Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Anpfiff ... und dann sitzen alle ab – Fussballer demonstrieren mit Sitzstreik für Flüchtlinge



Anpfiff, umfallen! Beim griechischen Zweitliga-Spiel zwischen AE Larissa und Acharnaikos sorgten die Spieler mit einem minutenlangen Sitzstreik für Aufsehen. Damit wollten sie «an die Hunderten von Kinder, die jeden Tag wegen der abscheulichen Apathie der EU und der Türkei in der Ägäis umkommen», erinnern.

Trotz des Winterwetters begeben sich jede Woche Tausende Menschen auf die gefährliche Überfahrt in Richtung europäisches Festland. Erst am Donnerstag waren 24 Flüchtlinge beim Untergang ihres Bootes vor der griechischen Insel Samos umgekommen, am Mittwoch ertranken sieben Menschen.

Mindestens 33 Menschen sollen am Samstag in der Ägäis auf dem Weg von der Türkei nach Griechenland ertrunken sein. Die UN sagte, dass mehr als 46.000 Migranten bisher in Griechenland in diesem Jahr angekommen sind, mehr als 200 sollen während der Reise umgekommen sein. Im letzten Jahr erreichten über 850.000 Flüchtlinge Griechenland. (pre/spon)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article