Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das 1:0 bei 3:4-Niederlage

Das Video von Mirco Müllers erstem NHL-Tor – nach dem Spiel war er trotzdem unglücklich



Der 19-jährige Mirco Müller hat erstmals in der National Hockey League getroffen. Bei den Minnesota Wild erzielte der Verteidiger der San Jose Sharks aus spitzem Winkel die Führung zum 1:0.

Müller sprach nach der Partie von einem schönen Gefühl, dennoch überwiege bei ihm die Enttäuschung. Denn San Jose verlor die Partie trotz einer 3:1-Führung anfangs des Schlussabschnitts – und Müller stand sowohl beim 2:3 wie auch beim 3:3 auf dem Eis.

Kyle Brodziak konnte für die Wild, bei denen Stürmer Nino Niederreiter zum Einsatz gelangte, mit einem Doppelschlag ausgleichen. Schliesslich gewann Minnesota nach torloser Verlängerung das Penaltyschiessen.

Die Zwischenbilanz Mirco Müllers kann sich trotzdem sehen lassen. Der Rookie hat nun nach 9 Einsätzen ein Tor und zwei Assists auf seinem Konto. Wird er noch ein weiteres Mal eingesetzt, beginnt der Dreijahres-Vertrag zu laufen und San Jose kann Müller nicht mehr zu den Junioren zurückzuschicken. Geplant ist dies nicht, ist aus Kalifornien zu vernehmen.

Der Mann des Abends in der NHL war Marian Hossa. Der 35 Jahre alte Slowakei erzielte beim Sieg der Chicago Blackhawks gegen Ottawa das Tor zum 4:3 – es war sein 1000. Skorer-Punkt. Hossa ist der 80. Spieler, der diese Marke in der NHL geschafft hat. (ram)

NHL-Spiele am Donnerstag

San Jose (mit Müller) – Minnesota (mit Niederreiter) 3:4nP

Philadelphia (mit Streit) – Tampa 3:4

Winnipeg – NJ Devils (mit Brunner) 1:2nP

Montreal – Vancouver (mit Weber/1 Assist und Sbisa) 2:3nP

NY Islanders – Colorado (ohne Berra) 0:5

Boston – Buffalo 3:2nV

LA Kings – Pittsburgh 0:3

Chicago – Ottawa 5:4nP

Arizona – Florida 1:2

Anaheim – St.Louis 0:2

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zwei Wochen vor dem NHL-Restart: Stadion in Edmonton teilweise überflutet

Die kanadische Provinz Alberta kämpft schon den ganzen Sommer durch mit schlechtem Wetter und viel Regen. Auch gestern zog wieder ein heftiger Gewittersturm durch Edmonton. Neben Tornadowarnungen gab es erneut eine riesige Menge Niederschlag.

Zu viel Regen für den brandneuen Rogers Place! Das Eishockeystadion, in dem am ersten August die NHL-Playoffs beginnen sollen wurde teilweise überflutet. Laut einem Bericht des «Edmonton Journals» ist insbesondere die Ford Hall, die allerdings weit von …

Artikel lesen
Link zum Artikel