DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Seit 1999 bei den Dallas Mavericks: Der Deutsche Dirk Nowitzki.
Seit 1999 bei den Dallas Mavericks: Der Deutsche Dirk Nowitzki.
Bild: AP

Nowitkzi?! Dallas Mavericks blamieren sich am grossen Abend ihres Stars

06.02.2018, 08:3206.02.2018, 08:40

Es war ein grosser Abend in Los Angeles: Als erst sechster Spieler der NBA-Geschichte knackte Dirk Nowitzki die Marke von 50'000 Einsatz-Minuten.

Wobei: Wer ist dieser Nowitzki? Glaubt man den Dallas Mavericks, dann spielte gestern ein gewisser «Nowitkzi»:

Ein recht peinlicher Lapsus – schliesslich war Nowitzki jahrelang das grosse Aushängeschild des Teams, führte es 2011 zum Gewinn der NBA-Meisterschaft.

Als «Nowitkzi» war der 39-jährige Deutsche einigermassen erfolgreich: Gegen die L.A. Clippers gelangen ihm zwölf Punkte und sechs Rebounds. Trotzdem verloren die Mavericks mit 101:104.

Nowitzki bestreitet derzeit seine 20. NBA-Saison. Vor ihm erreichten lediglich Kareem Abdul-Jabbar, Karl Malone, Kevin Garnett, Jason Kidd und Elvin Hayes die Marke von 50'000 Einsatzminuten. (ram)

Plötzlich sitzt Lebron James neben dir im Zug

The Sky is the Limit – die grössten NBA-Spieler aller Zeiten

1 / 14
The Sky is the Limit – die grössten NBA-Spieler aller Zeiten
quelle: ap / chris pizzello
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Clint Capela vor dem NBA-Start: «Bin bei den Hawks geblieben, weil ich gewinnen will»

Vor dem heutigen Start in seine achte NBA-Saison ist der Genfer Clint Capela weiterhin zu grossen Taten bereit. Seinen Vertrag mit den Atlanta Hawks verlängerte er vorzeitig – um viele Spiele zu gewinnen und einmal an einem All-Star-Game teilzunehmen.

Nachdem er im Sommer mit den Hawks den Conference-Final gegen den späteren Champion Milwaukee Bucks erreicht hatte und als bester Rebounder der Liga geehrt wurde, gönnte sich Clint Capela eine Pause. Anfang August brauchte er eine Spritze. Nicht gegen Covid, denn der Genfer ist seit langem doppelt geimpft, sondern zur Behandlung einer Achillessehnenentzündung, die ihn seit vergangenem Dezember plagt.

Die Rehabilitation begann zeitgleich mit den Vorbereitungsspielen Ende September, weshalb der …

Artikel lesen
Link zum Artikel