Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Auf den ersten Blick das kurioseste Eigentor ever. Auf den zweiten Blick nicht mehr



Malaga führt zu Hause gegen Valencia etwas überraschend mit 1:0, als Goalie Carlos Kameni kurz vor der Pause einen Flankenball ins eigene Tor spediert. Seine Mitspieler verstehen die Welt nicht mehr, er selber zeigt völlig entrüstet auf sein Tor, fast, als ob er aufbegehren wolle: «Wer zum Teufel hat hier ein Tor hingestellt?!»

Ein zweiter Blick zeigt allerdings den wahren Ursprung seiner Erzürnung: Valencias Denis Cheryshev steht Kameni kurz vor dessen Absprung auf den Fuss und irritiert den Kameruner damit wohl entscheidend. Am Ende verlieren die Gastgeber mit 1:2. (twu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Transferticker

Luganos Lungoyi gehört jetzt Juventus +++ Arsenal will Reals Ödegaard

Juventus Turin hat vom FC Lugano den 20-jährigen Flügelspieler Christopher Lungoyi verpflichtet. Es leiht den Schweizer U20-Internationalen aber für eineinhalb Jahre an die Tessiner aus. Wie das Tessiner Fernsehen RSI meldet, sieht der Vertrag zwischen Lugano und dem italienischen Rekordmeister vor, dass dieser Lungoyi bei Bedarf alle sechs Monate nach Turin holen kann. (ram/sda)

Christopher Lungoyi 🇨🇭Position: Hängende SpitzeAlter: 20Marktwert: 200'000 EuroBilanz 2020/21: 13 Spiele

Alejandro …

Artikel lesen
Link zum Artikel