Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06541997 Tourists posing for photos sit on top of the Olympic rings at Gyeongpo beach near the Olympic village in Gangneung, South Korea, 19 February 2018.  EPA/VALDRIN XHEMAJ

Beliebtes Foto-Sujet bei den Koreanern: Die olympischen Ringe am Strand von Gangneung. Bild: EPA/EPA

Ringmeister Zaugg

Pyeongchang 2018 – nicht die besten, aber die bestfunktionierenden Spiele aller Zeiten

Die olympischen Winterspiele haben ihre Romantik verloren. Ist egal. Pyeongchang 2018 hat uns gezeigt: Die Traum- und Geldmaschine des IOC funktioniert so gut wie noch nie.



Einst «segnete» IOC-Präsident Juan Antonio Samaranch (Amtszeit von 1980 bis 2001) die Olympischen Spiele im Rahmen der Schlussfeier. Würde er es sagen? Oder doch nicht?

Der Schöpfer der modernen, kapitalistischen Spiele pflegte nämlich zum Abschluss der Spiele feierlich zu verkünden: «the best ever» («die besten Spiele aller Zeiten»). Das höchste Lob.

International Olympic Committee president Juan Antonio Samaranch opens the games of the 2000 Summer Olympics during the opening ceremony at the Olympic Stadium in Sydney, Australia, Friday, Sept. 15, 2000.   (KEYSTONE/AP Photo/Eric Draper)

Der Samaranch-Spruch «the best ever» ist legendär. Bild: AP

Nur ein einziges Mal verweigerte er diese Adelung. Nach den Chaos-Spielen von 1996 in Atlanta. Damals höhnten sogar US-Medien, es sei ein Wunder, dass sich Muhammad Ali beim Entzünden der olympischen Flamme nicht die Finger verbrannt habe.

Keine Frage: Am Sonntag würde Juan Antonio Samaranch die Spiele von Pyeongchang mit dem höchsten Lob ehren und als «the best ever» bezeichnen. Seine Amtsnachfolger haben leider nicht mehr das Rückgrat zu solchen pointierten Aussagen.

Sieben Punkte zeigen, uns warum wir 2018 zwar nicht die besten, aber die bestfunktionierenden aller Zeiten gesehen haben.

Perfekte Organisation

Die Organisation ist nahezu perfekt. Noch perfekter als in Sotschi 2014. Sogar die Busse des olympischen Transportsystems fahren mit der Pünktlichkeit von helvetischen Eisenbahnen.

A bus driver travels to the Phoenix Snow Park in an Olympic lane at the 2018 Winter Olympics in Pyeongchang, South Korea, Saturday, Feb. 3, 2018. The venue will host freestyle skiing and snowboarding events. (AP Photo/Charlie Riedel)

In den Bussen werden gar die Wettkämpfe übertragen Bild: AP/AP

Spezieller Charme

Ein ganz spezieller Charme. Die Spiele sollen Glanz, Macht und Einfluss einer Nation der Welt vor Augen führen. «Powerspiele». Das war ganz ausgeprägt 2008 in Peking und 2014 in Sotschi so. Aber auch Vancouver (2010) und London (2012) waren nicht frei von diesem Pathos.

Pyeongchang ist anders. Freundlicher, charmanter, bescheidener. Südkorea geht es nicht darum, Macht zu demonstrieren, sondern ein guter Gastgeber zu sein.

epa06484619 A tourist stands before the sunrise next the Olympic rings installation at Gyeongpo beach, near the venues of Gangneung Ice Arena, Oval and Hockey Centre of the PyeongChang Winter Olympic Games 2018, in Gangneung, South Korea, 30 January 2018. The PyeongChang 2018 Winter Games Olympics, will run from 09 to 25 February 2018.  EPA/JEON HEON-KYUN

Winterspiele am Strand, wo gibt's denn so was. Bild: EPA/EPA

Eine leise Heiterkeit und Gelassenheit ist sogar bei den Sicherheitskontrollen spürbar. Es gibt eine koreanische Weisheit, die zu dieser überaus angenehmen Atmosphäre beiträgt: eine Organisation soll möglichst perfekt sein – aber nur zu 90 Prozent. Damit noch etwas Freiraum nach links und rechts, nach unten oder oben bleibt.

Leere Tribünen

Halbleere Stadien und Tribünen. Die Koreanerinnen und Koreaner haben, abgesehen von ein paar Eissportarten, keine Beziehung zum Wintersport. Die meisten Wettbewerbe verfolgen sie mit einer Mischung aus Respekt, Neugierde, Verwunderung und Staunen. Ungefähr so, wie wir ein seltsames Insekt oder ein exotisches Tier betrachten. Von einer Stimmung wie bei den vorangegangenen Winterspielen kann nicht die Rede sein. Die Stadien und Tribünen sind oft halb leer.

A general view of the finish area during the men Alpine Skiing downhill race in the Jeongseon Alpine Center during the XXIII Winter Olympics 2018 in Pyeongchang, South Korea, on Thursday, February 15, 2018. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Vor allem zu den Rennen der alpinen Skifahrer kamen weniger Zuschauer als erhofft. Bild: KEYSTONE

Verlorene Romantik

Der Wind und die Kälte täuschen hier darüber hinweg, dass Winterspiele keine Winterspiele mehr sind. Der olympische Park unten in Gangneung, das olympische Disneyland, das emotionale Herzstück der Spiele, hat den Charme einer Gewerbeausstellung. Wer nicht weiss, dass es sich bei der Veranstaltung um Olympische Spiele handelt, wähnt sich in einem hastig und nur als Provisorium errichteten, eingezäunten Einkaufs- und Freizeitpark.

Die Romantik der Winterwunderlandschaften, strahlend sich erhebender Berge ist dahin. Wir haben es mit einer Sportindustrie zu tun, die ihre Produktionsstätte dort aufbaut, wo dafür genug bezahlt wird. 2022 werden wir gar Winterspiele in Peking haben. Das ist mindestens so absurd wie eine Fussball-WM in Katar. Und doch logisch. Peking kann jeden Preis bezahlen. Katar auch. Peking muss nicht das Volk fragen. Katar auch nicht.

JANSRUD Kjetil of Norway at the free fall start during the mens downhill training at the 2017 FIS Alpine Skiing World Championships in St. Moritz, Switzerland, Thursday, February 9, 2017. (KEYSTONE/POOL/Alessandro Della Bella)

So stellen wir uns die perfekte Ski-Kulisse vor. Bild: SKI WM ST. MORITZ 2017

Neue Märkte

Pyeongchang (und noch mehr Tokyo in zwei und Peking in vier Jahren) zeigt uns, wohin die Reise dieser Welt gehen wird. Die Spiele – Sommer und Winter – folgen der Spur des Geldes. Sie öffnen Wege in den riesigen Zukunftsmarkt Asien und sind deshalb für die die Wirtschaft interessant. Die Wintersport-Industrie und Wintersport-Verbände versuchen das gewaltige, noch weitgehend unerschlossene Potenzial dieses Marktes durch OlympischeSpiele (2018 Pyeongchang, 2022 Peking) zu erschliessen.

Dabei ist nicht mehr die Anzahl Zuschauer in den Stadien und auf den Tribünen entscheidend. Sondern die Anzahl Menschen, denen über TV-Übertragungen eine Werbebotschaft vermittelt werden kann.

ARCHIVBILD --- ZUM COUNTDOWN VON 10 TAGEN BIS ZUR EROEFFNUNGSZEREMONIE DER OLYMPISCHEN WINTERSPIELE PYEONGCHANG 2018, AM FREITAG, 9. FEBRUAR 2018, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG --- A handout photo made available by South Korea's Air Force on 10 January 2018 shows the Olympic rings that the Air Force's Black Eagles aerobatic flight team drawn in the sky over the Alpensia Ski Jumping Center in PyeongChang, 182 kilometers east of Seoul, South Korea, 21 December 2017. PyeongChang is the main host of the 2018 Winter Games slated for 09 to 25 February.  EPA/SOUTH KOREA AIR FORCE HANDOUT SOUTH KOREA OUT HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Olympia in Europa? Scheint zumindest im Winter kaum mehr möglich. Bild: EPA YNA/SOUTH KOREA AIR FORCE

Die Politik im Griff

Seit bald 100 Jahren sind die Spiele und die Politik untrennbar miteinander verknüpft. Inzwischen dürfte das IOC neben der katholischen Kirche und der FIFA die reichste weltweit operierende nicht-staatliche Organisation sein. Das IOC hat sich inzwischen aus der Abhängigkeit der Politik weitgehend befreit.

Während des «Kalten Krieges» erschütterten immer wieder Boykotte die Spiele: 1956 verzichtete sogar die Schweiz wegen des sowjetischen Einmarsches in Ungarn auf die Spiele in Melbourne. 1976 blieben 22 afrikanische Staaten den Spielen fern. 1980 fehlten in Moskau die Amerikaner und 1984 folgte in Los Angeles die Retourkutsche: die Sowjets und die meisten Ostblockstaaten blieben zu Hause. Die Politik gab den Takt vor.

epa06508639 Fireworks light the stadium during the Opening Ceremony of the PyeongChang 2018 Olympic Games at the Olympic Stadium, Pyeongchang county, South Korea, 09 February 2018.  EPA/VASSIL DONEV

Niemand boykottiert heutzutage mehr die Olympischen Spiele. Bild: EPA/EPA

Diese Zeiten sind längst vorbei. Nicht, weil es nichts mehr zu boykottieren gäbe. Aber seit die Profis nicht mehr ausgeschlossen sind (seit 1984), sind die Spiele ein brummendes, globales Geschäft und durch die Milliarden aus dem TV-Business so mit der Wirtschaft verzahnt, dass sich niemand mehr einen Boykott leisten mag.

Nun sind die Spiele zu einer begehrten globalen Bühne für politische Interessen geworden und das IOC macht die Spielregeln. Grotesk: keiner hat diese Bühne hier so geschickt genutzt wie Nordkoreas grosser Vorsitzender Kim Jong-un mit der Seifenoper um das vereinigte koreanischen Frauen-Eishockeyteam.

Die Romantik

Wichtiger als volle Stadien und Tribünen ist eine reibungslos funktionierende Organisation und die Produktion von perfekten TV-Bildern. Die Traum- und Geldmaschine des IOC funktioniert so gut wie noch nie. Deshalb sind diese Spiele die bestfunktionierenden aller Zeiten. Aber nicht die besten. Weil die Sport-Romantik ein wenig fehlt.

Der Mensch lebt ja nicht vom Brot, vom Geschäft allein. Er braucht auch etwas fürs Gemüt, für die Seele. Ein bisschen mehr Stimmung und Rock'n'Roll und eine Prise Chaos hätten dem Romantiker in Pyeongchang durchaus gefallen.

Alle Olympiasieger von Pyeongchang 2018

Unvergessene Olympia-Momente: Winterspiele

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

Pirmin Zurbriggen krönt seine Karriere mit dem Abfahrts-Olympiasieg in Calgary

Link zum Artikel

Steven Bradbury schreibt das schönste Olympia-Märchen überhaupt 

Link zum Artikel

Mit Full-Doublefull-Full springt Sonny Schönbächler zum Olympiasieg

Link zum Artikel

Strassenbauer, Pistencowboy, Pechvogel, Stehaufmännchen, Olympiasieger

Link zum Artikel

Die Geburtsstunde einer Legende: Jamaika hat 'ne Bobmannschaft!

Link zum Artikel

Tanja Frieden freut sich schon über den silbernen «Plämpu», da schenkt ihr Jacobellis Gold

Link zum Artikel

26.02.1988: Vreni, vidi, vici

Link zum Artikel

27.02.2010: Alles scheint nach dem Sturz verloren – da schwimmt sie einfach übers Eis und rettet Deutschland in den Final

Link zum Artikel

26.02.2002: Hexerei, von der Putzfrau geweihtes Wasser und Doping – Johann Mühlegg läuft, bis er auffliegt

Link zum Artikel

20.02.2014: Ein Sturz produziert das beste Photo-Finish aller Zeiten – zumindest für Profiteur Armin Niederer

Link zum Artikel

25.02.1994: Am Ende strahlt die Schöne Nancy Kerrigan und das Biest Tonya Harding vergiesst bittere Tränen

Link zum Artikel

Liechtenstein ist so klein, dass es fast in eine Gondelbahn passt. Wieso uns der Nachbar 1980 trotzdem abgetrocknet hat

Link zum Artikel

23.02.1980: Das zweite «Miracle on Ice» – in neun Tagen fünfmal Olympiasieger

Link zum Artikel

Strassenbauer, Pistencowboy, Olympiasieger, Pechvogel, Stehaufmännchen

Link zum Artikel

18.02.2006: Als die «Eisgenossen» kanadischer spielen als die Kanadier und sich für eine uralte Schmach rächen

Link zum Artikel

Der historische Schrei des berühmtesten Münstertalers

Link zum Artikel

17.02.2006: Tanja Frieden freut sich schon über den silbernen «Plämpu», als Lindsey Jacobellis ihr Gold schenkt

Link zum Artikel

16.02.2002: Der krasse Aussenseiter Steven Bradbury schreibt das schönste Olympia-Märchen überhaupt 

Link zum Artikel

10.02.2002: Simon Ammann, der voll geile Harry Potter der Lüfte, wird Olympiasieger

Link zum Artikel

Heinzers Bindung bricht – was für eine Blamage für den Olympia-Favoriten

Link zum Artikel

12.02.2006: Die Ösi-Reporter reiben schon gierig die Hände – da klaut ein Franzose doch tatsächlich noch «ihr» Abfahrts-Gold

Link zum Artikel

Der Adler ist gelandet – «Eddie the Eagle» springt in die Herzen der Fans

Link zum Artikel

11.02.1972: Wie die DDR dem Vogelmenschen die Flügel stutzte 

Link zum Artikel

03.02.1972: «Ogis Leute siegen heute» wird zum Motto einer ganzen Nation

Link zum Artikel

04.02.1932: Eisschnellläufer Jack Shea wird Olympiasieger und ahnt nicht, was er damit auslöst

Link zum Artikel

09.02.1964: Die Schweiz erlebt mit der «Schmach von Innsbruck» ein historisches Debakel

Link zum Artikel

07.02.1972: Wie «Aroma-Kaffee» Bernhard Russi zum Abfahrts-Olympiasieger machte

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Olympia-Momente: Winterspiele

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

Pirmin Zurbriggen krönt seine Karriere mit dem Abfahrts-Olympiasieg in Calgary

0
Link zum Artikel

Steven Bradbury schreibt das schönste Olympia-Märchen überhaupt 

1
Link zum Artikel

Mit Full-Doublefull-Full springt Sonny Schönbächler zum Olympiasieg

2
Link zum Artikel

Strassenbauer, Pistencowboy, Pechvogel, Stehaufmännchen, Olympiasieger

0
Link zum Artikel

Die Geburtsstunde einer Legende: Jamaika hat 'ne Bobmannschaft!

2
Link zum Artikel

Tanja Frieden freut sich schon über den silbernen «Plämpu», da schenkt ihr Jacobellis Gold

2
Link zum Artikel

26.02.1988: Vreni, vidi, vici

0
Link zum Artikel

27.02.2010: Alles scheint nach dem Sturz verloren – da schwimmt sie einfach übers Eis und rettet Deutschland in den Final

0
Link zum Artikel

26.02.2002: Hexerei, von der Putzfrau geweihtes Wasser und Doping – Johann Mühlegg läuft, bis er auffliegt

0
Link zum Artikel

20.02.2014: Ein Sturz produziert das beste Photo-Finish aller Zeiten – zumindest für Profiteur Armin Niederer

4
Link zum Artikel

25.02.1994: Am Ende strahlt die Schöne Nancy Kerrigan und das Biest Tonya Harding vergiesst bittere Tränen

0
Link zum Artikel

Liechtenstein ist so klein, dass es fast in eine Gondelbahn passt. Wieso uns der Nachbar 1980 trotzdem abgetrocknet hat

0
Link zum Artikel

23.02.1980: Das zweite «Miracle on Ice» – in neun Tagen fünfmal Olympiasieger

0
Link zum Artikel

Strassenbauer, Pistencowboy, Olympiasieger, Pechvogel, Stehaufmännchen

0
Link zum Artikel

18.02.2006: Als die «Eisgenossen» kanadischer spielen als die Kanadier und sich für eine uralte Schmach rächen

0
Link zum Artikel

Der historische Schrei des berühmtesten Münstertalers

0
Link zum Artikel

17.02.2006: Tanja Frieden freut sich schon über den silbernen «Plämpu», als Lindsey Jacobellis ihr Gold schenkt

0
Link zum Artikel

16.02.2002: Der krasse Aussenseiter Steven Bradbury schreibt das schönste Olympia-Märchen überhaupt 

1
Link zum Artikel

10.02.2002: Simon Ammann, der voll geile Harry Potter der Lüfte, wird Olympiasieger

0
Link zum Artikel

Heinzers Bindung bricht – was für eine Blamage für den Olympia-Favoriten

0
Link zum Artikel

12.02.2006: Die Ösi-Reporter reiben schon gierig die Hände – da klaut ein Franzose doch tatsächlich noch «ihr» Abfahrts-Gold

2
Link zum Artikel

Der Adler ist gelandet – «Eddie the Eagle» springt in die Herzen der Fans

3
Link zum Artikel

11.02.1972: Wie die DDR dem Vogelmenschen die Flügel stutzte 

0
Link zum Artikel

03.02.1972: «Ogis Leute siegen heute» wird zum Motto einer ganzen Nation

1
Link zum Artikel

04.02.1932: Eisschnellläufer Jack Shea wird Olympiasieger und ahnt nicht, was er damit auslöst

0
Link zum Artikel

09.02.1964: Die Schweiz erlebt mit der «Schmach von Innsbruck» ein historisches Debakel

0
Link zum Artikel

07.02.1972: Wie «Aroma-Kaffee» Bernhard Russi zum Abfahrts-Olympiasieger machte

0
Link zum Artikel

Unvergessene Olympia-Momente: Winterspiele

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

Pirmin Zurbriggen krönt seine Karriere mit dem Abfahrts-Olympiasieg in Calgary

0
Link zum Artikel

Steven Bradbury schreibt das schönste Olympia-Märchen überhaupt 

1
Link zum Artikel

Mit Full-Doublefull-Full springt Sonny Schönbächler zum Olympiasieg

2
Link zum Artikel

Strassenbauer, Pistencowboy, Pechvogel, Stehaufmännchen, Olympiasieger

0
Link zum Artikel

Die Geburtsstunde einer Legende: Jamaika hat 'ne Bobmannschaft!

2
Link zum Artikel

Tanja Frieden freut sich schon über den silbernen «Plämpu», da schenkt ihr Jacobellis Gold

2
Link zum Artikel

26.02.1988: Vreni, vidi, vici

0
Link zum Artikel

27.02.2010: Alles scheint nach dem Sturz verloren – da schwimmt sie einfach übers Eis und rettet Deutschland in den Final

0
Link zum Artikel

26.02.2002: Hexerei, von der Putzfrau geweihtes Wasser und Doping – Johann Mühlegg läuft, bis er auffliegt

0
Link zum Artikel

20.02.2014: Ein Sturz produziert das beste Photo-Finish aller Zeiten – zumindest für Profiteur Armin Niederer

4
Link zum Artikel

25.02.1994: Am Ende strahlt die Schöne Nancy Kerrigan und das Biest Tonya Harding vergiesst bittere Tränen

0
Link zum Artikel

Liechtenstein ist so klein, dass es fast in eine Gondelbahn passt. Wieso uns der Nachbar 1980 trotzdem abgetrocknet hat

0
Link zum Artikel

23.02.1980: Das zweite «Miracle on Ice» – in neun Tagen fünfmal Olympiasieger

0
Link zum Artikel

Strassenbauer, Pistencowboy, Olympiasieger, Pechvogel, Stehaufmännchen

0
Link zum Artikel

18.02.2006: Als die «Eisgenossen» kanadischer spielen als die Kanadier und sich für eine uralte Schmach rächen

0
Link zum Artikel

Der historische Schrei des berühmtesten Münstertalers

0
Link zum Artikel

17.02.2006: Tanja Frieden freut sich schon über den silbernen «Plämpu», als Lindsey Jacobellis ihr Gold schenkt

0
Link zum Artikel

16.02.2002: Der krasse Aussenseiter Steven Bradbury schreibt das schönste Olympia-Märchen überhaupt 

1
Link zum Artikel

10.02.2002: Simon Ammann, der voll geile Harry Potter der Lüfte, wird Olympiasieger

0
Link zum Artikel

Heinzers Bindung bricht – was für eine Blamage für den Olympia-Favoriten

0
Link zum Artikel

12.02.2006: Die Ösi-Reporter reiben schon gierig die Hände – da klaut ein Franzose doch tatsächlich noch «ihr» Abfahrts-Gold

2
Link zum Artikel

Der Adler ist gelandet – «Eddie the Eagle» springt in die Herzen der Fans

3
Link zum Artikel

11.02.1972: Wie die DDR dem Vogelmenschen die Flügel stutzte 

0
Link zum Artikel

03.02.1972: «Ogis Leute siegen heute» wird zum Motto einer ganzen Nation

1
Link zum Artikel

04.02.1932: Eisschnellläufer Jack Shea wird Olympiasieger und ahnt nicht, was er damit auslöst

0
Link zum Artikel

09.02.1964: Die Schweiz erlebt mit der «Schmach von Innsbruck» ein historisches Debakel

0
Link zum Artikel

07.02.1972: Wie «Aroma-Kaffee» Bernhard Russi zum Abfahrts-Olympiasieger machte

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nelson Muntz 22.02.2018 20:01
    Highlight Highlight Winterolympia in der Schweiz wären absolut machbar! Bob und Co im Endagin, Ski in Crans Montana, Lenzerheide, Adelboden, Wengen. Eröffnungsfeier im Joggeli, Stade de Genève, Letzi oder Wankdorf. Hockey/Curling/Shorttrack/Eiskunstlauf in Zürich, Bern, Davos, Kloten, Lausanne, Biel und Lugano. Freestyle in Lesin und Laax, Skispringen in Engelberg, Langlauf/Biathlon gibts auch genügend Orte. Einzig die 400m Eisbahn fehlt....Letzi mit Zelt? Wir müsdten fast nichts bauen, haben 3 gute internationale Flughäfen und gute ÖV.


    ....aber der Kantönligeist wird dies alles zu verhindern wissen.
    • plaga versus 22.02.2018 20:57
      Highlight Highlight Die Schweiz wird die Spiele erst wieder erhalten, wenn die Winterolympiade im Komma liegt und dereinst wieder nach Europa kommen muss...
    • Gsnosn. 23.02.2018 07:26
      Highlight Highlight Als Schweiz ja, als Sion nein
    • gelb 23.02.2018 08:29
      Highlight Highlight @Gsnosn
      Vorweg ich bin auch ein Gegner von Sion 2026 aber bei Sion 2026 würden die Spiele schon in der ganzen Schweiz verteilt stattfinden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Matthiah Süppi 22.02.2018 19:23
    Highlight Highlight Diese Spiele in einem Wort beschrieben:
    Emotionslos.
    Hat natürlich auch mit den für uns mühsamen Wettkampfzeiten zu tun.
    • Turist 22.02.2018 20:12
      Highlight Highlight Geht mir auch so. Noch nie habe ich so wenig von einer Olympiade mitbekommen, dank den Wettkampfzeiten.
      Irgendwie geht die Olympiade komplett an mir vorbei. Und es stört mich nicht mal. Mein Interesse hält sich in Grenzen bei dieser Ausgabe, wieso auch immer.
    • c_meier 22.02.2018 21:27
      Highlight Highlight SRF zeigt am Abend (so zwischen 19.00h und 20.30h jeweils die Highlights auch aus Schweizer Sicht. Somit kommt man trotzdem relativ viel mit auch wenn man nicht sehr früh oder mitten in der Nacht aufsteht
    • Coffey 22.02.2018 21:29
      Highlight Highlight Während einer Olympiade finden ja auch keine Wettkämpfe statt, jedenfalls keine Olympischen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fulehung1950 22.02.2018 19:23
    Highlight Highlight Etwas fehlt mir im Artikel: die Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft der Helfer, wo immer sie im Einsatz waren! Ich habe es vor Ort erlebt, sei es im Flughafen bei der Ankunft, an den Sportstätten oder bei den bei den Wettbewerben direkt eingesetzten Helfern. Ich jedenfalls mag die Koreaner!

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Rund drei Prozent der Schweizerinnen und Schweizer ernähren sich vegan. Nach wie vor herrschen viele Vorurteile über die ausschliesslich auf Pflanzen basierende Ernährung. Die Dokumentation «The Game Changers», welche seit kurzem auf Netflix zu sehen ist, versucht mit diesen aufzuräumen – und auch den übrigen 97 Prozent eine vegane Ernährung schmackhaft zu machen.

Wenn du bereits jetzt Schnappatmung bekommst und dich um dein Steak fürchtest, bleib doch noch schnell dran! Denn die Doku ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel