DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Josi kämpft gegen Colorado an vorderster Front.
Josi kämpft gegen Colorado an vorderster Front.Bild: keystone

Was für ein Solo! Josi skort weiter und schraubt sein Punktetotal auf 95 Zähler

29.04.2022, 07:1629.04.2022, 15:31

Colorado – Nashville 4:5 n.P.

Roman Josi, 1 Tor, 1 Assist, 4 Shots, 3 Hits, 1 Block, 28:06 TOI

Roman Josi sammelt in der NHL weiter fleissig Skorerpunkte. Beim 5:4-Auswärtssieg nach Penaltyschiessen der Nashville Predators gegen die Colorado Avalanche ist der Berner Torschütze und Assistent.

Der Verteidiger mit den mit Abstand besten Skorerwerten der Liga schraubte sein Saison-Total auf 95 Punkte. Gegen die Avalanche, die Mannschaft mit der zweitbesten Bilanz in der laufenden Meisterschaft hinter den Florida Panthers, bereitete er im ersten Drittel Matt Duchenes Anschlusstor zum 1:2 vor und traf im zweiten Drittel im Powerplay nach einem herrlichen Solo zum 3:4.

Das Solo von Josi zum 3:4-Anschlusstreffer.Video: streamja

Duchene war auch als Einziger im Penaltyschiessen erfolgreich. Der Kanadier sicherte so den Predators den ersten Sieg nach drei Niederlagen.

Carolina – New Jersey 6:3

Nino Niederreiter, 1 Hit, 16:22 TOI
Nico Hischier krank
Jonas Siegenthaler verletzt

Carolina mit Nino Niederreiter bleibt vor den Playoffs im Hoch. Die Hurricanes, beste Equipe der Metropolitan Division, beendeten die Regular Season mit einem 6:3 zuhause gegen New Jersey, dem sechsten Sieg hintereinander. Die Devils mussten neben dem wegen eines Handbruchs pausierenden Jonas Siegenthaler erneut auch auf ihren Captain Nico Hischier verzichten. Der Walliser konnte zum dritten Mal in Folge wegen Krankheit nicht mittun.

Minnesota – Calgary 2:3 n.V.

Kevin Fiala, 1 Assist, 2 Shots, 1 Hit, 16:59 TOI

Kevin Fiala bereitete beim 3:2-Sieg nach Verlängerung der Minnesota Wild gegen die Calgary Flames, das beste Team der Pacific Division, das entscheidende Tor von Kirill Kaprisow vor. Der Russe, die Nummer 5 der Skorer in der Liga, traf nach 44 Sekunden der zusätzlichen Spielzeit im Powerplay.

Colubmus – Tampa Bay

Dean Kukan, 1 Assist, 1 Shot, 2 Blocks, 17:40 TOI

Dean Kukan bezwang mit den Columbus Blue Jackets die Tampa Bay Lightning, den Stanley-Cup-Sieger der letzten zwei Saisons, 5:2. Der Zürcher Verteidiger war einer der Passgeber zu Cole Sillingers 2:1 Mitte des zweiten Drittels.

Edmonton – San Jose 5:4 n.V.

Timo Meier, 6 Shots, 1 Hit, 2 Blocks, 19:28 TOI

Als Verlierer vom Eis musste Timo Meier mit San Jose. Die Sharks mussten sich nach dreimaliger Führung den Edmonton Oilers 4:5 nach Verlängerung geschlagen geben. Der Ostschweizer blieb ohne Skorerpunkt.

Schweizer Skorerliste:

bild: nhl.com
watson Eishockey auf Instagram
Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Nothingtodisplay
29.04.2022 07:20registriert November 2014
Geiler Antritt von Josi!
In der Schweiz würde dieses Tor mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit nicht zählen. So ist jedenfalls meine Wahrnehmung.
361
Melden
Zum Kommentar
avatar
Mike_Mueller
29.04.2022 07:17registriert April 2021
Josi for Norris!
341
Melden
Zum Kommentar
avatar
JackTheStripper
29.04.2022 08:34registriert August 2018
Gebt dem Josi den Ballon d'Or!
331
Melden
Zum Kommentar
4
FCSG-Sportchef Sutter über Cupfinal-Konsequenzen, Playoff-Modus und Zeidlers Zukunft
Sportchef Alain Sutter spricht darüber, weshalb es dem FC St.Gallen im Cupfinal nicht zum Sieg gereicht hat. Hauptgrund: Angst. Enttäuscht habe ihn aber kein Spieler, sagt er. Zudem äussert sich der 54-Jährige zum Playoff-Modus, zu möglichen Abgängen und wie es mit dem Duo Sutter/Zeidler weitergeht.

Alain Sutter, wie war Ihre Gefühlswelt in den vergangenen Tagen nach dem 1:4 im Cupfinal?
Alain Sutter:
Am Sonntag war ich schon während des Spiels enttäuscht und traurig. Es tat richtig weh. Ab Montag war das weg. Ich habe das gelernt: Dinge, die vorbei sind, werden nicht besser, wenn man ihnen lange nachtrauert. Nur schon für meine Gesundheit, Lebensqualität und mein Wohlbefinden habe ich für mich entschieden, solche Dinge abzuhaken und vorwärts zu schauen. Man hat stets die Wahl: Aufhören, weitermachen.

Zur Story