DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL, Spiele mit Schweizer Beteiligung

Colorado (mit Berra/31 Paraden) – New York Rangers 1:2

DENVER, CO - NOVEMBER 06:  Goalie Reto Berra #20 of the Colorado Avalanche defends against a shot by Derick Brassard #16 of the New York Rangers at Pepsi Center on November 6, 2015 in Denver, Colorado.  (Photo by Doug Pensinger/Getty Images)

Bild: Getty Images North America

Reto Berra hext gegen die New York Rangers – muss aber trotzdem als Verlierer vom Eis

Die Colorado Avalanche mit Goalie Reto Berra kassieren eine weitere Niederlage. Das Team aus Denver verliert trotz starker Leistung des Schweizers gegen die New York Rangers 1:2.



Zwei Tore im Mitteldrittel innerhalb von 21 Sekunden entschieden die Partie in Denver zugunsten der Gäste aus New York. Zuerst traf Derek Stepan in der 33. Minute im Powerplay zum 1:1, dann erwischte Oscar Lindbergh, der seinen siebten Saisontreffer erzielte, Berra aus spitzem Winkel zum 2:1 für die Rangers.

Oscar Lindbergh erwischt Reto Berra zum entscheidenden 2:1 für die Rangers.
nhl.com

Der Zürcher zeigte aber ansonsten im Tor der Avalanche eine starke Leistung, parierte 31 Schüsse und wurde nach Rangers-Torhüter Henrik Lundqvist zum zweitbesten Spieler des Abends gewählt. Für Berra war es der fünfte Einsatz in der laufenden Saison.

Reto Berras hält Colorado mit zahlreichen Paraden im Spiel.
nhl.com

Während die Rangers zum vierten Sieg in Folge kamen, war es für Colorado bereits die zehnte Niederlage im 14. Saisonspiel. Damit liegen die Avalanche in der Tabelle der Western Conference zusammen mit den Calgary Flames an letzter Stelle. (dux/si)

Schweizer Meilensteine in der NHL

1 / 22
Schweizer Meilensteine in der NHL
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Hofmann verzichtet für das grosse Abenteuer NHL auf viel Geld

Nationalstürmer Grégory Hofmann (28) ist auf dem Weg in die NHL in die Zielgerade eingebogen. Er ist bereit, in Nordamerika für weniger Geld als in Zug zu spielen.

Nach wie vor hat Grégory Hofmann keinen Vertrag in der NHL. Aber bald dürfte es so sein. In den Verhandlungen mit dem Management der Columbus Blue Jackets (diese Organisation besitzt die NHL-Rechte) geht es um die letzten Details.

Die Strategie ist klar: Es geht primär darum, dass Hofmann die Chance bekommt, sich eine Saison lang in der NHL zu zeigen. Das Geld steht also nicht im Vordergrund.

Sein Agent strebt einen Einweg-Vertrag an. Damit würde Hofmann selbst bei einer Rückversetzung in die …

Artikel lesen
Link zum Artikel