 27.06.2019 16:00
    Highlight Highlight Das wär ja der Hammer!
  • gupa 27.06.2019 15:47
    Highlight Highlight Schon komisch, dass die Orte dies schon hatten nicht mehr wollen...
    • DerHans 27.06.2019 15:56
      Highlight Highlight Eigentlich wollen nur 2 Käffer keine Formel E mehr. Richtige Metropolen haben kein Problem damit.
    • Mutzli 27.06.2019 16:09
      Highlight Highlight @DerHans

      Welches sind denn diese tollen Vorbildsmetropolen?

      Auch in Berlin & London wurden die Rennen aus der Innenstadt verbannt. Rennstrecke Berlin=Flughafengelände, London=Messegelände.

      Aber sind wahrscheinlich auch nur kleine Käffer die keine Ahnung haben.../i
    • bcZcity 27.06.2019 16:14
      Highlight Highlight @DerHans

      Zumindest eines dieser "Käffer" hat eben schon genügend Entertainment. Dadurch kann man gut auf diesen - zwar geilen aber auch - übertriebenen Aufwand für 1 Rennen verzichten.

      Spreitenbach wäre doch was, die sind sich gewohnt dass dort viele Autos rumkurven um ins Shoppi oder die Ikea zu kommen. Oder der Kanton Thurgau - Mostindien E-GP!

      Gibt jedenfalls genügend Ausweichmöglichkeiten in der Schweiz, wo man um ein wenig Aufregung 1x pro Jahr froh wäre.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Capslock 27.06.2019 15:41
    Highlight Highlight warum braucht es die Formel E Rennen? Weil damit vielleicht die Elektroautos weiter entwickelt werden können? Weil man sich damit das Gewissen gegenüber der F1 beruhigen kann oder weil die Nahmaschienen nicht so viel Lärm machen? Schlüssige und nachvollziehbare Antworten sind bis heute ausgeblieben. Vielleicht ist es aber auch nur, weil damit gewisse Leute hoffen, viel Geld zu verdienen und somit perfekt zu St.Moritz passen würde? Wer weiß das schon
    • DerHans 27.06.2019 15:50
      Highlight Highlight Und das Mimimi kommt schon über den Julier...
    • Kuba 27.06.2019 15:56
      Highlight Highlight Vlt. aus Spass an der Freude? Aber mit Spass haben ja so einige Ihre Mühe..

Massa betet für Freund Schumacher, «dass er wieder an die Strecke kommt»

Es ist eine der Fragen, die Formel-1-Fans rund um die Welt beschäftigen: Wie geht es Michael Schumacher? Einer, der es sechseinhalb Jahre nach dem schweren Ski-Unfall des deutschen Champions weiss, ist Felipe Massa.

«Mein Verhältnis zu ihm war immer sehr eng», so der Brasilianer. Schumis ehemaliger Teamkollege bei Ferrari ist mit der Familie Schumacher befreundet und damit einer von wenigen Menschen, die wissen, wie es dem siebenfachen Formel-1-Weltmeister Schumacher geht.

Er wolle sein Wissen …

Artikel lesen
Link zum Artikel