Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Haas und die Oilers unterliegen zuhause dem Stanley-Cup-Sieger



Keine Punkte gegen den Champion: Die Edmonton Oilers kassieren eine 2:5-Heimniederlage gegen die St.Louis Blues. Zwar begann das Spiel für das Team des Schweizer Stürmers Gaetan Haas (ein Torschuss in zwölf Minuten Eiszeit) optimal: Superstar Connor McDavid erzielte bereits in der 3. Minute das 1:0. Dann zogen die Blues auf 3:1 davon, aber als Zack Kassian verkürzte, wurde es nochmals richtig heiss.

Als St.Louis in der letzten Minute mit einem Mann weniger auskommen musste, machte Edmonton zwei Mann daraus, indem es seinen Goalie herausnahm. Der Plan ging nicht auf: Statt die Verlängerung zu erzwingen, kassierten die Oilers noch zwei Treffer ins verwaiste Netz.

abspielen

Video: YouTube/NHL

Für die Blues war es der sechste Sieg in Folge, gemeinsam mit den Washington Capitals sind sie das puntkbeste Team der Liga. Edmonton bleibt trotz der Niederlage Leader der Pacific Division.

Auch das zweite NHL-Spiel des Abends endete mit einem klaren Resultat. Die New York Rangers schlugen die Detroit Red Wings 5:1. Die Weichen zum Sieg stellten die Rangers mit den ersten drei Toren, die sie im Mitteldrittel innerhalb von rund vier Minuten erzielten. (ram)

Die Schweizer Skorerliste:

Bild

tabelle: nhl

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Wayne Gretzky betritt die NHL-Bühne und schickt sich an, alle Rekorde zu brechen

10. Oktober 1979: Der Einstieg der Edmonton Oilers ist gleichzeitig der erste Auftritt von Wayne Gretzky in der National Hockey League. 20 Jahre lang verzaubert der Kanadier die Eishockeywelt, bis er als bester Spieler der Geschichte abtritt.

Sport bedeutet: Emotionen. Sport bedeutet aber vor allem auch: Zahlen. Sie entscheiden schliesslich über Sieg und Niederlage.

Im Idealfall werden Emotionen und Zahlen verbunden. Wayne Gretzky wird deshalb immer in Erinnerung bleiben. Wie Roger Federer im Tennis oder Michael Jordan im Basketball gilt er als der beste seiner Sportart aller Zeiten – und zwar nicht nur wegen der Erfolge, sondern auch wegen der Art und Weise, wie er sie errungen hat. «The Great One» mit der legendären …

Artikel lesen
Link zum Artikel