DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Seattle Kraken haben bei ihrem ersten Auftritt in der NHL das Nachsehen.
Die Seattle Kraken haben bei ihrem ersten Auftritt in der NHL das Nachsehen.
Bild: keystone

Seattle verliert erstes NHL-Spiel – Pittsburgh erteilt Tampa eine Lektion

13.10.2021, 06:5513.10.2021, 07:59

Tampa – Pittsburgh 2:6

Gut drei Monate, nachdem Tampa Bay den zweiten Stanley-Cup-Sieg in Folge unter Dach und Fach gebracht hatte, war vom Glanz jener Tage während der mit 4:1 gewonnenen Final-Serie gegen die Montreal Canadiens noch nichts zu sehen.

Vasilevsky mit dem Fehler, Heinen profitiert.
Video: streamable

Pittsburgh ging in den ersten vier Minuten des zweiten Drittels 2:0 in Führung und sorgte Mitte des dritten Abschnitts mit dem dritten Tor für die Vorentscheidung. Den zweiten Treffer erzielte der bald 37-jährige Brian Boyle, der sein erstes Spiel seit 14 Monaten bestritt. Der Amerikaner, zuletzt bei den Florida Panthers tätig, hatte erst wenige Stunden vor dem Spiel mit den Penguins einen Einjahresvertrag unterzeichnet.

Die Highlights des Spiels.

Vegas – Seattle 4:3

Das allererste NHL-Spiel in der Geschichte der Seattle Kraken endete mit einer Niederlage. Das 32. Team der NHL verloren auswärts bei den ebenfalls noch jungen Vegas Golden Knights mit 3:4.

Das erste Tor in der NHL-Geschichte der Seattle Kraken.
Video: streamable

Der Start missglückte der Mannschaft aus Seattle gründlich, nach 27. Minuten lagen sie bereits mit 3:0 zurück.

Kickbewegung oder nicht? Chandler Stephenson trifft zum 4:3 für Vegas.
Video: streamable

Danach fanden sie plötzlich den Tritt und glichen bis zur 49. Minute aus. Doch nur 35 Sekunden später traf Chandler Stephenson mit dem Schlittschuh zum Sieg von Vegas. (abu/sda)

Die Highlights des Spiels.
watson Eishockey auf Instagram
Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Du bist ein echter Eishockey-Fan? So kriegst du das Stadion-Feeling zuhause hin.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das steckt hinter den merkwürdigen Voicemail-SMS, die gerade Tausende Schweizer erhalten

Aktuell erhalten Schweizer Handy-User massenhaft Kurznachrichten mit schädlichen Links. Kriminelle versuchen, ahnungslose Opfer zur Installation eines E-Banking-Trojaners zu verführen.

Der brandgefährliche Android-Trojaner FluBot ist zurück. Kriminelle greifen derzeit gezielt Schweizer Handy-Nutzerinnen und Nutzer an. Hierzu versenden sie massenhaft Spam-SMS an hiesige Mobilfunknummern. In den Kurznachrichten ist jeweils von einem verpassten Anruf, beziehungsweise einer Sprachnachricht die Rede, die man abhören könne.

Android blockiert die Installation von Apps aus unbekannten Quellen. Nutzerinnen und Nutzer haben allerdings die Möglichkeit, diesen Schutzmechanismus manuell zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel