DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Goalie gibt alles, um in jede Eigentor-Compilation zu kommen

07.01.2021, 07:5107.01.2021, 13:31
Video: streamable

Beim 2:0-Sieg von Stade Brest gegen Nizza steht Brest-Goalie Gautier Larsonneur im Fokus. Der 23-Jährige erzielt beinahe ein Eigentor, das die Welt noch nicht gesehen hat. Er will an der eigenen Grundlinie befreien, doch der Ball rutscht ihm über den Spann, küsst die Latte, klatscht an den Pfosten und fällt dem Nizza-Stürmer Amine Gouiri vor die Füsse. Der ist allerdings zu überrascht von der sich ihm plötzlich bietenden Chance, so dass der Ball am Ende zur sicheren Beute Larsonneurs wird. Der Goalie kann ein Grinsen nicht verhindern – er weiss natürlich, welches Glück er gerade hatte. Andererseits: Ewiges Internet-Leben wäre ihm sicher gewesen, denn dieser Treffer hätte es locker in sämtliche Eigentor-Compilations auf YouTube geschafft.

Brest und Nizza liegen im Tabellenmittelfeld. An der Spitze der Ligue 1 hat Olympique Lyon neu je drei Punkte Vorsprung auf Serienmeister Paris Saint-Germain und Lille. Während Lyon zuhause Lens 3:2 schlug, kam PSG in Saint-Etienne nicht über ein 1:1 hinaus und Lille verlor zuhause gegen das erstaunliche Angers 1:2. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Oh shit! 48 Bilder vom Moment, bevor das Desaster eintritt

1 / 50
Oh shit! 48 Bilder vom Moment, bevor das Desaster eintritt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dieser Mann hängt am Beatmungsgerät und hat eine Message für Corona-Leugner

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
White Whizard
07.01.2021 11:24registriert Oktober 2020
Heiko Vogel hätte gesagt: an guten Tagen macht er den (analog zu Markus Steinhofers Fast-Eigentor gegen Manchester)
441
Melden
Zum Kommentar
avatar
PHILIBERT
07.01.2021 09:29registriert Januar 2021
Das muss man erst mal hinkriegen...🙈
390
Melden
Zum Kommentar
2
Jakobsen, der Niederländer mit dänischem Namen, siegt in Dänemark – Van Aert neu in Gelb
Fabio Jakobsen sichert sich im Sprint den Sieg auf der 2. Etappe der Tour de France. Neuer Träger des Maillot jaune ist Wout van Aert.

Der 25-jährige Niederländer Jakobsen triumphierte in Nyborg mit einer halben Radlänge Vorsprung vor dem Belgier Van Aert. Dritter wurde der Däne Mads Pedersen. Für Tour-Debütant Jakobsen vom Team Quick-Step, der über die grösste Endgeschwindigkeit verfügte, ist es der erste Tagessieg bei der Frankreich-Rundfahrt.

Zur Story