DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Fifty Shades of Grey» im Bayern-Training: Müller versagt beim Lattenschiessen und bekommt dafür den Arsch versohlt 

18.12.2015, 14:1718.12.2015, 15:42

Pep Guardiola hat offenbar neue Trainingsmethoden eingeführt. Wer bei seinen kniffligen Challenges verliert, dem wird der Hintern versohlt. Bestrafung nach «Fifty Shades of Grey» ist schliesslich in Mode. Neulich hat es Thomas Müller erwischt. Der Stürmer zog beim Lattenschiessen gegen Holger Badstuber, Sven Ulreich, Philipp Lahm, Tom Starke und Sebastian Rode den Kürzeren und musste als logische Konsequenz den Hintern hinhalten. Das wird ihm wohl eine Lehre gewesen sein, spätestens nach dem Schuss von Holger Badstuber. (ndö)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bachofner kehrt zum ZSC zurück +++ Gottéron holt Verteidiger von Olten
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Der Verteidiger Joel Scheidegger wechselt nach dieser Saison von Olten, dem Leader in der Swiss League, zu Fribourg-Gottéron, dem Leader in der National League. Der 26-jährige Scheidegger hat einen Einjahresvertrag unterzeichnet. (abu/sda)

Zur Story