DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Ausgleich vor Augen und dann schafft es der Villarreal-Stürmer doch tatsächlich, diesen Ball nicht (!) im Tor unterzubringen

18.09.2015, 06:4818.09.2015, 06:55

In Wien läuft bereits die Nachspielzeit, Villarreal rennt im Europa-League-Spiel gegen Rapid einem 1:2-Rückstand hinterher. Dann kommt der Ball irgendwie zu Bakambu, doch der eingewechselte Franzose bringt es fertig, die Kugel nicht zu versenken. Wie bitte ist das nur möglich? Kurz später pfeift der Schiedsrichter ab, Rapid Wien gewinnt die Partie und Cédric Bakambu hat wohl ordentlich schlecht geschlafen. (rst)

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
FCB-Joker Fink entscheidet hitzige und torreiche Partie gegen St.Gallen
Der FC Basel klettert in der Tabelle nach oben. Rot-Blau schlägt mit etwas Glück den FC St.Gallen, der die gesamte zweite Halbzeit mit einem Mann weniger auskommen musste, 3:2. Die Ostschweizer haderten nicht zu Unrecht mit dem Schiri.

St.Gallen verpasst es, als Tabellenerster der Super League zu übernachten. Die Ostschweizer geben in Basel zuerst eine Führung aus der Hand, kommen dann in Unterzahl zum Ausgleich und verlieren schliesslich aufgrund eines Jokertors.

Zur Story