DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das Redskins-Logo verschwindet per sofort von der Washington-Trikots. bild: twitter/WashingtonNFL

Redskins haben Übergangsnamen für 2020 – nicht nur LeBron James findet ihn zum 😂😂😂



Jahrelang wehrte sich der Besitzer der Washington Redskins gegen eine Umbenennung seines Klubs. Doch im Zuge der Rassismus-Diskussionen nach dem Tod des Schwarzen George Floyd entschied sich das NFL-Team Anfang Juli dann doch, den Namen zu ändern.

Gestern war es schliesslich so weit: Die Redskins legten per sofort ihren Namen ab und gaben bekannt, dass sie in der neuen NFL-Saison übergangsweise als «Washington Football Team» antreten werden. Mit diesem Schritt verschafft sich Washington etwas Luft für die Suche nach einem neuen Namen. Offenbar war den Verantwortlichen die Zeit bis zum Saisonstart am 13. September gegen die Philadelphia Eagles zu kurz. Bis zum Auftaktspiel soll die Bezeichnung Redskins nirgends mehr zu lesen sein.

Klubbesitzer Dan Snyder und Headcoach Ron Rivera hatten zuletzt angekündigt, dass fieberhaft an einem neuen Namen und einem neuen Design gearbeitet wird. Von der Bildfläche verschwinden wird nämlich nicht nur der Name, sondern auch das Klublogo, das einen Indianer-Kopf im Profil zeigt. Die Teamfarben Burgunderrot und Gold bleiben dagegen unangetastet.

«Wir haben einige Vorschläge gesammelt, zwei davon gefallen mir ganz besonders», sagte Coach Rivera zuletzt im Hinblick auf den definitiven neuen Namen. Hoch gehandelt werden bei den Buchmachern derzeit «Braves», «Hogs», «RedHawks», «Americans», «Redtails» und «Renegades».

Noch müssen sich die Fans allerdings mit dem Übergangsnamen «Football Team» begnügen, was ihnen ziemlich schwer fällt. «Das ist ein Witz», kommentierte ein User bei Twitter, ein anderer kritisierte : «Ein inkompetentes Team macht das, was es am besten kann.» Ein weiterer fragte: «Und das ist wirklich das Beste, was euch eingefallen ist?» Und sogar NBA-Superstar LeBron James meldete sich zu Wort: «Ist das echt? Nie im Leben! Oh Mann, die hatten deshalb bestimmt ein verdammt intensives Vorstands-Meeting ...»

Weitere Reaktionen:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 14 geilsten NFL-Stadien

1 / 16
Die 14 geilsten NFL-Stadien
quelle: b584098538z.1 / jacob langston
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NFL-Star bekommt unerlaubten Besuch – und reagiert blitzschnell

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dank überragendem Giannis: Milwaukee Bucks holen sich den NBA-Titel

Die Milwaukee Bucks sind zum zweiten Mal Meister in der NBA. 50 Jahre nach dem ersten Titel bezwingt das Team um den erneut überragenden Superstar Giannis Antetokounmpo die Phoenix Suns 105:98 und beendete die Finalserie durch den vierten Sieg mit 4:2.

Der 26-jährige Antetokounmpo dominierte die Begegnung vor rund 17'000 Zuschauern im Fiserv Forum und weiteren mindestens 50'000 rund um die Halle im US-Bundesstaat Wisconsin. Der Grieche kam auf 50 Punkte sowie 14 Rebounds und zwei Vorlagen.

Für …

Artikel lesen
Link zum Artikel