Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nashville Predators' Roman Josi, left, celebrates with Ryan Ellis after scoring a goal during the third period of an NHL hockey game against the New York Islanders Tuesday, Dec. 17, 2019, in Uniondale, N.Y. The Predators won 8-3. (AP Photo/Frank Franklin II)

Captain Roman Josi (links) mit Ryan Ellis. Bild: AP

Roman Josi trifft nach Mega-Solo zum Ausgleich – aber seine Predators verlieren



Roman Josi zeigt sich seit der Wahl zum «MVP des Jahres» bei den Sports Awards in Torlaune. Bei Nashvilles 4:5-Niederlage nach Verlängerung in Ottawa gelingt dem Predators-Captain das elfte Saisontor.

abspielen

Josi erzielt den Ausgleich mit einem Traumtor. Video: streamable

In den letzten drei Spielen gegen die New York Rangers (am Montag), die New York Islanders und nun die Ottawa Senators kam Roman Josi auf vier Tore. Gegen die Kanadier traf der Berner Verteidiger in der 54. Minute nach einem Solo übers ganze Spielfeld zum 4:4-Ausgleich, nachdem Nashville im Mitteldrittel mit 1:4 in Rückstand geraten war.

Trotz der Aufholjagd und Josis 31. Skorerpunkt verloren die Predators, die in der Central Division nur an vorletzter Stelle stehen, zum bereits 18. Mal in dieser Saison. Ottawas Anthony Duclair, der seit Meisterschaftsstart schon 20 Mal getroffen hat, erzielte in der 3. Minute der Overtime im Powerplay den Siegtreffer für die Kanadier.

abspielen

Die Highlights der Parite. Video: YouTube/SPORTSNET

Die weiteren Schweizer, die in der Nacht auf Freitag in der NHL im Einsatz standen, blieben ohne Skorerpunkte. Nino Niederreiter setzte sich mit den Carolina Hurricanes gegen die Colorado Avalanche (3:1) ebenso auswärts durch wie Kevin Fiala mit den Minnesota Wild bei den Arizona Coyotes (8:5). Dean Kukan und die Columbus Blue Jackets gewannen zuhause gegen die Los Angeles Kings 3:2 nach Verlängerung. Luca Sbisa unterlag mit den Winnipeg Jets vor heimischem Publikum den Chicago Blackhawks mit 1:4. (zap/sda)

Die Schweizer Skorer in der NHL:

Bild

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Wayne Gretzky betritt die NHL-Bühne und schickt sich an, alle Rekorde zu brechen

10. Oktober 1979: Der Einstieg der Edmonton Oilers ist gleichzeitig der erste Auftritt von Wayne Gretzky in der National Hockey League. 20 Jahre lang verzaubert der Kanadier die Eishockeywelt, bis er als bester Spieler der Geschichte abtritt.

Sport bedeutet: Emotionen. Sport bedeutet aber vor allem auch: Zahlen. Sie entscheiden schliesslich über Sieg und Niederlage.

Im Idealfall werden Emotionen und Zahlen verbunden. Wayne Gretzky wird deshalb immer in Erinnerung bleiben. Wie Roger Federer im Tennis oder Michael Jordan im Basketball gilt er als der beste seiner Sportart aller Zeiten – und zwar nicht nur wegen der Erfolge, sondern auch wegen der Art und Weise, wie er sie errungen hat. «The Great One» mit der legendären …

Artikel lesen
Link zum Artikel