Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL 

Nahsville (mit Josi, Weber, Fiala) – Pittsburgh 5:4 n.P.
New Jersey (mit Hischier/1 Assist) – Florida 2:1
Philadelphia – Minnesota (mit Niederreiter/1 Assist) 1:2
Ottawa – Colorado (mit Andrighetto/1 Tor und 1 Assist) 4:3

Florida Panthers defenseman Mark Pysyk, left, applies pressure to New Jersey Devils center Nico Hischier, of Switzerland, during the third period of an NHL hockey game, Saturday, Nov. 11, 2017, in Newark, N.J. The Devils won 2-1. (AP Photo/Julio Cortez)

Nico Hischier fährt mit den Devils gegen die Panthers einen Sieg ein. Bild: AP/AP

Hischier und Niederreiter skoren – und helfen ihren Teams zum Sieg



Minnesota und New Jersey beenden Negativ-Serien

Sowohl die New Jersey Devils gegen die Florida Panthers wie auch die Minnesota Wild gegen die Philadelphia Flyers konnten lange Durststrecken beenden. Die New Jersey Devils feierten gegen die Panthers den ersten Sieg nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge. Der Schweizer Nummer-1-Draft Nico Hischier konnte sich beim 2:1-Sieg einen Assist beim Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 gutschreiben lassen.

abspielen

Hischiers Assist zum zwischenzeitlichen 2:0. Video: streamable

Noch länger auf einen Sieg warten mussten die Minnesota Wild gegen die Philadelphia Flyers. Beim letzten Sieg von Minnesota im November 2014 (3:2) erzielten sowohl der mittlerweile zurückgetretene Mark Streit wie auch Nino Niederreiter je einen Treffer. Nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge konnte Minnesota den Negativtrend nun stoppen. Niederreiter trug sich beim 1:0-Sieg wieder in die Skorerliste ein; er liess sich einen Assist zum entscheidenden Treffer gutschreiben. 

abspielen

Nino Niederreiter wirbelt hinter dem Tor und leitet den enstcheidenden Treffer ein.  Video: streamable

Bereits die Skorerpunkte 11 und 12 gelangen Sven Andrighetto am Samstag in Stockholm. Der Stürmer verlor mit den Colorado Avalanche nach dreimaliger Führung zwar auch das zweite Spiel gegen die Ottawa Senators mit 3:4 (anders als am Freitag in der regulärem Spielzeit), durfte aber immerhin mit seinem persönlichen Auftritt zufrieden sein.

Andrighetto steuerte im zweiten Drittel zum 2:1 einen Assist bei und erzielte zwei Minuten später das 3:2 gleich selbst. Mit seinen fünf Treffern und sieben Assists liegt er in der «Schweizer NHL-Skorerliste» gleichauf mit Sven Bärtschi (Vancouver Canucks) an der Spitze.

Fiala versenkt Penalty

Die Nashville Predators feiern in der NHL gegen die Pittsburgh Penguins den vierten Sieg in Folge. Kevin Fiala überzeugt beim 5:4-Sieg nach Penaltyschiessen mit starken Nerven.

Während das Schweizer Trio Roman Josi, Yannick Weber und Kevin Fiala in den regulären 60 Minuten keine Akzente setzen konnte, avancierte Letzterer im Shootout zum Matchwinner für die Predators. Fiala verwandelte seinen Penalty wie auch Teamkollege Filip Forsberg, weshalb der ebenfalls verwertete Penalty von Pittsburgh-Star Sidney Crosby am Ende Makulatur aus Sicht der Penguins blieb.

Die Predators hätten die Partie bereits früher für sich entscheiden können. Nach einem starken Start in das zweite Drittel hatte die Franchise aus dem Bundesstaat Tennessee 3:1 geführt, die Penguins glichen jedoch kurz nach Beginn des Schlussabschnitts wieder aus. Auch einen zweiten Rückstand konnte der Stanley-Cup-Sieger aus Pittsburgh wettmachen, weshalb die Entscheidung erst im Penaltyschiessen fiel. (cma/sda)

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

abspielen

Video: Angelina Graf

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • KingQuentin 12.11.2017 13:59
    Highlight Highlight "Die New Jersey Devils feierten gegen die Panthers den ersten Sieg nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge"

    Die Devils haben "nur" vier Niederlagen in Folge erhalten. Am 1 November gewannen die Devils 2:0 gegen Vancouver.
  • Landei 12.11.2017 09:45
    Highlight Highlight Ein zweiter Pass im Powerplay, aber beim Gegentor verliert Hischier wieder einmal den gegnerischen Stürmer aus den Augen. Er zahlt momentan viel Lehrgeld. Von einem Nummer 1 Pick muss mehr kommen!
    • Raembe 12.11.2017 12:47
      Highlight Highlight Das bewertet immernoch der Coach, der ist momentan zufrieden. Das Franchise Unternehmen steht hinter ihm und gibt ihm genug Zeit.
  • miarkei 12.11.2017 09:10
    Highlight Highlight Timo Meier hat 17 Strafminuten geholt.
    • urwald 12.11.2017 10:12
      Highlight Highlight Und wird hoffentlich dafür gesperrt.

Ist Gilles Senn am Ende doch die Lösung für das HCD-Torhüterproblem?

Der sanfte, scheue Riese Gilles Senn hat den HC Davos zum Sieg über Nürnberg (3:2) gehext. Gut möglich, dass er auch nächste Saison für den HCD im Kasten steht.

Eigentlich war klar: Gilles Senn (22) wird den HCD Ende Saison verlassen und sein Glück in Nordamerika versuchen. Die New Jersey Devils haben 2017 im NHL-Draft nicht nur Nico Hischier zur Nummer 1 gemacht. Als Nummer 129 haben sie auch Gilles Senn gezogen.

Ja, inoffiziell (aber nur inoffiziell) gilt: Arno Del Curto hat Gilles Senn bereits vor dem Start dieser Saison das Vertrauen entzogen und ihm den schwedischen «Lotter-Riesen» Anders Lindbäck (198 cm) vor die Nase gesetzt, weil der …

Artikel lesen
Link zum Artikel